Fenerbahce – Benfica, 25.04.13 – Europaliga

Diese EL-Halbfinalpaarung machen zwei sehr starke und beinahe gleichwertige Gegner aus, da es sich um zwei Vereine handelt, die mehrere Titel in ihren Ländern geholt haben. Zurzeit spielen sie auch sehr gut. In dieser Saison befindet sich Fenerbahce im Rahmen der türkischen Meisterschaft doch hinter dem größten Rivalen Galatasaray, während Benfica die portugiesische Liga anführt. Ansonsten sind die beiden Vereine in der letzten Zeit nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 25.04.2013 – 21:05

Die heutigen Gastgeber treten dieses Spiel in einer schlechten Atmosphäre an, da sie am Sonntag das Auswärtsspiel bei Genclerbirligi 0:2 verloren haben. Damit müssen sie sich wahrscheinlich vom Meisterschaftstitel verabschieden, der wieder beim Erzrivalen Galatasaray landet. Sieben Punkte Unterschiede und vier Runden vor dem Saisonende sind einfach eine zu große Hürde. Es bleibt also der Nationalpokal als einziger Trost, aber vor allem die Europaliga, wo sie mit einem gewonnen Titel ihre Saison retten würden. Bis jetzt haben sie diesen Wettbewerb sehr gut gespielt, mit nur einer Niederlage und zwar in der letzten Runde der Gruppenphase. In der KO-Spielphase haben sie sehr kompakt gespielt, mit wenigen Toren und immer nach dem gleichen Rezept: ein Remis und ein Sieg. Im Viertelfinale haben sie Lazio eliminiert, hauptsächlich dank des Hinspiels in Istanbul, als sie 2:0 gewonnen haben. Im Rückspiel waren sie in einer untergeordneten Rolle, aber am Ende war es dann doch 1:1. Gegen Genclerbirligi haben sie sehr schlecht gespielt, obwohl fast die stärkste Aufstellung gespielt hat. Eine gute Nachricht ist, dass sich der beste Torschütze des Teams Moussa Sow erholt hat, während Mittelfeldspieler Caner Erkin kartenbedingt nicht mitspielen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Demirel – Gonul, Yobo, Korkmaz, Ziegler – Raul Meireles, Topal – Kuijt, Cristian – Sow, Webo

Benfica ist viel besser gelaunt und zwar aus mehreren Gründen. In der Meisterschaft befinden sich die heutigen Gäste, mit vier Punkten Vorsprung auf der ersten Tabellenposition und zwar vor dem großen Rivalen FC Porto. Sie spielen im Pokalfinale mit und am Sonntag haben sie einen Sieg im großen Stadtderby gegen Sporting geholt. Es war 2:0, obwohl sie auf dem Spielfeld nicht ganz dominiert und dem Gegner viele Torchancen erlaubt haben. Benfica hat in dieser Saison keine Probleme mit dem Erzielen von Toren, da sich im Team einige spitzenmäßige Stürmer befinden. In allen Saisonspielen, das die Spieler von Benfica im Rahmen der Meisterschaft, des Pokals und der Europaliga abgelegt haben, haben sie mindestens ein Tor erzielt und in allen Wettbewerben haben sie immer noch keine einzige Niederlage kassiert. Die Europaliga erreichten sie nach dem Misserfolg in der CL-Gruppenphase, aber anschließend in der Europaliga haben sie fünf Siege und ein Remis erspielt. Sie haben außerdem keine verletzten oder gesperrten Spieler, somit die stärkste Startaufstellung auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Maxi Pereira, Garay, Luisao, Melgarejo – Matić – Salvio, Perez, Gaitan – Cardozo, Lima

Was den Einzug ins Finale angeht, hat Benfica die Favoritenrolle, da sich die Mannschaft in einer besseren Spielform befindet und dazu noch das Rückspiel zuhause spielen wird. Im Hinspiel hat jedoch Fenerbahce gute Chancen, da die Unterstützung der heißblütigen türkischen Fans nicht ausbleiben wird und in so einer Atmosphäre können die Gastgeber kaum geschlagen werden.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Fenerbahce

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Fenerbahce – Benfica