Everton – VfL Wolfsburg 18.09.2014

Everton – VfL Wolfsburg – Dies hier ist auf jeden Fall das Spitzenspiel der ersten Runde im Rahmen der EL-Gruppenphase. Es treffen nämlich zwei starke Teams aus starken Ligen aufeinander. In der letzten Saison wollten beide Gegner die CL-Teilnahme schaffen, aber auch die Europaliga ist ein Erfolg. Everton hat die aktuelle Saison bescheiden gestartet und Wolfsburg ist auch schlecht. Jetzt haben sie die Möglichkeit alles besser zu machen. Sie sind im Rahmen der europäischen Wettbewerbe bis jetzt noch nie aufeinandergetroffen. Beginn: 18.09.2014 – 21:05 MEZ

Everton

Everton hat in den vier Runden der Premier League nur einen Sieg geholt, während die Mannschaft auch nur einmal verloren hat. Wahrscheinlich wurde mehr erwartet, vor allem von den Heimspielen, aber die Gegner waren auch Arsenal und Chelsea. Es war also schwer. Gegen Arsenal hätten die heutigen Gastgeber fast gewonnen, haben es aber in der Schlussphase versiebt und mussten sich mit einem Remis zufriedengeben. Danach wurden sie von Chelsea im Goodison Stadion 6:3 deklassiert. Das hat die Mannschaft auf jeden Fall aus der Bahn geworfen. Die Toffees haben sich aber dann nach dem 2:0-Meisterschaftssieg auswärts bei West Bromwich wieder aufgerappelt.

In den vier Spielen haben sie jeweils mindestens zwei Tore erzielt. Sie agieren also offensiv und müssen jetzt auch die Abwehr verbessern. Diese hat nämlich zehn Gegentore kassiert. Nach der schweren Niederlage gegen Chelsea hat Trainer Martinez nur eine Veränderung vorgenommen und zwar hat Stones als Innenverteidiger anstatt Distin agiert. Everton hat in diesem Spiel kein Gegentor kassiert. Jetzt wird es vielleicht wieder Veränderungen geben, vor allem im Mittelfeld. Nicht dabei ist der verletzte Barkley.

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard – Coleman, Stones, Jagielka, Baines – Besic, McCarthy – Atsu, Naismith, Mirallas – Lukaku

VfL Wolfsburg

Wolfsburg spielt am Anfang der aktuellen Saison ziemlich schlecht. Genauer gesagt haben die Wölfe in den drei Bundesligarunden sowie der ersten Pokalrunde keinen Sieg geholt. Dabei sind die erzielten Ergebnisse auch schlecht. Im Pokalwettbewerb sind sie nach dem Elfmeterschießen weitergekommen und im Rahmen der Meisterschaft haben sie zweimal unentschieden gespielt und einmal verloren. Man hat von ihnen viel mehr erwartet. Die Niederlage in München gegen Bayern war auch zu erwarten. In diesem Spiel haben die Wölfe aber auch am besten gespielt. In den letzten zwei Spielen haben sie gegen Eintracht und Hoffenheim unentschieden gespielt. Sie sind objektiv gesehen der bessere Gegner, vor allem als Eintracht, gegen den sie zuhause unentschieden gespielt haben.

Sie lagen gegen Eintracht auch zweimal in Führung, konnten es aber nicht aushalten. Gegen Hoffenheim mussten sie in den letzten Spielminuten den einen Punkt retten. Benaglio ist wieder vor dem Tor und Trainer Hecking hat auch Malanda und Caligiuri in die Startelf aufgestellt. Caligiuri war auch gut und wird vielleicht auch heute in der Startelf sein, während Malanda auch mitspielen wird, aber nur weil sich Luis Gustavo verletzt hat. Auch Guilavogui rutscht in die Startelf rein.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – S. Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez – Guilavogui, Junior Malanda – D. Caligiuri, Arnold, de Bruyne – Olic

Everton – VfL Wolfsburg TIPP

Everton erzielt immer Tore und kassiert auch viele Gegentore. Auch Wolfsburg hat in jedem Spiel ein Tor erzielt, während die Mannschaft auch Gegentreffer kassiert hat. Alles in allem erwarten wir ein interessantes und offenes Spiel, mit vielen Toren.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!