Inter Baku – Tromsö 25.07.2013

Inter Baku – Tromsö – Am Donnerstag werden viele Rückspiele der zweiten EL-Vorrunde gespielt und wir werden drei der Spiele die bis zum Ende interessant bleiben könnten analysieren. Eines dieser Duelle ist sicherlich auch das zwischen Inter Baku und Tromsö aus Norwegen. Tromsö hat übrigens vor sieben Tagen zuhause 2:0 gewonnen. Dieses Ergebnis ist für die Aserbaidschaner natürlich gar nicht günstig, aber da die Mannschaften aus dem Osten Europas bis jetzt bewiesen haben, dass sie nie aufgeben, sollte man auch jetzt erwarten, dass Inter mit der Hilfe seiner Fans versuchen wird sich bei den Norwegern zu revanchieren. Beginn: 25.07.2013 – 18:00 MEZ

Inter Baku

Die heutigen Gastgeber haben in der ersten Vorrunde gegen eine skandinavische Mannschaft gespielt und zwar Mariehamn aus Finnland, gegen den sie zuhause 1:1 gespielt und dann auswärts einen klaren 2:0-Sieg geholt haben. Deswegen hoffen sie jetzt dass es andersrum sein wird. Also erwarten sie nach der Auswärtsniederlage eine viel bessere Heimpartie zu liefern, da sie zuhause sowieso selten Punkte verlieren. In der Sommertransferzeit haben sie sieben neue Spieler dazu geholt und zwar mit dem Ziel, im Rahmen der Nationalmeisterschaft die Domination des Stadtrivalen Neftchi endlich zu beenden, während sie auch in Europa eine gutes Ergebnis erzielen möchten. Wenn wir schon bei den Verstärkungen sind, ist der georgische Stürmer Iashvili der bekannteste unter ihnen. Er ist aus Bochum dazugekommen, während man noch den spanischen Mittelfeldspieler Alvaro sowie die Georgier Tskhadadze und Salukvadze erwähnen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Lomaia – Amirdzhanov, Abdoulaye, Salukvadze, Špičić – Alvaro, Georgievski, Abasiyev – Iashvili – Javadov, Tskhadadze

Tromsö

Tromsö hat bereits vor sieben Tagen zuhause eine großartige Arbeit geliefert und jetzt bleibt nur noch auswärts in Baku ein ruhiges Spiel zu liefern, um so in die nächste EL-Runde zu kommen. Aber die heutigen Gäste sind sich im Klaren, dass es gegen die traditionsgemäß unangenehmen und kompakten Aserbaidschaner nicht leicht sein wird. Somit hat auch Trainer Christensen eine etwas defensivere Startaufstellung angekündigt. Sie befinden sich nach 16 Runden der norwegischen Liga auf dem neunten Tabellenplatz und zwar mit acht Punkten Rückstand hinter dem führenden Aalesund. Es ist also nur noch wenig Zeit geblieben um die Spielform zu verbessern und sich eventuell dem Kampf um die internationalen Tabellenplätze anzuschließen. Sie mussten auch die erste EL-Vorrunde spielen, wo sie gegen den slowenischen Verein Celje ziemliche Probleme hatten, da sie zuhause 1:2 verloren haben und erst im Rückspiel haben sie dann bewiesen, dass sie die viel bessere Mannschaft sind und haben einen 2:0-Auswärtssieg geholt. Was die Aufstellung angeht hat Trainer Christensen nur Probleme auf den Außenpositionen, da Norby und Cisse angeschlagen sind. Wahrscheinlich werden somit Causevic und Kristiansen reinrutschen.

Voraussichtliche Aufstellung Tromsö: Sahlman – Čaušević, Koppinen, Fojut, Kristiansen – Pritchard, Johansen – Andersen, Bendiksen, Drage – Ondrasek

Inter Baku – Tromsö TIPP

Obwohl Tromsö viel mehr europäische Erfahrung, aber auch einen Vorsprung von zwei Toren aus dem Hinspiel hat, wird Inter sicher nicht ohne ein erzieltes Tor aufgeben, also erwarten wir, dass die Gastgeber, mit Hilfe ihrer Fans, in diesem Rückspiel zumindest einen knappen Sieg holen.

Tipp: Asian Handicap 0 Inter

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei interwetten (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!