KRC Genk – Lokomotiva Zagreb 25.08.2016, Europaliga

KRC Genk – Lokomotiva Zagreb / Europaliga – In diesem Duell haben wir einen großen Favoriten und dies ist definitiv Genk, das vielleicht schon im Hinspiel in Zagreb alle Dilemmas lösen konnte. Sie verpatzten allerdings die Führung von 2:0 am Anfang der zweiten Halbzeit, so dass jetzt noch nicht alles entschieden ist, wobei Genk allerdings einen sehr großen Vorteil nach dem 2:2-Auswärtsremis hat. Genk bewältigte schon zwei Hindernisse in den Qualifikationen für die Europaliga und erbringt solide Leistung am Anfang der belgischen Meisterschaft, während Lokomotiva schon drei Hindernisse bewältigen musste und dafür in der Meisterschaft allerdings schlechte Partien abliefert. Am letzten Wochenende kassierten sie schon ihre vierte Niederlage, während Genk andererseits feiern konnte. Beginn: 25.08.2016 – 20:00 MEZ

KRC Genk

Genk geht sicherlich in Richtung Gruppenphase und sie müssen nur noch dieses Duell spielen, um die Arbeit dann auch abzuschließen. Sie trauern der verpatzten Gelegenheit vor sieben Tagen sicherlich nach, als sie zwei Treffer Vorsprung verpatzt haben, denn sie kassierten zwei Gegentore und konnten somit keinen Sieg verbuchen. In den Qualifikationen haben sie schon zwei Gegner eliminiert und zwar Buducnost und Cork City, wobei sie gegen Buducnost mit vielen Problemen zu kämpfen hatten. In der Meisterschaft wurden sie bis jetzt nur im Derby von Gent geschlagen, wobei sie noch zwei Siege und ein Remis verbucht haben.

Sie befinden sich in der Tabellenspitze und können auf dieses Rückspiel gut gelaunt warten. Es wäre gut, würden sie ihren Auftritt im Auswärtsduell bei Lokeren vor einigen Tagen jetzt wiederholen, denn sie verbuchten einen klaren 3:0-Sieg. Trainer Maes nahm im Vergleich zum Duell gegen Lokomotiva nur eine Änderung vor und zwar fehlte verletzungsbedingt der erfahrene Kapitän Buffel, während Stürmer Samatta wieder mal brilliert hat, denn er erzielte zwei neue Treffer, nachdem er auch in Zagreb der Schütze war. Jetzt sollte die Aufstellung wieder gleich sein, denn entspannen sollten sie sich gegen die unvorhersehbare Lokomotiva Zagreb auf jeden Fall nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Bizot – Walsh, Devaest, Colley, Uronen – Ndidi, Heynen, Pozuelo – Balley, Trossard – Samatta

Lokomotiva Zagreb

Lokomotiva ist eigentlich wie das zweite Team des aktuellen kroatischen Meisters Dinamo und wie der Qualitätsunterschied zwischen Teams in diesem Land ist, zeigt am besten die Tatsache, dass sie auch mit einer solchen Leistung in der letzten Saison den Einzug in die Europaliga-Qualifikationen erreicht haben. Dort hatten sie eigentlich keine guten Aussichten, außer in der ersten Vorrunde, als sie gegen Santa Coloma aus Andorra gespielt und routinemäßig weitergekommen sind. Schon gegen das finnische Rops hatten sie mit etwas mehr Problemen zu kämpfen, die sie allerdings mit einem sicheren Heimsieg gelöst haben, wonach sie bei der ukrainischen Vorskla für Überraschung gesorgt haben, als sie ein torloses Remis in Zagreb eingefahren haben. Im Rückspiel holten sie einen 3:2-Sieg und gerade das verleiht ihnen die Hoffnung, auch in Genk für Überraschung sorgen zu können.

Zugleich spielen sie auch in der Meisterschaft, erbringen allerdings miserable Leistung, so dass sie nach sechs Runden keinen Sieg geholt haben und jetzt auch das Tabellenschlusslicht sind. Sie fuhren nur zwei Remis ein und jetzt haben sie eine Serie von drei Niederlagen, wobei alle drei knapp waren. Am Sonntag wurden sie in Zapresic 1:2 von Inter bezwungen, während sie eine Runde davor gute Leistung auswärts bei der favorisierten Rijeka erbracht haben, aber letztendlich 0:1 geschlagen wurden. Sie sind ein sehr junges und unvorhersehbares Team, das ziemlich unbeständig spielt. Trainer Ivkovic gönnte am Sonntag fast dem ganzen Mittelfeld und Angriff eine Pause, während wir jetzt eine ähnliche Aufstellung wie im Hinspiel erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Lokomotiva: Zagorac – Bartolec, Majstorovic, Peric, Rozman – Sunjic, Grezda, Fiolic, Coric, Bockaj – Maric

KRC Genk – Lokomotiva Zagreb TIPP

Das junge Team von Lokomotiva erbrachte in den Qualifikationen für die Europaliga schon gute Leistung, aber jetzt könnten sie definitiv eliminiert werden. Sie haben ihr Bestes gegeben und kamen im ersten Duell wieder ins Spiel zurück, aber jetzt spielen sie auswärts beim stärkeren Genk und deswegen sehen wir das belgische Team in der Gruppenphase mit einem sicheren Sieg in diesem Duell.

Tipp: Asian Handicap -1 Genk

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei BetVictor (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€