Dynamo Kiew – Porto, 06.11.12 – Champions League

Hier haben wir das interessanteste Duell im Rahmen der Gruppe A, weil der drittplatzierte Dynamo aus Kiew und der Gruppenführer Porto, der nach drei gespielten Runden maximale Leistung vollbracht hat, aufeinandertreffen werden. Auf dem zweiten Platz befindet sich PSG mit sechs erzielten Punkten, sodass die Kiewer in diesem Duell auf Sieg spielen müssen, wenn sie im Rennen um die KO-Phase bleiben wollen. Ihr Duell der dritten Runde wurde vor zwei Wochen im Stadion Dragao in Porto gespielt und es endete mit dem 3:2-Sieg der Heimmannschaft. Es ist interessant die Tatsache, dass diese beiden Vereine vor fünf Jahren in der Gruppenphase der Champions League aufeinandergetroffen sind und damals haben die Gastmannschaften triumphiert. Beginn: 06.11.2012 – 20:45

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass die Kiewer momentan drei Punkte weniger als die Pariser haben sowie sechs Punkten weniger als Porto und gerade von diesen beiden Mannschaften wurden sie in den letzten zwei Auswärtsspielen bezwungen, während sie nur zuhause gegen Dinamo aus Zagreb gefeiert haben (2:0). Allerdings haben sie in der Champions League geschafft, zwei große Hindernisse in der dritten Vorrunde und den Playoffs – den niederländischen Feyenoord und die deutsche Borussia aus M`gladbach zu überwinden, sodass sie definitiv in der Lage sind, ein gutes Ergebnis gegen die favorisierten Portugiesen zu erzielen, was sie in ihrem direkten Duell vor zwei Wochen einigermaßen gemacht haben. Allerdings waren sie in der Abwehr nicht gut genug konzentriert, sodass sie am Ende ein Gegentor mehr kassierten. Deshalb hat Trainer Blokhin angekündigt, dass sie diesmal versuchen werden, diese Fehler zu vermeiden, während der Angriff wieder mal viel angreifen wird. Und gerade deshalb wurden im Meisterschaftsspiel gegen Tavriya am vergangenen Wochenende, das sie mit 2:0 gewonnen haben,  sehr viele Stammspieler geschont. Dieser Sieg kam nach einer äußerst schwierigen Zeit, in der sie drei Niederlagen und zwei Remis verbuchten. In der ukrainischen Meisterschaft belegt Dynamo den dritten Tabellenplatz und sie haben zwei Punkte weniger auf dem Konto als der zweitplatzierte Dnipr, während der führende Shakhtar mit 14 Punkten im Vorsprung ist. Ausfallen werden die verletzten Mittelfeldspieler Raffael und die Abwehrspieler Almeida und Danilo Silva sowie der gesperrte Mittelfeldspieler Garmash.

 Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Shovkovsky – Betao, Mykhalyk, Khacheridi, Taiwo – Vukojević, Miguel Veloso – Gusev, Kranjčar, Yarmolenko – Ideye

Der portugiesische Meister hat in der aktuellen Saison noch keine Niederlage kassiert und somit befindet er sich in der nationalen Meisterschaft an der Tabellenspitze und zwar zusammen mit dem Erzrivalen Benfica, der ebenfalls 20 Punkte in acht gespielten Runden ergattert hat. Allerdings sind die Schützlinge des Trainers Pereira in der CL besser platziert, wo sie den sehr guten Spielplan in den ersten drei Runden gut ausgenutzt haben. Sie haben nämlich zuhause PSG und Dynamo Kiew bezwungen, während sie im Auswärtsspiel am ersten Spieltag den Außenseiter Dinamo Zagreb bezwungen haben. Allerdings hat das letzte Duell gegen die Kiewer gezeigt, dass Porto in der Abwehr anfällig ist, sodass sie diesen Mannschaftsbereich am Dienstagabend verbessern müssen, während sie im Angriff immer gut gespielt haben, zumal sie in ihren Reihen sehr viele gutgelaunte Torschützen haben. In erster Linie denken wir da an die beiden Kolumbianer, Rodriguez und Martinez. Diese beiden Spieler haben im 5:0-Heimsieg gegen Maritimo am vergangenen Wochenende jeweils zwei Tore erzielt, während ein Tor das Werk den dritten Angreifers von Porto, Varela gewesen ist. Gerade wegen ihrer sehr guten Form hat Trainer Pereira absolut keinen Grund irgendetwas in diesem Segment zu ändern, während er in der Abwehr und im Mittelfeld gewisse Änderungen vornehmen muss, da Alex Sandro, Maicon und Fernando verletzt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Helton – Danilo, Otamendi, Mangala, Miguel Lopes – Defour, João Moutinho, Lucho Gonzalez – Varela, Martinez, Rodriguez

Der portugiesische Meister hat bereits in den ersten drei Runden seine Favoritenrolle in dieser Gruppe gerechtfertigt, aber wir müssen bedenken, dass die Portugiesen bisher zwei Heimspiele und nur ein Auswärtsspiel gespielt haben, während den Kiewern erst jetzt zwei wichtigste Heimspiele bevorstehen und sie werden sicherlich ihr Bestes geben, um so viele Punkte wie möglich zu ergattern.

Tipp: Asian Handicap 0 Dynamo

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,94 bei 10bet (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

Aber das bedeutet nicht, dass die Gäste auf ihr unverkennbares Offensivspiel verzichten werden, sodass wir in Kiew ein offenes Spiel mit vielen Treffern auf beiden Seiten erwarten können.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1388701 ” title=”Statistiken Dynamo Kiew – Porto “]