Gyori – Maccabi Tel Aviv 17.07.2013

Gyori – Maccabi Tel Aviv – Hier haben wir ein weiteres interessantes Duell der zweiten CL-Vorrunde. Es treffen nämlich zwei gleichwertige Gegner aufeinander und zwar der ungarische Meister Gyori und der israelische Maccabi aus Tel Aviv. Der Gast aus Israel hat aber viel mehr Erfahrung auf der internationalen Fußballszene, während Gyori nur ab und zu mal in der Nationalmeisterschaft brilliert und auf diese Weise zwischendurch die internationalen Bühne betreten darf. Beginn: 17.07.2013 – 20:30 MEZ

Gyori

Die Fußballer von Gyori sind auch in der letzten Saison im Rahmen der ungarischen Liga absolut dominant gewesen, wo sie am Ende den Titel mit 10 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Videoton geholt haben. Sie haben nämlich in den letzten drei Runden in einer kombiniert Aufstellung gespielt. Die Schützlinge von Trainer Pinter haben auch das Pokalfinale erreicht, wo sie von Debrecen 1:2 gestoppt wurden. Aber die Rache für diese Niederlage folgte vor vier Tagen, als sie im Rahmen des ungarischen Superpokals einen klaren 3:1-Sieg geholt hat. Dieses Spiel ist auch eine tolle Einleitung für ihren CL-Auftritt gewesen, wo sie gleich im ersten Spiel gegen Maccabi versuchen werden den Heimvorteil auszunutzen. Dementsprechend sollte man keine Veränderungen in der Aufstellung von Gyori erwarten und zwar wir der ungarische Nationalspieler Varga alleine im Angriff sein, während hinter ihm das offensive Trio wirken wird und zwar angeführt vom schnellen Koltai. Man sollte noch erwähnen, dass im Laufe des Sommers hauptsächlich die älteren Spieler den Verein verlassen haben, während der Verteidiger Wolfe von MTK, Mittelfeldspieler Mevoungou aus der österreichischen Admira und der junge Stürmer Martinez von Honved dazu geholt wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Gyori:  Kamenar – Wolfe, Đorđević, Liptak, Dinjar – Patkai, Mevoungou – Koltai, Trajković, Andrić – Varga

Maccabi Tel Aviv

Maccabi aus Tel Aviv hat in der letzten Saison die fünfjährige Fastenzeit endlich beendet und den Meistertitel in der Nationalliga geholt. Die heutigen Gäste haben nämlich zuerst den regulären Saisonteil auf der ersten Tabellenposition beendet und zwar mit 10 Punkten mehr als der gleichnamige Verein aus Haifa. Dann haben sie auch in den 10 Relegationsrunden die gute Spielform nur bestätigt und den erwähnten Vorsprung um noch drei Punkte vergrößert. Aber in der Sommertransferzeit sind vier Stammspieler weggegangen und zwar der erfahrene Torwart Enyeame, Innenverteidiger Fideleffa sowie Stürmer Atara und Carlos Garcia. Das wird man in den nächsten Partien von Maccabi sicher zu spüren bekommen. Anderseits haben die Vereinsführenden auch gute Verstärkung engagiert, unter denen sich auch Torwart Juan Pablo aus Gijon befindet, sowie Verteidiger Mane von Getafe, Mittelfeldspieler Einbinder von Shmona und der junge Stürmer Ben Haim von Hapoel. Angesichts dessen wie wichtig dieses Spiel gegen Gyori ist, erwarten wir dass der portugiesische Trainer Paulo Sousa die erwähnten Spieler gleich von der ersten Minute an aufstellt. Aber die Fans erwarten das Meiste immer noch von dem schnellen Mittelfeldspieler Zahavi und dem erfahrenen Stürmer Price.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi:  Juan Pablo – Yeini, Ziv, Carlos Garcia, Mane – Einbinder, Alberman, Radi – Zahavi, Ben Haim – Prica

Gyori – Maccabi Tel Aviv TIPP

Obwohl der israelische Vertreter leichte favorisiert auf die nächste Runde ist, denken wir, dass man letztendlich die zahlreichen Kaderveränderungen im Spiel der Israelis merken wird, was wiederrum Gyori ausnutzen wird.

Tipp: Asian Handicap 0 Gyori

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!