FC Sevilla – Zenit St. Petersburg 16.04.2015, Europaliga

FC Sevilla – Zenit St. Petersburg / Europaliga – Hier trifft der Titelverteidiger auf den einzigen russischen EL-Vertreter. Sevilla hatte wahrscheinlich den schwerstmöglichen Weg bis jetzt. Die Andalusier haben nämlich bereits Teams aus Deutschland und Spanien eliminiert. Zenit dagegen hatte es etwas leichter und ist aus der Champions League dazugekommen. Beide Teams spielen zurzeit sehr gut, obwohl sie am letzten Wochenende beide im Rahmen der Meisterschaft unentschieden gespielt haben. Dies hier wird ihr fünftes gemeinsames Duell werden, während sie vorher auch nur im Rahmen der Europaliga aufeinandergetroffen sind. Beide Teams haben jeweils einen Sieg geholt, während zwei Spiele unentschieden geendet haben. Beginn: 16.04.2015 – 21:05 MEZ

FC Sevilla

Sevilla spielt wieder sehr gut und möchte auf jeden Fall die CL-Teilnahme schaffen, aber auch den EL-Titel verteidigen. Die Andalusier haben seit Ende Februar kein Spiel verloren. Das sind zehn Spiele in Folge, in denen sie nur zweimal unentschieden gespielt haben. Sie haben also acht Siege geholt. Beide Remis holten sie zu Hause, und zwar gegen Atletico und Barcelona. Es sind also lobenswerte Ergebnisse, besonders das Remis gegen Barcelona, als sie sogar 0:2 im Rückstand lagen und die Kraft aufbringen konnten, wieder aufzuholen.

In letzter Zeit haben oft eingewechselte Ersatzspieler das Duell von Sevilla entschieden und das beweist nur, wie gut die Mannschaft ist. Dabei meinen wir vor allem Stürmer Gameiro, der auch gegen Barcelona einen Treffer erzielt hat. Trainer Emery hat die Startelf wieder etwas verändert und wird es auch jetzt tun. Sevilla hat keine größeren Probleme mit dem Spielerkader. Nicht dabei ist Torwart Beto, während auch Mittelfeldspieler Deulofeu ein paar Spiele verpasst hat. Innenverteidiger Carrico hat leichte Probleme, sollte aber fit sein.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: S. Rico – D. Figueiras, Carrico, Pareja, Tremoulinas – Krychowiak, Mbia – Vitolo, Iborra, Reyes – Bacca

Zenit St. Petersburg

Zenit hat im Rahmen der Nationalmeisterschaft zurzeit acht Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger und ist damit auf gutem Weg den Titel zu verteidigen. Aber die Russen haben auch am Sonntag zu Hause gegen Rubin nur 1:1 gespielt und das hätte besser sein müssen. Sie haben sehr früh einen Gegentreffer kassiert und dann mühevoll aus einem verwandelten Elfmeter aufgeholt, während dann Criscito vom Platz verwiesen wurde. Sie mussten sich also mit einem Remis zufriedengeben. Wie gesagt liegen sie im Vorsprung und dieses erwähnte Remis sollte sie nicht besonders angeschlagen haben, während sie es jetzt in diesem heutigen Duell gar nicht leicht haben werden.

Sie haben Probleme mit dem Spielerkader. Verletzungsbedingt ist nur Mittelfeldspieler Fayzulin abwesend, während die Mannschaft kartenbedingt fast dezimiert ist. In Sevilla werden Stürmer Danny und Hulk sowie Abwehrspieler Smolnikov und Criscito kartenbedingt nicht mitspielen. Trainer Villas-Boas wird also die Startelf auf jeden Fall verändern. Anyukov kommt wahrscheinlich nach rechts und Rodic nach links, während das Innenverteidiger-Duo Lomaerts und Neto bilden werden. Rondo wird als einziger Spieler im Vordergrund sein und hinter ihm wird wahrscheinlich Shatov anstatt Hulk agieren.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Anyukov, Lombaerts, Neto, Rodic – Javi Garcia, Witsel – Shatov, Arshavin, Ryazantsev – Rondon

FC Sevilla – Zenit St. Petersburg TIPP

Sevilla hat in der aktuellen Saison kein Heimspiel verloren, was nur beweist, wie gut die Mannschaft vor den eigenen Fans spielt. Wir erwarten also, dass die Gastgeber diese Statistik jetzt fortsetzen und Zenit bezwingen, der zwar sehr unangenehm, aber jetzt deutlich angeschlagen ist.

Tipp: Sieg Sevilla

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€