Celtic Glasgow – Borussia M’gladbach 19.10.2016, Champions League

Celtic Glasgow – Borussia M’gladbach / Champions League – In dieser CL-Gruppe sind Barcelona und Manchester City objektive Favoriten auf die ersten zwei Tabellenplätze und damit sind die heutigen Gegner doch in der Außenseiterrolle. Sie sollten demnach um den dritten Platz kämpfen. Das wurde eigentlich auch in den ersten zwei Runden bestätigt, und zwar obwohl Celtic zu Hause gegen Manchester City einen Punkt erzielen konnte, und zwar nachdem er im Nou Camp Stadion deklassiert wurde. Borussia dagegen wurde in Manchester schwer bezwungen und hat zu Hause gegen Barcelona eine solide Gegenwehr geliefert, aber verloren. Im Rahmen der Nationalmeisterschaften hat Celtic keine größeren Probleme und ist Tabellenführer, während Borussia nicht gerade hervorragend spielt und in der Tabellenmitte ist. Diese zwei Rivalen sind bis jetzt im Rahmen der internationalen Wettbewerbe noch nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 19.10.2016 – 20:45 MEZ

Celtic Glasgow

Celtic musste drei CL-Vorrunde spielen, weswegen die Mannschaft dieses Duell gegen ganz starke Rivalen ganz ohne Druck spielen kann und in der Gruppe sind ja drei sehr gute Teams dabei. Die heutigen Gastgeber hoffen auch, zumindest zu Hause parieren zu können. Das war dann in der letzten Runde auch der Fall, als sie gegen Manchester City eine tolle Partie abgelegt haben. Sie lagen dabei dreimal in Führung, aber es endete 3:3 und angesichts der Kraft des Gegners ist das auf jeden Fall zufriedenstellend. Das gilt besonders nach der 0:7-Niederlage im Nou Camp Stadion in der ersten Runde. Celtic hat mit zehn kassierten Gegentoren die schlechteste Abwehr der Champion League.

Die schottische Fußballmeisterschaft ist dagegen eine Geschichte für sich und Celtic ist konkurrenzlos, während nur Inverness eine Niederlage vermeiden konnte. Das Duell endete nämlich 2:2. Celtic erzielt im Schnitt mehr als drei Tore pro Spiel, während die Abwehr auch im Rahmen der Meisterschaft nicht gerade hervorragend ist und im Schnitt ein Gegentor kassiert. Am Samstag hat die Mannschaft gegen Motherwell 2:0 gewonnen. Dabei konnte Trainer Rodgers nicht mit den verletzten Defensivspieler Lustigo, Mittelfeldspieler Biton und Rogic rechnen, während auch Innenverteidiger Kolo Toure auf der Ersatzbank war. Jetzt sollten alle erwähnten Spieler auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Celtic: Gordon – Lustig, Kolo Toure, Sviatchenko, Tierney – S. Brown, Biton – Forrest, Rogic, S. Sinclair – Dembele

Borussia M’gladbach

Borussia spielt seit dem Saisonanfang etwas unbeständig und konnte nur ab und zu gute Partien liefern. Das aber auch meistens zu Hause. Dabei gab es eine Serie von drei Spielen ohne Niederlage und zwar konnten die Fohlen zweimal gewinnen sowie einmal unentschieden spielen. Aber dann folgten drei Spiele ohne Sieg und zwar kassierten sie dabei zwei Niederlagen. Die Niederlage gegen Barcelona war vielleicht auch zu erwarten, aber das 0:4-Debakel in Gelsenkirchen und das Heimremis am Samstag gegen HSV können nicht gerechtfertigt werden.

Gegen HSV hatte Borussia auch noch teilweise einen Spieler mehr auf dem Platz und zwei zugesprochene Elfmeter, die nicht realisiert wurden. Irgendwie sorgten die Niederlagen gegen Barcelona und Schalke für dieses mangelnde Selbstvertrauen der Spieler von Borussia, was unbedingt wieder korrigiert werden muss. Trainer Schubert hat nach der Niederlage gegen Schalke vier Veränderungen im Team vorgenommen, und zwar rutschten Korb, Wendt, Stindl und Herrmann herein. Jetzt sollte es wieder Veränderungen geben und zwar erwarten wir Janstchke in der Abwehr, Strobl im Mittelfeld und Hazard in der Offensive. Stürmer Raffael hat sich erholt, aber für seinen Auftritt ist es vielleicht doch zu früh.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia: Sommer – Elvedi, A. Christensen, Jantschke – Strobl, Kramer – Traore, Wendt – Stindl – Hazard, Hahn

Celtic Glasgow – Borussia M’gladbach TIPP

Celtic ist theoretisch die schlechteste Mannschaft dieser Gruppe, wird aber sicher kein Heimspiel einfach so aufgeben und das gilt auch für dieses heutige Duell. Borussia hat seit dem Anfang Probleme mit den Gastauftritten, weswegen wir hier Celtic im leichten Vorteil sehen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Celtic

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€