Celtic – Spartak Moskau, 05.12.12 – Champions League

In diesem Duell hat der Gastgeber immer noch Chance ins Achtelfinale einzuziehen. Auf der anderen Seite befindet sich Spartak, der völlig enttäuscht hat und Tabellenletzter bleiben wird, egal wie dieses Spiel endet. Celtic hat alle Gruppenspiele solide gespielt und sogar die Niederlagen sind knapp gewesen, während Spartak nur einen Sieg geholt hat, aber dafür sehr viele Gegentore kassiert hat. Im Hinspiel in Moskau hat Celtic 3:2 gewonnen und damit wurde so ein Tabellenverlauf angekündigt. Vor diesem Hinspiel haben die beiden heutigen Kontrahenten bei den CL-Qualifikationsspielen gegeneinander gespielt und damals endeten beide Spiele 1:1. Beginn: 05.12.2012 – 20:45

Der schottische Meister hat eine große Chance vor sich, aber er entscheidet nicht alleine über sein Schicksal, was jedoch nicht bedeutet, dass Celtic nicht hochkonzentriert spielen wird. Es gibt keinen Grund um gegen den unmotivierten Spartak ein schlechtes Spiel abzulegen, da die heutigen Gastgeber gegen stärkere Gegner gute Spiele geliefert haben. Sie haben Barcelona bezwungen und noch besser wäre es, wenn sie Benfica ebenfalls bezwungen hätten, da sie dadurch eine noch bessere Tabellensituation hätten. In beiden schweren Auswärtsspielen hätten sie Punkte holen können, aber es fehlte ein wenig Glück. Sie haben in Moskau gewonnen und damit den dritten Platz geholt, den sie vor dem Wettbewerbsbeginn sicherlich freiwillig angenommen hätten. Sie haben alles diesem Ziel untergeordnet und das merkt man auch in den Nationalwettbewerben. Am Samstag haben sie zuhause gegen den Niedrigligisten Arbroath im Rahmen der 4. Runde des FA Cups unentschieden gespielt. In den letzten zwei Meisterschaftsrunden haben sie eine Niederlage kassiert und einen Sieg geholt. Sie sind zwar der Tabellenführer, aber Hibernian hat nur einen Punkt weniger als Celtic. Über die Meisterschaft werden sie jedoch erst nach diesem wichtigen Spiel nachdenken. In der Aufstellung ist Wanyam kartenbedingt nicht dabei und Kayal wird ihn vertreten. Der Rest des Teams ist ähnlich wie in der letzten Runde gegen Benfica aufgestellt.

Voraussichtliche Aufstellung Celtic: Forster – Lustig, Ambrose, K.Wilson, Mulgrew – Brown, Kayal – Commons, Ledley – Hooper, Samaras

Spartak hat sich von der Champions League schon verabschiedet und es bleibt nur noch dieses Spiel hinter sich zu bringen. Damit es noch schlimmer wird, die Moskauer haben sogar die Chance auf die Europaliga versiebt, somit man davon ausgehen muss, dass sie in diesem Duell gegen Celtic überhaupt nicht motiviert sein werden. Vielleicht wird sie die Möglichkeit sich bei Celtic für die Niederlage in Moskau zu revanchieren motivieren, aber ihre Spielform sieht zurzeit einfach sehr schlecht aus. Sie sind in einer Serie von vier sieglosen Spielen oder besser gesagt drei Niederlagen in Folge. All die Patzer sind klare Heimniederlagen gewesen, bei denen sie 12 Gegentore kassiert haben. Es hat mit dem Spiel gegen Barcelona angefangen, das sie 0:3 verloren haben und das war aus das Ende aller Hoffnungen im Rahmen der Champions League. Auch in der Meisterschaft sind alle Hoffnungen ins Wasser gefallen, zumindest was den Titel angeht. Zuerst wurden sie von Dynamo 1:5 bezwungen und anschließend in der letzten Runde von Zenit 2:4. Deswegen befinden sie sich jetzt in der Tabellenmitte mit 11 Punkten Rückstand aufs führende Duo. Es sieht sogar danach aus, dass sie nicht mal einen CL-Platz ergattern werden. Sie haben Trainer Emery vor ca. 10 Tagen entlassen. Er wurde von Karpin ersetzt, der im Spiel gegen Zenit nichts verändert hat. Es ist also sehr schwer vorherzusagen, was für eine Startaufstellung auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Pesjakov – Makeev, Suchy, Parejo, D.Kombarov – de Zeeuw, Kallstrom – Rafael Carioca, Ananidze, Jurado – Ari

Vielleicht ist Celtic einzeln gesehen nicht besser als Spartak, aber das Zusammenspiel ist bei den Gastgebern sicherlich besser. Auf der anderen Seite sind sie in einer besseren Spielform und was am wichtigsten ist, sie brauchen diese drei Punkte. Die Schotten werden den Sieg anpeilen und der unmotivierte Spartak kann sie nicht aufhalten.

Tipp: Asian Handicap -1 Celtic

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1388750″ title=”Statistiken Celtic – Spartak Moskau “]