FK Partizan – Ludogorets 06.08.2013

FK Partizan – Ludogorets – Wie angekündigt sollte diese Begegnung zwischen Partizan und Ludogorets sicherlich eine der interessantesten sein in der dritten CL-Vorrunde, denn es treffen zwei Mannschaften aus den Nachbarländern aufeinander, die derzeit etwa über das gleich hohe Budget verfügen. Nach dem Hinspiel in Bulgarien ist die Ungewissheit nur noch größer geworden, weil Ludogorets einen 2:1-Sieg gefeiert hat, sodass im Rückspiel, das in Belgrad stattfindet, absolut alles offen ist. Beginn: 06.08.2013 – 20:45 MEZ

FK Partizan

Natürlich steht Partizan jetzt unter enormem Druck, weil er den Rückstand aufholen muss. Also nur ein Sieg lässt diese serbische Mannschaft weiter im Spiel. Allerdings war man in ihrem Lager über das Ergebnis des ersten Spiels nicht sehr enttäuscht, weil sie trotz einer viel besseren Partie von Ludogorets zuerst in Führung gingen, aber nach konstantem Druck der Heimmannschaft kassierten sie letztendlich zwei Gegentore. Im eigenen Stadion werden sie sicherlich viel aggressiver und offensiver sein und so kann es leicht passieren, dass sie mit zwei Stürmern starten und zwar Scepovic und dem jungen Mitrovic, der seine Strafe inzwischen abgesessen hat. Verteidiger Volkov ist ebenfalls für dieses Spiel spielberechtigt und er kommt links außen und zwar anstelle vom nicht fitten Gulan. Mittelfeldspieler Jojic, der im Hinspiel eine Rote Karte kassierte wird durch den Neuzugang Djemba-Djemba aus Kamerun ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Partizan: Lukač – Aksentijević, Obradović, Ivanov, Volkov – Grbić, Marković, Djemba-Djemba, Ilić – Ščepović, Mitrović

Ludogorets

Die Gäste aus Rasgrad haben im Hinspiel eine viel bessere Partie abgeliefert als Partizan, aber in der 49. Minute ließ die Konzentration ihrer Abwehrreihe kurzfristig nach, sodass die Gäste ein wenig überraschend in Führung gingen. Allerdings haben die einheimische Spieler im weiteren Verlauf des Spiels um Alles oder Nicht gespielt und dies zahlte sich auf jeden Fall aus, denn sehr schnell traf der Brasilianer Marcelinho zum Ausgleich. Etwas später nutzte der Ersatzspieler Aleksandrov die Torvorlage des Verteidigers Junior Caicara sehr gut aus und schoss zum Sieg. Natürlich war es für diese bulgarische Mannschaft am wichtigsten, dass sie vor dem Rückspiel in Belgrad im Vorteil ist, aber sie bedauern sicherlich sehr viele verpassten Torchancen, was sie teuer zu stehen kommen konnte. Dennoch hat Trainer Stoev großes Vertrauen in diese Spieler, weshalb er keine größeren Änderungen in der Startelf angekündigt hat. Nur der indisponierte Abalo im Mittelfeld soll durch den wiedergenesenen Ivanov ersetzt werden. Ausfallen werden die verletzten Stürmer Michel und Verteidiger Choco.

Voraussichtliche Aufstellung Ludogorets: Stoyanov – Minev, Moti, Barthe, Junior Caicara – Dyakov, Zlatinski – Stoyanov, Ivanov, Marcelinho – Bezjak

FK Partizan – Ludogorets TIPP

Wir haben vor sechs Tagen auf Heimsieg von Ludogorets getippt und das gleiche Szenario erwarten wir auch in Belgrad, da der serbische Meister eine große Unterstützung der eigenen Fans genießen wird, was in Duellen der Balkan-Vereine sehr oft von entscheidender Bedeutung sein kann.

Tipp: Sieg Partizan

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,25 bei betvictor (alles bis 2,15 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!