Inter Mailand – Rubin Kazan, 20.09.12 – Europaliga

Schon in der ersten Runde der EL-Gruppenphase haben wir ein paar Spiele in denen die Favoriten auf den Einzug in die nächste Runde spielen. Eines dieser Spiele ist auch das Duell im Rahmen der Gruppe H, wo der italienische Vertreter Inter und der russische Rubin aufeinandertreffen, während Partizan und Neftchi definitiv die totalen Außenseiter sind. Interessant ist, dass die Mannschaften aus Mailand und Kazan auch vor drei Jahren zusammen in einer Gruppe gewesen sind, aber in der Champions League. Damals hat Inter einen 2:0-Heimsieg geholt, während es in Russland keine Tore gegeben hat. Beginn: 20.09.2012 – 21:05

Nach der sehr schlechten letzten Saison, in der die heutigen Gastgeber auf dem sechsten Tabellenplatz der Serie A gelandet sind, spielen sie auch in dieser Saison irgendwie nach dem Prinzip auf Sieg folgt Niederlage. Interessant ist, dass sie viel bessere Partien auswärts abliefern. Bis jetzt haben sie im Giuseppe Meazza Stadion in den EL-Vorrunden eine unangenehme Niederlage gegen Hajduk kassiert und gegen Vaslui unentschieden gespielt, während sie in der zweiten Meisterschaftsrunde von Roma 1:3 bezwungen wurden. Anderseits haben sie auswärts in vier Spielen genauso viele Siege geholt und zwar gegen Hajduk und Vaslui, womit sie auch die EL-Gruppenphase erreicht haben, sowie in der Serie A gegen Pescara und Turin und zwar ohne einen einzigen kassierten Gegentreffer. Nach dieser Statistik könnten die Schützlinge von Trainer Stramaccioni in dieser Begegnung gegen die sehr unangenehmen Russen viele Probleme haben. Aber die heutigen Gastgeber kündigen ein offensives Spiel an und zwar um so endlich auch vor den eigenen Fans die ganze Punkteausbeute zu holen. Deswegen sollte man erwarten, dass von der ersten Minute an Cassano und Milito zusammen spielen. Diese zwei Spieler sind übrigens auch die Torschützen am letzten Wochenende gewesen, während somit auch Sneijder seine Lieblingsposition des Aufbauspielers besetzen würde. Auch das Mittelfeld sollte mit Guarino und Pereiro sehr beweglich sein, während auch die Abwehr unverändert bleiben wird und zwar angesichts der guten Partie in Turin. Verletzungsbedingt sind fünf Spieler in diesem Spiel nicht dabei und zwar Verteidiger Chivu, sowie Mittelfeldspieler Stankovic, Mudingay, Mariga und Obi.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Handanović – Zanetti, Ranocchia, Juan, Nagatomo – Guarin, Cambiasso, Pereira – Sneijder – Cassano, Milito

Genau wie Inter hat auch Rubin in der letzten Saison irgendwie am meisten in der Meisterschaft gepatzt, wo die Mannschaft gerademal auf dem sechsten Tabellenplatz gelandet ist. Aber dank dem Pokalsieg von Russland werden die heutigen Gäste wieder in der Europaliga mitspielen, wo sie letztes Jahr bis zur ersten Runde der K.O.-Phase gekommen sind. Davor wurden sie aber in den CL-Relegationsspielen bezwungen, während sie in der EL-Gruppenphase sehr gut gewesen sind. Sie haben nämlich drei Siege geholt, zwei Mal unentschieden gespielt und nur eine Niederlage kassiert. Was diese Saison angeht, haben sie diese auf die bestmögliche Art und Weise gestartet und zwar mit dem Sieg beim russischen Supercup. Diese Trophäe holten sie durch den 2:0-Sieg gegen den aktuellen Fußballmeister Zenit. Danach haben natürlich alle erwartet, dass sie sich dem Kampf um die Spitze anschließen werden. Aber die Schützlinge von Trainer Berdyev haben da weitergemacht wo sie im letzten Jahr stehengeblieben sind, da sie in den letzten acht Runden vier Siege geholt haben, während sie auch in genauso vielen Spielen bezwungen wurden. Das reicht momentan nur für den achten Tabellenplatz und einen Rückstand von acht Punkten hinter dem führenden Terek aus. Sie haben besonders in den letzten zwei Runden gepatzt, in denen sie eine Heimniederlage gegen Terek und eine Niederlage in Moskau gegen Lokomotive kassiert haben. Es ist also zu erwarten, dass Trainer Berdyev in diesem Spiel gegen Inter ein paar Veränderungen vornimmt. Dabei meinen wir vor allem ans Mittelfeld, wo von der ersten Minute an die erfahrenen Obraiz und Karadeniz starten sollten, während auch in die Abwehrreihe Innenverteidiger Bocchetti zurückkommt. In diesem Spiel sind nur die nicht genug erholten Mittelfeldspieler Carlos Eduardo und der erfahrene Verteidiger Sharonov fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung Rubin: Ryzhikov – Kuzmin, Bocchetti, Navas, Ansaldi   – Orbaiz – Ryazantsev, Natkho, Eremenko, Karadeniz – Rondon

Natürlich ist Inter in dieser Gruppe der absolute Favorit, also erwartet man, dass die Mannschaft gleich in der ersten Runde die ganze Punkteausbeute holt und auf diese Weise den anderen Teams klarmacht, dass sie nur über den zweiten Tabellenplatz nachdenken können.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1388923 ” title=”Statistiken Inter Mailand – Rubin Kazan “]