Feyenoord Rotterdam – Fenerbahce 08.12.2016, Europaliga

Feyenoord Rotterdam – Fenerbahce / Europaliga – Hier haben wir noch ein Duell der letzten sechsten Runde der Gruppenphase, das direkt über den Einzug in die Vorrunde der Europaliga entscheidet. Feyenoord hat momentan nämlich drei Punkte Rückstand auf das führende Fenerbahce und zwischen ihnen ist Manchester United platziert, das zwei Punkte Vorsprung auf die Niederländer hat. Manchester United steht in dieser letzten Runde eine ziemlich leichte Aufgabe auswärts bei der schon abgeschriebenen ukrainischen Zorya bevor. Das Hinspiel zwischen Fenerbahce und Feyenoord in Istanbul endete mit den 1:0-Sieg der Gastgeber. Beginn: 08.12.2016 – 19:00 MEZ

Feyenoord Rotterdam

Gerade wegen der Niederlage in Istanbul hat das niederländische Spitzenteam momentan diese drei Punkte Rückstand auf Fener, wobei im Fall eines identischen Sieges in diesem Duell der türkische Vertreter letztendlich besser platziert wäre, da sie eine bessere gesamte Tordifferenz haben. Allerdings könnte das zweitplatzierte Manchester United auswärts bei Zorya geschlagen werden, so dass Feyenoord auch mit einem knappen Sieg gegen Fener zusammen mit ihnen in die nächste Runde einziehen würde. Im Fall eines Remis in der Ukraine wäre Feyenoord wieder in der schlechtesten Lage, denn dann würden sie ebenfalls einen Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen die Gäste aus der Türkei benötigen.

Insgesamt betrachtet ist für die Gastgeber der Sieg diesmal ein Muss und zwar wahrscheinlich mit zwei Toren Unterschied, so dass genau deswegen Trainer Bronckhorst eine total offensive Spielherangehensweise von der ersten Minute an angekündigt hat, nachdem sie in der Nationalmeisterschaft in den letzten drei Duellen sogar 12 Tore erzielt haben. Zu dieser Zeit holten sie einen 3:0-Heimsieg gegen Zwolle und schlugen am letzten Wochenende den Stadtrivalen Sparta sogar 6:1. Bei Utrecht fuhren sie ein 1:1-Auswärtsremis ein, so dass sie sich jetzt wegen der gleichen Punktzahl die führende Tabellenposition mit Ajax teilen. Verletzungsbedingt werden in diesem Duell Torhüter Vermeer und Defensivspieler Kongolo und van Beek ausfallen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Feyenoord: Jones – Karsdorp, van der Heijden, Botteghin, Nelom – El Ahmadi, Vilhena – Toornstra, Kuyt, Elia – Jörgensen

Fenerbahce

Für die heutigen Gäste haben wir schon in der Einführung gesagt, dass sie sich vor diesem Duell in Rotterdam in einer viel besseren Situation als ihre Gegner befinden, da ihnen für den Einzug in die nächste Runde der Europaliga sogar auch eine Niederlage mit einem Tor Unterschied passen würde. Demnach könnte man diesmal von Trainer Advocaat eine etwas defensivere Spielherangehensweise erwarten. Sie hatten allerdings am letzten Wochenende in der Nationalmeisterschaft ebenfalls ein sehr schwieriges Duell und zwar gegen den Stadtrivalen und aktuellen Meister Besiktas und interessant ist, dass dieses Duell torlos endete.

Genau deswegen sind wir der Meinung, dass sich Advocaat auch jetzt gegen Feyenoord für eine ähnliche Spielherangehensweise entscheiden wird, wobei er sich im Angriff wahrscheinlich nur für Konterangriffe entscheiden wird und zwar hauptsachlich über die schnellen Sen und Sow. Die Fans von Fener erwarten sicherlich viel auch vom erfahrenen Stürmer van Persie, denn er kennt den niederländischen Spielstil sehr gut, genau wie sein Landsmann auf der Trainerbank des türkischen Teams, Advocaat. In diesem Duell werden zwei Spieler fehlen, die eigentlich überhaupt nicht für diesen Wettbewerb eingeladen wurden und zwar Mittelfeldspieler Chahechouhe und Stürmer Fernandao.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Demirel – Özbayrakli, Kjaer, Skrtel, Kaldirim – Topal, Souza – Sen, Potuk, Sow – van Persie

Feyenoord Rotterdam – Fenerbahce TIPP

Mit der Vermutung, dass Manchester einen routinemäßigen Auswärtssieg gegen Zorya verbuchen wird, ist es für Feyenoord völlig klar, dass sie nur mit einem Sieg von zwei Toren Unterschied gegen Fener in die K.O.-Phase der Europaliga einziehen werden. Demnach tippen wir genau deswegen diesmal auf einen Sieg der heutigen Gastgeber.

Tipp: Sieg Feyenoord

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,25 bei sportingbet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€