HNK Rijeka – VfB Stuttgart 22.08.2013

HNK Rijeka – VfB Stuttgart – Obwohl die Schwaben favorisiert sind, wird dieses Doppelspiel sehr interessant. Vor allem das Hinspiel in Rijeka/Kroatien sollte sehr spannend werden. Die Kroaten weisen zurzeit eine gute Spielform auf, da sie seit etlichen Spielen ungeschlagen sind und zwar sowohl in der nationalen Meisterschaft als auch in der Europaliga, während die Stuttgarter keinen der letzten vier Saisonpflichtspiele gewinnen konnten, wenn man das gewonnene Pokalerstrundenspiel beiseitelässt. Die beiden Vereine treffen ansonsten zum allerersten Mal aufeinander und die einzige Überschneidung ist Fredi Bobic, der für beide Vereine gespielt hat. Beginn: 22.08.2013 – 20:30 MEZ

HNK Rijeka

Das Team aus Istrien hat in der aktuellen Saison viel vor. In der kroatischen Meisterschaft wollen sie angreifen, aber auch auf der internationalen Bühne wollen sie sich beweisen. Nach sechs Spieltagen der ersten kroatischen Liga befinden sie sich auf dem dritten Platz und wurden immer noch nicht bezwungen. All die großen Ambitionen konnte man an den getätigten Transfers erahnen, da sie jede Menge guter Spieler geholt haben. Auch der Auftritt gegen den slowakischen EL-Vertreter aus Zilina war gut, da sie zuerst 2:1 in Rijeka gewonnen haben und anschließend in Zilina unentschieden gespielt haben. In ihrer Nationalliga hatten sie ein schweres Auftaktprogramm, da sie sowohl gegen Dinamo Zagreb als auch gegen Hajduk Split als auch gegen RNK Split spielen mussten und alle drei schweren Spiele haben sie unentschieden gespielt. Von den Spielern sollte man den Angreifer Benko erwähnen, der in sechs Spielen sechs Tore erziel t hat. International wartet man noch auf seinen Durchbruch, da er in keinem der beiden EL-Vorrundenspiele gegen MSK ein Tor erzielen konnte. Auf anderen Positionen ist es erwähnenswert, dass Innenverteidiger Knezevic gesperrt ist und von Maric vertreten wird. Im Mittelfeld erwarten wir noch den Einsatz von Pokrivac, der Males ersetzen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Rijeka: Vargić – Boras, Lesković, Marić, Tomecak – Pokrivač, Zlomislić – Kvržić, Alispahić, Sharbini – Benko

VfB Stuttgart

Die Schwaben sind sehr schlecht in die neue Saison gestartet und man kann jetzt schon sagen, dass ihr Trainer Labbadia sehr stark unter Druck steht. In der letzten Saison war er öfters in einer brenzligen Situation, aber er kam jedes Mal aus ihr raus. Am meisten hat ihn der Pokalfinaleinzug gerettet, durch den sich sein Team die EL-Teilnahme ergattert konnte. In den beiden EL-Vorrundenspielen gegen den bulgarischen Botev haben seine Schützlinge schlecht gespielt, aber ein 1:1-Auswärtsremis und das torlose Heimremis haben ausgereicht um weiterzukommen. In der Bundesliga gab es zwei knappen Pleiten. Zuerst wurden die Schwaben in einem verrückten Spiel von Mainz bezwungen und anschließend von Bayer Leverkusen. Sie haben dazu noch das Verletzungspech, da die beiden Stamminnenverteidiger Niedermeier und Tasci verletzt sind. Dieser Umstand zwang Labbadia auf ein Experiment gegen Bayer und zwar ein System mit drei Verteidigern, das am Ende nach hinten losging. Sie haben zwar gegen Bayer nicht schlecht gespielt, aber die Tore haben gefehlt. Ihr Problem ist die Tatsache, dass wenn Ibisevic nicht trifft, die Tore ausbleiben.

Voraussichtliche Aufstellung VfB Stuttgart: Leno – G.Sakai, Rudiger, Schwaab, Molinaro – Gentner, Boka – Rausch, Harnik, Traore – Ibišević

HNK Rijeka – VfB Stuttgart TIPP

Die Gäste aus Stuttgart stehen unter enorm viel Druck und müssen deshalb angreifen um endlich mal den ersten Sieg einzufahren. Auf der anderen Seite wissen die Kroaten, dass sie hier einen Vorsprung fürs schwere Rückspiel in Stuttgart brauchen, somit sie ebenfalls angreifen werden. Bei solchen Voraussetzungen ist der Tipp auf viele Tore sehr realistisch.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,04 bei betvictor (alles bis 1,94 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!