Lazio Rom – Bayer Leverkusen 18.08.2015, Champions League

Lazio Rom – Bayer Leverkusen / Champions League – Schon die Namen der Klubs und die Ligen, aus denen sie kommen, verraten uns, dass es sich hier um die stärkste Paarung in den Champions League-Playoffs handelt. Jemand wird nach dem Rückspiel in Leverkusen sehr enttäuscht sein, denn es ist klar, dass beide Teams unbedingt in die Gruppenphase schaffen wollen und dafür haben sie in der vergangenen Saison erbittert gekämpft, als sie in den jeweiligen Ligen den dritten bzw. den vierten Platz besetzten. Die neue Saison hat Lazio mit dem Titelverlust im Superpokal begonnen, während Bayer jeweils eine Liga- und eine Pokalrunde absolvierte und dabei zwei Siege verbuchte. Diese beiden Rivalen trafen auch 1999 in der Champions League aufeinander und damals endeten beiden Duelle mit 1:1-Remis. Beginn: 18.08.2015 – 20:45 MEZ

Lazio Rom

Lazio hat in diesem Sommer keine größeren Änderungen im Spielerkader vorgenommen und das bedeutet, dass sie keine Probleme mit Eingespieltheit der Mannschaft haben sollten. Es ist schwer zu sagen, in was für einer Spielform sie sich momentan befinden, weil sie nur ein Spiel absolviert haben und zwar im Superpokal als sie auf dem neutralen Boden von Juventus bezwungen wurde, was nicht verwunderlich war, da ihnen die Spielweise von Juve überhaupt nicht liegt und so wurden sie auch im Pokalfinale bezwungen. Eine der größten Verstärkungen im Team ist Innenverteidiger Mauricio (Sporting), aber gegen Juventus blieb er auf Ersatzbank.

Auch Lulic und Parola fehlten, aber für dieses Spiel sind sie fit. Allerdings bereitet ihnen die Verletzung des Torwarts Marchetti ein Problem und er ist fraglich für dieses Match, obwohl sie noch hoffen, dass er im Tor stehen wird. Auch der Angriff könnte ein Problem darstellen, weil Klose immer noch ihre erste Wahl ist, obwohl sie Kishna von Ajax verpflichtet haben. In diesem Match könnte Mauricio die Chance in der Abwehr bekommen, damit Basta nicht der einzige Neuzugang in der Startaufstellung ist.

Voraussichtliche Aufstellung Lazio: Marchetti – Basta, de Vrij, Mauricio, Radu – Onazi, Biglia – Candreva, Cataldi, F.Anderson – Klose

Bayer Leverkusen

Bayer hat die neue Saison erwartungsgemäß eröffnet und hat bisher zwei Auftaktsiege geholt, aber dieses Spiel stellt eine viel größere Herausforderung mit einem viel höheren Einsatz dar. Das Match der ersten Pokalrunde war kein Problem für die Leverkusener, weil sie über den Niedrigligisten Lotte locker triumphiert haben. Etwas schwieriger war es in der ersten Bundesligarunde gegen Hoffenheim, aber am Ende feierten sie dennoch einen 2:1-Heimsieg. In dem Spiel kassierten sie zuerst ein Gegentor, aber dann übernahmen sie die Kontrolle über das Spiel und produzierten viele Torchancen. Im Finish der ersten Halbzeit kamen sie zum Ausgleich und in der zweiten Spielhälfte erzielten sie auch den Siegtreffer und machten somit mit der positiven Serie gegen diesen Rivalen weiter. Nach dem Pokalspiel kehrte Son ins Team zurück, der im Pokalspiel gesperrt war und das war die einzige Änderung.

Aber die Änderungen, die der Trainer Schmidt während des Spiels vornahm, zeigten sich als entscheidend, weil beim zweiten Tor der Ersatzspieler Mehmedi die Torvorlage für den Ersatzspieler Brandt produzierte. Die neuste Verstärkung, Mittelfeldspieler Aranguiz blieb auf der Ersatzbank, während die Verletzung des Kapitäns L. Bender, am meisten besorgniserregend ist, der das Spiel verletzungsbedingt verlassen musste. Wahrscheinlich wird er für das Match in Rom nicht bereit sein. In diesem Fall wird Ramalho einspringen, die Verstärkung aus RB Salzburg, was die einzige Änderung sein wird, weil Defensivspieler Toprak und Jedvaj ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Hilbert, Tah, K.Papadopoulos, Wendell – Kramer, Ramalho – Bellarabi, Calhanoglu, Son – Kießling

Lazio Rom – Bayer Leverkusen TIPP

Der Einsatz ist recht hoch für die beiden Mannschaften und deshalb könnte es passieren, dass sie in diesem Match sehr vorsichtig spielen. Lazio hat den Heimvorteil, aber er wird nicht allzu viel angreifen, während Bayer hofft, dass er sich im eigenen Stadion das Weitekommen sichern kann, weshalb auch er etwas defensiver agieren wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€