Fenerbahce – Feyenoord Rotterdam 29.09.2016, Europaliga

Fenerbahce – Feyenoord Rotterdam / Europaliga – In einem der interessanteren Duelle der zweiten Runde der Europaliga treffen im Rahmen der A Gruppe zwei Spitzenteams des türkischen und niederländischen Fußballs aufeinander und zwar Fenerbahce und Feyenoord. Da sie zusammen mit dem berühmten Manchester United in der Gruppe sind, ist es völlig klar, dass jeder Punkt im Kampf um die ersten zwei Positionen zählt, die ja in die K.O.-Phase führen. In der ersten Runde sorgte Feyenoord bei den „Roten Teufeln“ für Überraschung und verbuchte einen 1:0-Heimsieg, während Fener andererseits auswärts bei der ukrainischen Zorya ein 1:1-Remis eingefahren hat. Hier sollte man noch hinzufügen, dass diese zwei Teams vor 14 Jahren in der frühen Phase der Champions League aufeinandergetroffen sind und damals verbuchte Feyenoord in beiden Duellen Siege und kam somit weiter. Beginn: 29.09.2016 – 21:05 MEZ

Fenerbahce

Jetzt treffen diese zwei Teams allerdings in einem anderen Wettbewerb und anderen Umständen aufeinander, so dass eventuelle Patzer am Anfang bis zum Ende der Gruppenphase verbessert werden können. Das erwähnen wir mit Absicht, denn Fenerbahce verpatzte schon in der ersten Runde zwei Punkte auswärts bei der ukrainischen Zorya, wo sie nur ein 1:1-Remis eingefahren haben, obwohl sie in Favoritenrolle waren. Aber wenn man bedenkt, wie schlecht ihr Saisonauftakt war, ist dieses Remis eigentlich auch zufriedenstellend. Die Schützlinge des Trainers Advocaat wurden nämlich in der dritten CL-Vorrunde vom französischen Monaco eliminiert, während sie auch in der Nationalmeisterschaft in den ersten drei Runden nur einen Punkt geholt haben.

Somit war zu dieser Zeit ihr einziger Erfolg die Platzierung in die Europaliga und zwar nachdem sie im Playoff mit zwei routinemäßigen Siegen die schweizerischen Grasshoppers eliminiert haben, so dass immer mehr darüber gesprochen wurde, dass Advocaat gefeuert werden könnte. Danach legten seine Schützlinge allerdings eine Schippe drauf und lieferte in den letzten zwei Runden der türkischen Liga viel bessere Partien ab, so dass sie Siege gegen Kasimpasa und Gaziantepspor geholt haben. Demnach sollten sie auch jetzt gegen Feyenoord von der ersten Minute an um drei Punkte kämpfen. Was den Spielerkader angeht, sind auch weiterhin Mittelfeldspieler Zeybek und Stürmer van Persie und Fernandao außer Gefecht, während in diesem Duell gegen Feyenoord Mittelfeldspieler Sen gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Demirel – van der Wiel, Kjaer, Skrtel, Kaldirim – Topal, Souza – Lens, Tufan, Sow – Emenike

Feyenoord Rotterdam

Im Unterschied zu Fener, das erst in den zwei letzten Duellen etwas bessere Partien abgeliefert hat, erwarten die Gäste aus Rotterdam dieses Duell nach einer fantastischen Serie von neun Siegen in Folge. Besonders überzeugend waren sie in der Nationalmeisterschaft, wo sie nach sieben gespielten Runden das einzige Team mit der vollen Punkteausbeute sind und schon jetzt fünf Punkte Vorsprung auf die Erzrivalen Ajax und PSV haben. Am Saisonauftakt wurden sie allerdings im niederländischen Superpokal vom aktuellen Meister PSV 0:1 bezwungen, wonach die schon genannte Siegesserie folgte, so dass die Schützlinge des Trainers van Bronkhorst auch jetzt in Istanbul mit großen Erwartungen ankommen.

Sie haben ja schon in der ersten Runde der Europaliga brillante Arbeit geleistet, als sie einen 1:0-Heimsieg gegen das favorisierte Manchester United geholt haben, so dass ihnen jetzt gegen Fener auch ein Punkt passen würde. Angesichts ihrer Leistung in letzter Zeit, ist es ganz klar, dass sie in Istanbul keine Kalkulationen eingehen werden, so dass wahrscheinlich die gleiche Startelf wie gegen United auflaufen wird. Bei ihnen sind ja seit dem Saisonauftakt Torhüter Vermeer und Hahn und Innenverteidiger van Beek verletzungsbedingt außer Gefecht, wie auch Außenstürmer Elia, der sich vor Kurzem eine Verletzung zugezogen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Feyenoord: Jones – Karsdorp, Botteghin, van der Heijden, Kongolo – Vilhena, El Ahmadi – Berghuis, Kuyt, Toornstra – Jorgensen

Fenerbahce – Feyenoord Rotterdam TIPP

Feyenoord sieht in der aktuellen Saison brillant aus und befindet sich momentan in einer Serie von neun Siegen in Folge. Fener erzielt in letzter Zeit allerdings problemlos Tore, so dass diesmal beide Teams treffen sollten.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€