Im Rahmen der dritten EL-Vorrunde haben wir ein Duell zwischen zwei unterschiedlichen Fußballphilosophien und zwar die westliche Angriffsphilosophie, die durch den niederländischen Heerenveen vertreten wird und die östliche Abwehrphilosophie, dessen typischer Vertreter Rapid aus Bukarest ist. Der Qualitätsunterschied ist hier gar nicht so groß und wir sollten zwei sehr interessante und vor allem zwei ungewisse Spiele sehen. Beginn: 02.08.2012 – 19:30

Die Niederländer gelten aber als leichte Favoriten, vor allem im Hinspiel, das sie zuhause spielen. Sie sind übrigens letztes Jahr zuhause fast unbesiegbar gewesen, was am Ende den fünften Tabellenplatz in der Eredivisie gebracht hat. Man sollte aber erwähnen, dass die Niederländer lange Zeit im Spiel um die Tabellenspitze waren, aber in der Saisonschlussphase haben sie ein wenig nachgelassen und sogar die CL-Teilnahme ist ihnen um sechs Punkte entglitten. Natürlich werden sie versuchen in dieser Saison ein noch besseres Ergebnis zu erzielen, weswegen sie vor sieben Tagen einen neuen Trainer geholt haben und zwar den niederländischen Ex-Fußballer van Basten, der den erfahrenen Jans ersetzen wird. Das Hauptproblem von van Basten ist die Tatsache, dass Heerenveen in der Transferzeit ohne fünf Spieler des ersten Teams geblieben ist. Die Bekanntesten von ihnen sind Stürmer Dost (Wolfsburg) und Narsingh (PSV), die letztes Jahr 40 Treffer erzielt haben. Auf diese Position haben die heutigen Gastgeber nur den erfahrenen Nationalspieler von Ghana Amoah geholt, während sie die Lücken in der Abwehrreihe viel besser geschlossen haben und zwar mit Zuiverloon von Mallorca, Raitala aus Hoffenheim sowie dem talentierten de Roon von Sparta aus Rotterdam. Natürlich werden diese Spieler sofort ihren Platz in der Startaufstellung einnehmen, aber die Frage ist, wie all dies auf dem Platz aussehen wird und deswegen sind Alle auf den ersten Auftritt von van Basten gespannt.

Voraussichtliche Aufstellung Heerenveen: Nordfeldt – Zuiverloon, Gouweleeuw, Zomer, Raitala – de Roon, Kums, Đuričić – La Parra, Amoah, Assaidi

Im Gegensatz zu den Niederländern musste die rumänische Mannschaft ebenfalls die zweite EL-Vorrunde spielen. Aber die Rumänen haben dort bewiesen, dass sie nicht ohne Grund seit Jahren ständig bei den europäischen Wettbewerben dabei sind und zwar indem sie zwei klare Siege in den Duellen gegen MyPom aus Finnland geholt haben. Gleichzeitig haben sie in der einheimischen Liga in den ersten beiden Runden genauso viele Remis geholt und zwar gegen die letzten zwei Meister Vaslui und Otelul Galati, also kann man die beiden Kigaremis als ein gutes Ergebnis betrachten. Auch die heutigen Gäste haben im Sommer große Veränderungen erlebt, sowohl im Spielkader als auch auf der Trainerposition, wo anstatt Razvan Lucesku der ehemalige Stratege von Targu, Sabau gekommen ist. Natürlich wird er jetzt genau wie van Basten eine sehr schwere Aufgabe haben, die neuen Spieler gleich am Saisonanfang so gut wie möglich ins Team einzubauen. Die heutigen Gäste spielen sehr defensiv und auch in diesem Spiel werden sie sicherlich etwas zurückgezogener spielen. Ein Grund mehr dafür ist die Tatsache, dass sie im Laufe des Sommer ohne die zwei besten Spieler geblieben sind und zwar die offensiven Mittelfeldspieler Deac und Alexe, während der beste Torschütze der letzten Saison Herea verletzungsbedingt nicht dabei ist. Anderseits könnten von den neuen Verstärkungen dieses Mal nur der schnelle Goga und Innenverteidiger Constantin die Gelegenheit zu spielen bekommen, während der erfahrene Mittelfeldspieler Codre seine Spielform wieder erlangen muss.

Voraussichtliche Aufstellung Rapid: Albut – Rui Duarte, Oros, Constantin, Božović – Roman, Grigore, Teixeira, Milisavljević – Goga – Surdu

Obwohl es sich hier um ein Duell zwischen zwei gleichwertigen Gegnern handelt, sehen wir in diesem Hinspiel die Mannschaft von Heerenveen im Vorteil, die übrigens viel bessere Partien zuhause als auswärts abliefert. Somit erwarten wir, dass die heutigen Gastgeber einen minimalen Vorsprung vor dem Rückspiel in Bukarest holen werden.

Tipp: Sieg Heerenveen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei 12bet (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1343258″ title=“Statistiken Heerenveen – Rapid Bukarest“]