Hajduk Split – Dnipro 28.08.2014

Hajduk Split – Dnipro – Vor dem Hinspiel war Dnipro der Favorit auf die Gruppenphase und jetzt sieht es doch etwas anders aus. Dnipro ist zwar auch weiterhin in der Favoritenrolle, da die Mannschaft einen knappen Heimsieg holen konnte, aber Hajduk hat auch einen Auswärtstreffer erzielt. Das 2:1-Endergebnis ist somit eine gute Grundlage für die heutigen Gastgeber. Sie werden eine tolle Unterstützung der Fans haben, obwohl sie deswegen auch unter Druck stehen werden. Dnipro dagegen muss besser als im Hinspiel spielen. In der Zwischenzeit wurde Hajduk im Rahmen der Meisterschaft bezwungen und Dnipro hat ein Pokalspiel gewonnen. Beginn: 28.08.2014 – 19:00 MEZ

Hajduk Split

Hajduk war im Hinspiel mutig und hat deswegen auch ein solides Ergebnis erzielt. Die heutigen Gastgeber haben Anfang der zweiten Halbzeit die Führung geholt, konnten sie aber nur drei Minuten lang auch halten. Zwei Minuten vor dem Ende haben sie dann das zweite Gegentor kassiert. Das beweist nur wie unerfahren diese junge Mannschaft ist. Trainer Tudor hat die erwartete Startelf rausgeschickt. Das ist auch die stärkste Aufstellung, die ihm zur Verfügung steht. Zu Problemen kommt es beim Ersatz.

Das konnte man auch im Meisterschaftsspiel am letzten Wochenende sehen, als sie bei Osijek gespielt haben. Tudor wollte die meisten Stammspieler ausruhen lassen und hat den Ersatzspielern die Chance gegeben. Am Ende wurde Hajduk 0:2 bezwungen. Die Mannschaft konzentriert sich ganz auf dieses heutige Duell und wird sicherlich wie in Trance spielen. Die Startelf wird wahrscheinlich die gleiche wie im Hinspiel sein, während der junge Vlasic nicht dabei sein wird, da er sich in Osijek verletzt hat.

Voraussichtliche AufstellungHajduk: Kalinic – Vrsajevic, Milovic, Maloca, Milic – Susic, Andjelkovic – Caktas, Kouassi, Gotal – Maglica

Dnipro

Dnipro hatte im Hinspiel sicherlich ein besseres Ergebnis erwartet, sollte aber am Ende glücklich über den knappen Sieg sein. Die Mannschaft spielt nicht in der eigenen Stadt und im eigenen Stadion, hätte aber trotzdem in Kiew besser sein müssen. Die Spieler von Dnipro haben aber den Gegner vielleicht auch etwas unterschätzt und haben deswegen auch das erste Gegentor kassiert, während der gegnerische Torwart gleichzeitig eine tolle Arbeit geliefert hat.

Der verletzte Konoplyanka und auch Stürmer Matheus waren nicht dabei. Trainer Markevych hat überraschenderweise den besten Torschützen Shakov auf der Ersatzbank gelassen. Dieser Spieler wurde dann später eingewechselt und hat in der Spielschlussphase den Sieg geholt. Jetzt wird er sicher in der Startelf sein, während Konoplyanka wieder fraglich ist. In der Zwischenzeit haben die Fußballer von Dnipro in einer kombinierten Startelf das Pokalspiel gegen Desna 1:0 gewonnen und sind ins Achtelfinale eingezogen. Jetzt möchten sie ganz sicher auch die EL-Gruppenphase erreichen und werden somit in Split maximal ernst agieren.

Voraussichtliche AufstellungDnipro: Boyko – Fedetsky, Mazuch, Douglas, Strinic – Kravchenko, Rotan – Bruno Gama, Shakov – Zozulya, Seleznev

Hajduk Split – Dnipro TIPP

Hajduk hat im Hinspiel sein Maximum geleistet, war aber dennoch in einer untergeordneten Rolle und musste vom Torwart gerettet werden. Dnipro ist doch viel besser und wir erwarten, dass die Gäste in Split gewinnen, vielleicht sogar leichter als im Hinspiel.

Tipp: Sieg Dnipro

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei betvictor (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!