FC Basel – Zenit, 07.03.13 – Europaliga

Hier spielen zwei Vereine gegeneinander, die in den letzten Jahren sehr dominant in ihren Nationalligen gewesen sind. Beide Vereine haben Nationaltitel in Serien gewonnen, aber in dieser Saison ist ihre Dominanz gebrochen. Basel kämpft mit den Grasshoppers um den schweizerischen Meistertitel, während die Gäste aus St. Petersburg eine schwierigere Aufgabe vor sich haben, weil sie mit zwei weiteren Rivalen um den russischen Meistertitel kämpfen. Die Schweizer haben einen kleinen Vorteil gegenüber den Russen, weil die schweizerische Meisterschaft angefangen hat, somit sie eingespielter sein sollten. Dies ist übrigens das erste direkte Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Beginn: 07.03.2013 – 21:05

Die Gastgeber aus Basel sind zurzeit in einer sehr guten Spielform und haben in diesem Jahr immer noch keine Niederlage kassiert. Die niederlagenlose Serie ist eigentlich länger, da sie im November ihre letzte Niederlage kassiert haben. In der Rückrunde haben sie aber ein wenig nachgelassen. Der einzige richtig überzeugende Sieg war gegen Dnipro in der Europaliga als sie 2:0 gewonnen haben. Am letzten Sonntag haben sie mit viel Mühe einen Auswärtssieg beim vorletzten Servette geholt. Der Held dieses Spiels war Innenverteidiger Dragovic, der zwei Tore erzielte. Leider kassierte er anschließend die rote Karte, somit er beim nächsten Ligaspiel nicht dabei ist. Heute fehlt Fabian Frei, der in Dnipro die rote Karte kassiert hat, somit er heute nicht spielberechtigt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Basel: Sommer – P.Degen, Schar, Dragović, Park – Cabral, Serey – D.Degen, Stocker – Streller, A.Frei

Die russische Meisterschaft fängt am nächsten Wochenende an, sodass wir die Spielform der Russen nur anhand der beiden EL-Auftritte gegen Liverpool beurteilen können. Sie haben aber in diesen zwei Spielen völlig unterschiedlich gespielt. Im Heimspiel waren sie gut drauf und haben 2:0 gewonnen, aber im Rückspiel in Liverpool haben sie lange um den Einzug in die nächste Runde gefürchtet, weil 30 Minuten vor dem Spielende Liverpool 3:1 vorne lag. Das bedeutet, dass nur ein weiteres Tor des Reds ausgereicht hätte und sie wären aus der Europaliga eliminiert worden. Jetzt spielen sie zum Glück gegen einen Gegner, der eigentlich eine Klasse schlechter ist, aber es wird trotzdem nicht leicht. Heute wird ihr Trainer Spalletti nur Kerzhakov wieder einsetzen, der in Liverpool von Semak vertreten wurde. Das bedeutet, dass Spalletti mit drei echten Spitzen spielen wird, was sehr offensiv ist. Verletzt ist nur Criscito.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Malafeev – Anyukov, Neto, Lombaerts, Hubocan – Denisov – Witsel, Shirokov – Danny, Hulk, Kerzhakov

An der Startelf der Gäste kann man sehen, dass sie sehr offensiv spielen werden und andererseits sind die Baseler im eigenen Stadion immer sehr offensiv ausgerichtet. Die beiden Aspekte ergeben zusammengezählt ein Spiel mit vielen Toren und zwar auf beiden Seiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei betvictor (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: FC Basel – Zenit