FC Porto – SSC Neapel 13.03.2014

FC Porto – SSC Neapel – Hier haben wir eines der interessanteren Duelle des EL-Achtelfinales, in dem zwei ziemlich ähnliche Teams aufeinandertreffen. Außer der Trikotfarbe befinden sich sowohl Porto als auch Neapel im Rahmen der jeweiligen Nationalmeisterschaft auf dem dritten Tabellenplatz und haben keine Hoffnung mehr auf den Titel, aber sie kämpfen immer noch um den zweiten Platz. Nachdem sie in diesem Wettbewerb das Achtelfinale erreicht haben, haben sie in den Ligaspielen die gleichen Ergebnisse erzielt und zwar jeweils ein Auswärtsremis und einen Heimsieg. Bis jetzt sind sie im Rahmen der europäischen Wettbewerbe nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 13.03.2014 – 19:00 MEZ

FC Porto

Porto spielt in dieser Saison nicht so gut und nur wenn die Mannschaft eventuell die Europaliga gewinnen würde, wäre die Saison gerettet. Das wäre aber objektiv gesehen ein wirklich großer Erfolg da die Konkurrenz nämlich sehr stark ist. Im Rahmen der Meisterschaft haben die heutigen Gastgeber neun Punkte Rückstand hinter Benfica und das ist auch nicht mehr aufzuholen. Es bleibt ihnen nur noch übrig zu versuchen Tabellenzweiter zu sein, um eine direkte CL-Teilnahme zu schaffen. Sie hatten eine Serie von vier Spielen ohne Sieg, was ihnen lange nicht passiert ist und auch in der EL-Vorrunde hatten sie sehr viel Glück. Nach zwei Remis haben sie Eintracht eliminiert und im Rückspiel in Frankfurt sind sie drei Mal im Rückstand gewesen, konnten aber aufholen.

Im Hinspiel haben sie einen Vorsprung von zwei Toren versiebt, also spielen sie unbeständig und das ist auch im Rahmen der Meisterschaft sichtbar, da sie in diesem Wettbewerb nach langer Zeit ein Heimspiel verloren haben und danach haben sie bei Guimaraes unentschieden gespielt. Deswegen wurde Trainer Fonseca abgesetzt. Die Spieler von Porto haben auch in diesem Spiel einen Vorsprung von zwei Toren versiebt und als Luis Castro die Mannschaft übernommen hat, hat sie am Sonntag einen klaren 4:1-Sieg gegen Arouca geholt. Was den Spielerkader angeht, verändert auch der neue Trainer wenig etwas und auch gegen Neapel sollte es nicht anders werden.

Voraussichtliche Aufstellung Porto:  Helton – Danilo, Maicon, Mangala, Alex Sandro – Fernando – Defour, Carlos Eduardo – Varela, Quaresma, J.Martinez

SSC Neapel

Neapel weist eine etwas bessere Spielform vor, befindet sich aber trotzdem auch auf dem dritten Tabellenplatz, aber in der stärkeren italienischen Liga. Die heutigen Gäste haben seit mehr als einem Monat kein Spiel in keinem Wettbewerb verloren. Die letzte Niederlage war im Rahmen des Pokals gegen Roma. Das haben sie aber im Rückspiel wieder gutgemacht und haben das Finale erreicht. Sie haben zwei Meisterschaftsremis gegen viel schlechtere Teams, Genua und Livorno geholt sowie noch ein EL-Remis gegen Swansea. Aber auch das haben sie im Rückspiel wieder gut gemacht. Alles in allem ist die Saison ziemlich gut und wenn sie jetzt auch den Pokaltitel oder den EL-Titel holen würden, wäre die Saison perfekt.

Zurzeit haben sie eine Serie von acht Siegen und am Sonntag haben sie wieder gegen Roma gewonnen. Dieses Mal war es im Rahmen der Meisterschaft und dank diesem Sieg haben sie jetzt nur noch drei Punkte Rückstand auf Roma. Neapel hat keine größeren Probleme mit dem Spielerkader und zwar besteht für Trainer Benitez nur das Dilemma zwischen Hamsik und Insigne.

Voraussichtliche Aufstellung Neapel: Reina – Maggio, Raul Albiol, F.Fernandez, Ghoulam – Dzemaili, Inler – Jose Callejon, Hamšik(Insigne), Mertens – Higuain

FC Porto – SSC Neapel TIPP

Zurzeit weist Neapel eine etwas bessere Spielform vor und ist somit auch der Favorit auf die nächste Runde, aber in Porto werden die Gäste schwer gewinnen können. Die Italiener wären vorerst auch mit einem Remis zufrieden und vielleicht sogar mit einer knappen Niederlage. Andererseits ist Porto bekannt dafür, dass er zuhause unbezwingbar ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Porto

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)