CSMS Iasi – HNK Hajduk Split 14.07.2016, Europaliga

CSMS Iasi – HNK Hajduk Split / Europaliga – Nach dem zweitägigen Programm im Rahmen der Champions League, stehen uns am Donnerstag alle Duelle der zweiten Vorrunde der Europaliga bevor, sogar 33. Unsere Analyse beginnen wir mit dem Duell zwischen dem rumänischen Iasi und dem kroatischen Vertreter Hajduk aus Split. Im letzten Jahr besetzte Iasi in der Nationalmeisterschaft die siebte Tabellenposition und erreichte dank der Sperre einiger Teams letztendlich seinen Debütauftritt in Europa. Hajduk befand sich auch in der dritten Saison in Folge auf der dritten Tabellenposition der kroatischen Nationalmeisterschaft, hinter Dinamo Zagreb und Rijeka. Beginn: 14.07.2016 – 20:00 MEZ

CSMS Iasi

Wir haben ja schon in der Einführung erwähnt, dass dies für Iasi der Debütauftritt in europäischen Wettbewerben ist. Diesen Auftritt erkämpften sie sich erst nachdem wegen finanziellen Unterschlagungen sogar drei rumänische Teams seitens UEFA gesperrt wurden (Cluj, Dinamo Bukarest und Targu). Nur Dinamo und Targu waren in der Meisterschaft besser als die heutigen Gastgeber platziert, während Cluj als Pokalgewinner in Europa spielen sollte. Letztendlich gelang allerdings Iasi auf die dritte Tabellenposition, die in die Europaliga führt. Iasi war am Ende des regulären Saisonteils siebtplatziert, wonach sie diese Tabellenposition auch durch das Playoff nur zusätzlich bestätigen konnten.

Natürlich ist das für sie jetzt auch eine große Verantwortung, so dass im Sommer sogar vier Verstärkungen geholt wurden und zwar Verteidiger Anitoiu, Mittelfeldspieler Ciucur und Stürmer Roman und Martin, die allerdings, den letzten Ankündigungen nach, dieses Duell gegen Hajduk auf der Ersatzbank beginnen sollten. Trainer Napoli ist nämlich dafür bekannt, dass er keine hastigen Änderungen mag. Vor dem Anfang dieser Saison musste er auf drei Spieler verzichten und zwar Mittelfeldspieler Viveiros und Llullaku und Stürmer Golubovic, wobei nur der Letzte in der Startelf vorzufinden war, so dass jetzt wahrscheinlich der junge Piccioni seine Chance von der ersten Minute an bekommen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Iasi: Grahovac – Voicu, Frasinescu, Saric, Tiganasu – Bosoi, Mitic, Cretu, Gheorghe – Cristea, Piccioni

HNK Hajduk Split

Im Unterschied zum Debütanten Iasi, wurde Hajduk zum regelmäßigen Teilnehmer der Europaliga, wobei sie in letzter Zeit irgendwie nicht den Einzug in die Gruppenphase schaffen können. Somit scheiterten sie auch in der letzten Saison am letzten Hindernis, als sie vom tschechischen Slovan aus Liberec eliminiert wurden, wovor sie in der vorherigen drei Runden als das estnische Sillamäe, slowenische Kopar und norwegische Stromsgodset besser waren. Genau deswegen glaubt man jetzt in ihrem Spiellager, dass sie gegen das rumänische Iasi keine größeren Probleme haben sollten, vor allem weil sie ja größere europäische Erfahrung als Iasi besitzen.

Allerdings haben sie in der aktuellen Saison ein sehr junges Team, aber auch einen neuen Trainer, den Slowenen Pusnik, der sein letztes Engagement im ersten Teil der letzten Saison auf der Trainerbank des neuen slowenischen Meisters Olimpija hatte. Im Sommer haben, außer Trainer Buric, Hajduk auch Innenverteidiger Velazquez, Mittelfeldspieler Roguljic und Stürmer Velez verlassen, während zugleich Verteidiger Memolla, Mittelfeldspieler Kozulj und Stürmer Futacs, Erceg und Said geholt wurden. Jetzt sollte nur Kozulj gegen Iasi seine Chance bekommen, während auch der erfahrene Futacs auflaufen sollte, aber mit einer leichteren Verletzung zu kämpfen hat, wie auch Innenverteidiger Simic und der beste Spieler dieses Teams, der offensive Mittelfeldspieler Susic.

Voraussichtliche Aufstellung Hajduk: Kalinic – Juranovic, Nizic, Biliy, Milic – Jefferson, Basic – Vlasic, Kozulj, Tudor – Ohandza

CSMS Iasi – HNK Hajduk Split TIPP

Abgesehen davon, dass Hajduk in größerer Favoritenrolle für den Einzug in die nächste Runde der Europaliga ist, müssen wir dennoch bedenken, dass sie in diesem ersten Duell sehr geschwächt sein werden. Dies sollte das rumänische Iasi ausnutzen, um in seinem Debütauftritt in Europa einen sehr guten Eindruck hinterlassen zu können.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Iasi

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei unibet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€