Celtic Glasgow – Legia Warschau 06.08.2014

Celtic Glasgow – Legia Warschau – Vielleicht macht das Hinspielergebnis diese Partie uninteressant, aber wir haben gerade deshalb dieses Spiel für unsere Analyse ausgewählt. Im Hinspiel fegte Legia die Schotten mit einem klaren 4:1 vom Platz und ist jetzt damit kurz vor dem Einzug in die nächste Runde, aber wir sollten den schottischen Meister im eigenen Stadion nie abschreiben. Beide Vereine haben schon in der zweiten CL-Vorrunde mitgespielt und da hatten die Polen viele Probleme als Celtic. Dies ist ansonsten erst das zweite Duell der beiden Vereine. Beginn: 06.08.2014 – 20:45 MEZ

Celtic Glasgow

Die Gastgeber aus Glasgow werden höchstwahrscheinlich keine Probleme mit der Titelverteidigung in Schottland haben, aber wie es momentan aussieht, sind sie aus der CL raus, was sicherlich nicht geplant war. Die schottische Meisterschaft ist eher weniger interessant, sodass wir davon ausgehen können, dass die Celtic-Saison ohne das internationale Geschäft völlig fad wäre. Sollte Celtic tatsächlich nicht am internationalen Parkett tätig werden, dann werden sicherlich weitere Spieler einen neuen Verein suchen. Bei den Weggängen sollten wir schon mal erwähnen, dass der legendäre Angreifer Samaras nicht mehr dabei ist, genauso wie der junge Angreifer Watt.

In der zweiten CL-Vorrunde haben sie gegen den isländischen Vertreter aus Reykjavik spielen müssen, aber diese Aufgabe haben sie locker bewältigt. Das Hinspiel gegen Legia haben sie auch gut angefangen, sie gingen sogar in Führung, aber dann kam der totale Einbruch, der ihnen zwei Gegentore in der ersten Halbzeit und die Sperre des Innenverteidigers Ambrose brachte. Danach wehrte ihr Torwart Forster zwei Elfmeter ab, aber kurz vor dem Spielende kassierten sie zwei weitere Gegentore, sodass sie jetzt eine sehr schwere Aufgabe vor sich haben. In der Startelf wird es sicherlich einige Änderungen geben. Wir können davon ausgehen, dass auf der linken Außenseite Izaguirre spielen wird und für den gesperrten Ambrose könnte Mulgrew einspringen.

Voraussichtliche AufstellungCeltic: Forster – Lustig, van Dijk, Mulgrew, Izaguirre – Johansen, Kayal – McGregor, Commons, Berget – Pukki

Legia Warschau

Die Gäste aus Warschau hatten keinen guten Saisonauftakt in ihrer Nationalliga, aber dafür haben sie das CL-Hinspiel gegen Celtic gut gemeistert. Sie haben bei diesem CL-Spiel viel Charakterstärke gezeigt, da sie nach dem Rückstand nicht aufgegeben haben. In der Sommerpause haben sie einige neue Spieler geholt, aber kein Neuzugang stand in der Startelf gegen Celtic. In der polnischen Meisterschaft spielen sie mit einer anderen Startelf, in der ein paar Neuzugänge dabei sind, aber die Ergebnisse sind auch viel schlechter gewesen.

In drei gespielten Ligarunden haben sie gerade mal vier Punkte geholt, was bedeutet, dass sie jeweils einen Sieg, eine Niederlage und ein Remis erspielt haben. Direkt beim Saisonauftakt haben sie den Gastauftritt bei Belchatow vergeigt und am letzten Wochenende gab es das Remis gegen Gornik. In der zweiten CL-Vorrunde hatten sie viele Probleme mit dem irischen Vertreter St. Patrick, sodass der klare Hinspielsieg gegen Celtic umso überraschender gewesen ist. Die Startaufstellung sollte gleich bleiben.

Voraussichtliche AufstellungLegia: Kuciak – Broz, Astiz, Rzezniczak, Brzyski – Vrdoljak, Jodlowiec – Zyro, Duda, Kucharczyk – Radović

Celtic Glasgow – Legia Warschau TIPP

Die Schotten haben nichts zu verlieren und sie haben dazu noch gar keine Zeit um abzuwarten oder gar zu taktieren. Sie müssen einfach angreifen und dementsprechend sollten ihnen ein paar Tore gelingen. Auf der anderen Seite werden sie schwer gegen Legia schadlos bleiben. All dies kündigt uns ein Spiel mit vielen Toren an.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!