Inter Turku – Twente, 26.07.12 – Europaliga

Dies hier hätte kein besonders interessantes Duell der zweiten EL-Vorrunde werden sollen, da der niederländische Vertreter, Twente gleich nach der Auslosung für den absoluten Favoriten erklärt wurde. Aber nach dem Hinspiel in Enschede hat sich die Situation ein wenig geändert. Inter hat ein tolles Spiel geliefert und die endlichen 1:1 rausgeholt, was diesem Verein jetzt reale Chancen für das Weiterkommen gibt. Damit ist auch das Spiel sehr interessant geworden, denn Twente muss angreifen und das schlechte Ergebnis aus dem Hinspiel wiedergutmachen, während Inter auch ein torloses Spiel passen würde. Der finnländische Vertreter ist dazu auch noch, der Tabellenführende in der Nationalmeisterschaft, was bedeutet, dass sich die Fußballer in einer sehr guten Spielform befinden. Beginn: 26.07.2012 – 18:00

Inter hat vor sieben Tagen eine der größten Überraschungen der Europaliga veranstaltet. Kaum einer hat gedacht, dass die heutigen Gastgeber in Enschede sogar einer klaren Niederlage entgehen können. Aber nicht nur das sie nicht bezwungen wurden, sondern sie haben sogar unentschieden gespielt und zwar mit einem erzielten Treffer. Das Einzige was Anzeichen dafür gegeben hat das Inter gefährlich sein könnte, ist die Nationalmeisterschaft, wo sich der Verein momentan auf dem ersten Tabellenplatz befindet. Aber das ist die finnländische Liga, die der Qualität nach, nicht annähernd so gut ist wie die niederländische Liga, in der Twente schon seit Jahren an der Spitze ist. Inter ist mit Sicherheit die punkteeffizienteste Mannschaft der Liga, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel. Interessant ist, dass mehr Tore auswärts erzielt wurden, obwohl doppelt so viele Punkte zuhause erzielt wurden. In Turku hat den heutigen Gastgeber noch keiner bezwungen und vor kurzem musste auch der aktuelle Fußballmeister Helsinki dran glauben. Das letzte Spiel hat Inter am Sonntag beim letztplatzierten Kuopio abgelegt und ihn 6:0 deklassiert. Trainer Dragtsma hat mit der Aufstellung nicht so sehr taktiert und hat nur Stürmer Ojala eine Ruhepause gegönnt, der dann in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Ojala ist bis jetzt der punkteeffizienteste Spieler des Teams und zwar mit neun Toren und sogar 12 Torvorlagen. Gleich hinter ihm ist Sirbiladze, der acht Tore erzielt hat, obwohl keiner von den zwei Spielern gegen Twente ein Tor erzielt hat, denn das hat Mittelfeldspieler Bouwman erzielt. Da es keine verletzten Spieler gibt, wird wahrscheinlich die gleiche Aufstellung auflaufen wie im Hinspiel.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Reponen – Nyman, Aho, Diallo, Antunez – Paajanen, Kauko – Bouwman, Lehtonen – Ojala, Sirbiladze

Die niederländische Fußballmeisterschaft hat noch nicht angefangen und somit kann man in dem Sinne nichts über das Spiel von Twente sagen, aber die Schlussphase der letzten Saison kann auch etwas verraten. Damals haben die heutigen Gäste die Spiele der letzten drei Runden verloren, was sie auf den sechsten Tabellenplatz landen lies, aber dann sind sie auch in der Relegation gegen den durchschnittlichen Waalwijk sehr schlecht gewesen. Was die einheimischen Wettbewerbe angeht, das einzige was sie letzte Saison gut gemacht haben, ist der Sieg beim Super Cup, sowie die guten Partien in der Europaliga, wo sie bis zum Achtelfinale gekommen sind. Diese Saison mussten sie schon in der ersten EL-Vorrunde anfangen, wo Santa Coloma aus Andorra keine schwere Aufgabe war. Aber das Endergebnis von 9:0 ist nicht maßgebend, was auch das Hinspiel gegen Inter bestätigt hat. Twente spielt nicht auf dem Niveau von vor zwei Saisons, aber man muss sagen, dass auch die Aufstellung nicht mehr so gut ist. Diesen Sommer sind drei wichtige Spieler weggegangen. Stürmer Luuk de Jong, der in die Bundesliga gewechselt hat. Auch die Mittelfeldspieler Bajrami und Ola John fehlen, während von den geholten Spielern nur Mittelfeldspieler Dusan Tadic sein Können auch bewiesen hat. Er hat ein Tor gegen Inter erzielt. Die übrigen geholten Verstärkungen wie Innenverteidiger Bjelland, Mittelfeldspieler Gutierrez und Stürmer Bulykin waren überhaupt nicht in der Startelf und sind nicht mal auf der Ersatzbank gewesen. Es ist schwer zu sagen was Trainer McClaren dieses Mal in der Aufstellung verändern wird.

Voraussichtliche Aufstellung Twente: Mihailov – Bengtsson, Douglas, Wisgerhof, Rosales – Schilder, Tadić, Gutierrez – Gyasi, Plet, Chadli

Twente ist auch weiterhin der Favorit in diesem Spiel, obwohl das nicht gerade gerechtfertigt ist. Inter wird den favorisierten Gegner vor den eigenen Fans wahrscheinlich gleich angreifen. Twente muss zurückschlagen und somit ist es ganz logisch das wir in Turku viele Tore sehen könnten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300561 ” title=”Statistiken Inter Turku – Twente “]