Fenerbahce – AS Monaco 27.07.2016, Champions League

Fenerbahce – AS Monaco / Champions League – Dies ist definitiv das stärkste Duell der dritten CL-Vorrunde, denn es treffen zwei sehr starke Teams aufeinander, die in der letzten Saison in ihren Meisterschaften zu kurz gekommen sind und dafür müssen sie jetzt in dieser früheren Qualifikationsphase auftreten. Fenerbahce war in der Türkei zweitplatziert, was für dieses Team ein Misserfolg ist und zudem wurden sie auch im Finale des Nationalpokals geschlagen. Monaco befand sich in der Tabellenspitze der französischen Meisterschaft und schaffte es letztendlich nicht, auf die zweite Position aufzusteigen. Sie waren nämlich drittplatziert und dafür fangen sie jetzt ab der zweiten Vorrunde an. In der aktuellen spielten sie in noch keinem Pflichtspiel, denn die Nationalmeisterschaften haben ja noch nicht begonnen. Fenerbahce und Monaco trafen bis jetzt noch nicht aufeinander. Beginn: 27.07.2016 – 20:30 MEZ

Fenerbahce

Fenerbahce steht in der aktuellen Saison unter Druck und der Grund dafür ist, dass sie in der letzten Saison gar nichts gewonnen haben. In der Meisterschaft waren sie zweitplatziert und zwar hinter dem Stadtrivalen Besiktas, was die Fans sicherlich nicht so bald vergessen werden, wie auch die Niederlage im Pokalfinale vom Stadtrivalen Galatasaray. Sie waren also nicht weit von der Trophäe entfernt und mussten letztendlich mit leeren Händen nach Hause fahren. Sie spielten auch in der Europaliga und erbrachten solide Leistung, wurden allerdings im Achtelfinale eliminiert. Jetzt wollen sie es in die Champions League schaffen und sie wollen Nationaltrophäen holen, so dass es kein Wunder ist, dass sie das Team so richtig ausgewechselt haben. Einige Spieler sind gegangen, aber hauptsächlich die erfahreneren wie Kadlec, Gönül, Alves, Diego, Meireles und auch Caner Erkin, während sie Nani verkauft haben, was ihr größter Verlust ist.

Die Leihfristen einiger Spieler sind abgelaufen, es wurden dafür allerdings Verstärkungen geholt. Die teuerste Verstärkung ist Innenverteidiger Skrtel, aber da ist ja auch der rechte Außenspieler van der Weil, Allrounder Neustader, der als Innenverteidiger und Mittelfeldspieler auflaufen kann, der rechte Außenspieler und Mittelfeldspieler Koybasi und Chahechouhe. Es sind ebenfalls Leihfristen einiger Spieler abgelaufen, die jetzt wieder dabei sind und man kann schon sagen, dass Fenerbahce wieder ein brillantes Team hat. Ein Problem für dieses Duell ist die Tatsache, dass wegen Sperren aus der letzten Saison Topal, Potuk und Volkan Sen jetzt nicht auflaufen können.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Fabiano – van der Wiel, Kjaer, Skrtel, Köybasi – Souza, Tufan – Stoch, Ucan, Chahechouhe – van Persie

AS Monaco

Monaco hatte eine schlechtere Saison als erwartet und logischerweise wollen sie den Eindruck jetzt verbessern, vor allem in Europa, wo sie in der letzten Saison völlig nachgelassen haben. Sie spielten auch in den Qualifikationen der Champions League und wurden am letzten Hindernis eliminiert, so dass sie in der Gruppenphase der Europaliga spielen konnten, wo sie nur einen Sieg in sechs Duellen verbucht haben, so dass sie eliminiert wurden. Auch in Nationalpokalen erbrachten sie keine lobenswerte Leistung und es blieb die Meisterschaft, wo sie PSG natürlich nicht parieren konnten, aber letztendlich weder zweitplatziert, noch drittplatziert waren. In diesem Sommer gab es einige Auswechslungen und man kann ruhig sagen, dass sie stärker sind, besonders in der Abwehr.

Torhüter de Sancits wurde geholt, wie auch Außenspieler Sidibe und Mendy und Innenverteidiger Glik. Die Leihfristen einiger Spieler sind abgelaufen und somit sind einige Spieler ins Team zurückgekehrt, während auch Stürmer Falcao ausgeliehen wurde, der vor einiger Zeit in Monaco erwähnenswerte Leistung erbracht hat. Im letzten Vorbereitungsduell kassierten sie eine 1:3-Niederlage von Zenit . Davor schlugen sie Basel und Sporting Lisabon, so dass es schwierig zu sagen ist, was für eine Spielform sie vorweisen. Ein Problem könnte allerdings sein, dass einige Spieler wegen Verpflichtungen in ihren Nationalmeisterschaften in der EM später angekommen sind, so dass dies die Aufstellung beeinflussen wird, die jetzt in der Formation 4-4-2 sind.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subasic – Sidibe, Jemerson, Raggi, Echijile – Bakayoko, Lemar, Fabinho, Dirar – Germain, Falcao

Fenerbahce – AS Monaco TIPP

Zwei gleichgesetzte Teams könnten eine ungewisse Partie abliefern, wobei Fenerbahce allerdings der Gastgeber ist und zuhause immer gefährlicher ist. Sie haben mit Sperren zu kämpfen, während ein Problem für Monaco Nationalspieler sind, die spät angekommen sind, so dass beide Teams mit Problemen zu kämpfen haben. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Duell unentschieden enden wird, wobei der Gastgeber in leichter Favoritenrolle ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Fenerbahce

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€