Dynamo Kiew – Borussia M’gladbach, 29.08.12 – Champions League

Was das Duell zwischen Dynamo und Borussia angeht, hat man nicht erwartet, dass schon nach dem Hinspiel alles entschieden sein wird, aber nach dem 3:1-Sieg der Ukrainer in M´gladbach, kann man ruhig sagen, dass auf die Deutschen eine unmögliche Mission wartet. Dynamo hat eine erfahrene Mannschaft, die ständiger CL-Teilnehmer ist, während Borussia unerfahren ist und zum ersten Mal in der Champions League mitspielt. Im Hinspiel hat Borussia sogar geführt, aber es hat nicht ausgereicht. In der Zwischenzeit haben beide Mannschaften Meisterschaftsiege zuhause geholt. Beginn: 29.08.2012 – 20:45

Die heutigen Gastgeber haben eine große Arbeit geleistet und jetzt müssen sie nur noch zuhause die Teilnahme in der CL-Gruppenphase bestätigen. Sie haben sicherlich selber nicht mi so einem guten Ergebnis in M´gladbach gerechnet, da Borussia vor den eigenen Fans wirklich sehr gut ist. Die Fußballer von Dynamo haben Erfahrung bewiesen und sind auch nachdem ersten kassierten Gegentor nicht in Panik geraten. Schon bis zur Halbzeit haben sie mit zwei erzielten Toren zurückgeschlagen und das Spiel routinemäßig zu Ende gespielt, wobei sie später auch Glück hatten, als die Gastgeber ein Mal das eigene Netz getroffen haben. Kurz vor diesem Spiel hat Dynamo die erste Meisterschaftsniederlage kassiert und das hat die Atmosphäre ein wenig getrübt, aber in diesem Spiel hat Trainer Semin ein paar Spieler bewusst geschont. Etwas Ähnliches hat er auch beim Samstagsspiel gegen Chernomorets gemacht, aber da haben die Fußballer von Dynamo doch viel ernsthafter und besser als bei Vorskla gespielt und der Sieg war somit nicht fraglich. Es endete 2:0, mit dem ersten Treffer in dieser Saison von Ninkovic und schon den siebten Treffer des tollen nigerianischen Stürmers Ideye, der in M´gladbach wiederrum nichts auf die Beine gestellt hat. Damals ist Yarmolenko der beste Einzelspieler gewesen, der an diesem Wochenende eine Ruhepause bekommen hat, genau wie der rechte Außenspieler Danilo Silva. Beide werden in diesem Spiel sicherlich mitspielen und die Veränderungen im Vergleich zum Hinspiel könnten Khacheridi als Innenverteidiger und Gusev im Mittelfeld sein. Stammtorwart Shovkovsky ist auch weiterhin verletzt, aber der junge Koval hat ihn bis jetzt sehr gut vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo Kiew: Koval – Danilo Silva, Mikhalik, Khacheridi, Taiwo – Garmash, Miguel Veloso – Gusev, Kranjčar, Yarmolenko – Ideye

Um jetzt eine Hoffnung zu haben, hätten die Fußballer von Borussia im Hinspiel einen zumindest minimalen Vorsprung holen müssen. Vielleicht hat sie ja dieser Imperativ daran auch gehindert. Sie haben mit einem Vorsprung angefangen, aber gleich nach dem ersten kassierten Gegentreffer haben sie nachgelassen und dem Gegner erlaubt einen klaren Vorsprung zu holen. Wie sehr es ihnen in der zweiten Halbzeit am Selbstbewusstsein gefehlt hat, zeigt am besten das Eigentor von Stürmer de Jong. Drei kassierte Gegentore und ein Rückstand von zwei Toren lassen wenig zu hoffen übrig, wobei aber klar sein sollte, dass sie nicht aufgeben werden. Die Atmosphäre ist nach dem Samstagssieg gegen Hoffenheim, beim Bundesligastart, ein wenig besser geworden. Auch in diesem Spiel haben die M´gladbacher nicht brilliert und haben den 2:1-Sieg mit Mühe erzielt und wieder ist der erfahrene Mittelfeldspieler Arango der beste Einzelspieler gewesen. Auch beim einzigen Tor im Spiel gegen Dynamo, hat Arango die Vorlage geliefert und gegen Hoffenheim hat er die Vorlage für das Tor von Hanke geliefert und dann hat er in der Schlussphase des Spiels für die endlichen 2:1 selber getroffen. Trainer Favre hat ein paar Veränderungen in der Aufstellung vorgenommen und der kranke Innenverteidiger Dominguez ist nicht dabei gewesen. Ihn hat Brouwers vertreten und so wird es wahrscheinlich auch in diesem Spiel sein. De Camargo wurde auf die Ersatzbank verbannt und anstatt ihm hat Hanke gespielt, wobei sich auch die große Verstärkung, der Niederländer de Jong noch nicht eingespielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Brouwers, Daems – Nordtveit, G.Xhaka – Ring, Arango – Hanke, L.de Jong

Wir sollten ein offensives Spiel erwarten, auch wenn es Dynamo nicht nötig hat vorzupreschen. Borussia muss die Initiative ergreifen und da nichts anderes übrig bleibt, werden die heutigen Gäste angreifen und auch dem Gastgeber viel Raum bieten. Es könnten fast so viele Tore werden wie im Hinspiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1370857 ” title=”Statistiken Dynamo Kiew – Borussia M’gladbach “]