FC Basel – FC Porto 18.02.2015, Champions League

FC Basel – FC Porto / Champions League – Dies hier ist das am wenigsten attraktive CL-Achtelfinalpaar. Basel hat nämlich das kleinste Budget von allen 16 Teilnehmern. Auf der anderen Seite ist die unangenehme Mannschaft von Porto, die im Rahmen der europäischen Wettbewerbe immer tolle Partien geliefert hat. Dies hier ist ihr erstes gemeinsames Duell überhaupt. Beginn: 18.02.2015 – 20:45 MEZ

FC Basel

Der mehrfache schweizerische Fußballmeister ist auf jeden Fall der Außenseiter im Kampf um den Einzug in die nächste CL-Runde. Man darf aber diese Mannschaft auch auf keinen Fall unterschätzen, da sie ja in der Gruppenphase sogar Liverpool eliminiert hat. Durch das geholte Remis im Anfield Stadion in der letzten Runde ist Basel zusammen mit Real Madrid ins Achtelfinale eingezogen. Davor haben die heutigen Gastgeber die Punkte zu Hause gegen die Reds und den belgischen Ludogorets geholt.

Darüber hinaus wurden sie gegen Real Madrid und auswärts bei Ludogorets bezwungen. Somit werden sie jetzt gegen Porto ihre Chance hauptsächlich zu Hause anpeilen, da sie im Rückspiel keine leichte Arbeit haben werden. Basel befindet sich im Rahmen der Nationalmeisterschaft auf dem ersten Tabellenplatz und kann, was das angeht, ganz entspannt sein. Aber Trainer Paul Sousa wird jetzt gegen Porto ohne drei Defensivspieler spielen müssen, und zwar sind Innenverteidiger Ivanov und Verteidiger Traore verletzt, während Innenverteidiger Schar kartenbedingt nicht mitspielen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Basel: Vaclik – Xhaka, Samuel, Suchy, Safari – Elneny – Gonzalez, Frei, Zuffi, Gashi – Streller

FC Porto

Die Gäste aus Portugal waren nach der CL-Achtelfinalauslosung sicherlich sehr zufrieden. Sie bekamen nämlich den am schlechtesten platzierten Gegner und sind jetzt natürlich in der absoluten Favoritenrolle. Aber um auch auf dem Platz zu brillieren, dürfen sie den schweizerischen Fußballmeister auf keinen Fall unterschätzen und wir erwarten, dass sie im Hinspiel in Basel maximal ernst agieren. Das war auch in der Gruppenphase der Fall, als sie vier Siege und zwei Remis geholt haben.

Darüber hinaus spielen die heutigen Gäste mittlerweile auch im Rahmen der Nationalmeisterschaft viel besser. Sie haben nämlich nach drei geholten Siegen in Folge nur noch vier Punkte weniger als der führende Benfica. Damit können sie natürlich auf den Titel hoffen. In den letzten drei Spielen haben sie übrigens keinen einzigen Gegentreffer kassiert, während sie selber acht Tore erzielt haben. Trainer Lopetegui hat somit keinen Grund die Startelf jetzt zu verändern, vor allem da ihm alle Spieler zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Fabiano – Danilo, Maicon, Marcano, Alex Sandro – Torres, Casemiro, Herrera – Quaresma, Martinez, Brahimi

FC Basel – FC Porto TIPP

Obwohl Basel in der Vergangenheit auch stärkeren Teams als Porto große Probleme bereiten konnte, glauben wir jetzt, dass die viel erfahrenere portugiesische Mannschaft den Einzug ins Viertelfinale bereits im Hinspiel entscheiden sollte. Die Gastgeber haben ja zurzeit auch große Probleme mit den abwesenden Abwehrspielern.

Tipp: Asian Handicap 0 Porto

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei BetVictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€