Fenerbahce – Salzburg 06.08.2013

Fenerbahce – Salzburg – Bereits bei der Auslosung wurde ein sehr interessantes und ungewisses Duell der dritten Vorrunde zwischen Fenerbahce und Salzburg erwartet und das Hinspiel bestätigte dies auch. Salzburger haben die neue Saison sehr gut eröffnet und es wurde angenommen, dass sie ein gutes Ergebnis erzielen könnten, was auch der Fall bis zur Nachspielzeit gewesen ist als sich Fenerbahce, für den dies das erste Pflichtspiel der Saison gewesen ist, vor einer Niederlage rettete (1:1). Jetzt hat der türkische Vize-Meister viel größere Chancen auf das Weiterkommen, aber ist es klar, dass man Salzburg nicht unterschätzen sollte. Beginn: 06.08.2013 – 20:45 MEZ

Fenerbahce

Das erste offizielle Spiel von Fenerbahce in dieser Saison konnte weder seine Fans zufriedenstellen noch die Vereinsführung, die einige neue Spieler sowie neuen Trainer verpflichtet hat. Ersun Yanal hat die Neuzugänge nicht geschont und alle drei bekannten Namen waren im Duell gegen Salzburg gleich von der ersten Minute an auf dem Platz. Allerdings funktionierte das nicht sehr gut, obwohl Yanal mit dem besten Stürmer Moussa Sow, den er auf der Bank ließ, ein wenig rumexperimentiert hat. Mittelfeldspieler Cristian, der den einzigen Treffer erzielt hat, startete das Match ebenfalls von der Bank aus. Sie hatten in diesem Spiel viel Glück, weil sie in der fünften Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter verwandelt haben. Fenerbahce war mi drei Defensivmittelfeldspielern ziemlich vorsichtig, wobei nur Webo als Spitze agierte. Die Neuzugänge, Vertedigier Alves, der linke Außenspieler Kadlec und Mittelfeldspieler Putok waren in der Startelf, während der verletzte rechte Außenspieler Gönül durch den etwas offensiveren Topuz ersetzt wurde. Fenerbahce hatte im Hinspiel also sehr viel Glück und nun muss er viel besser spielen, wenn er in die nächste Runde einziehen will. Stürmer Sow soll diesmal von der ersten Minute an dabei sein, genau wie Cristian.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Demirel – Topuz, Yobo, Alves, Kadlec – Topal, Meireles – Kuyt, Cristian, Potuk – Moussa Sow

Salzburg

Die Gäste aus Salzburg haben im Hinspiel alle Erwartungen erfüllt und nur Sekunden haben sie von einem Sieg getrennt und zwar ohne kassiertes Gegentor, weshalb sie in Istanbul viel größere Chancen hätten. Nun werden sie es viel schwieriger haben, denn das Glück kehrte ihnen den Rücken und der linke Außenspieler Ulmer verursachte wegen einem Handspiel im Strafraum den Elfmeter. Vor diesem Spiel haben sie zwei überzeugende Ligasiege verbucht sowie einen Pokalsieg, sodass sie dieses Spiel gegen Fenerbahce sehr selbstsicher antraten. Der beste Torschütze Soirano hat kein Tor erzielt, aber dafür hat sein Sturmpartner Alan getroffen. Am Samstag haben sie in der Meisterschaft gegen Wacker gespielt und man konnte sehen, dass ihr Selbstbewusstsein angeschlagen ist. Sie gingen in Führung aber das Endergebnis lautete 1:1. Schmidt hat einige Änderungen vorgenommen und somit blieben Alan, Ilsanker und Meilinger auf der Bank, während Kampl und S. Mane in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurden. Das ist sicherlich der Grund, warum ein Triumph ausblieb. In Istanbul werden sie auf jeden Fall mit der stärksten Besatzung auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Salzburg: Gulacsi – Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Ulmer – Meilinger, Kampl, Ilsanker, S.Mane – Soriano, Alan

Fenerbahce – Salzburg TIPP

Die Salzburger haben ihre Chance im Hinspiel verspielt. Jetzt befinden sie sich in einer ungünstigen Situation, weshalb sie von der ersten Minute an angreifen müssen. Fenerbahce ist sehr unangenehm im eigenen Stadion und daher tippen wir auf dessen Triumph.

Tipp: Sieg Fenerbahce

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!