Lazio Rom – Fenerbahce, 11.04.13 – Europaliga

Dieses Duell erscheint nach dem klaren Hinspielergebnis am wenigsten interessant, weil Fenerbahce den besten Vorsprung von allen Viertelfinalisten erspielt hat. Im Hinspiel gab es nämlich einen 2:0-Fener-Sieg, aber wenn man sich das Spiel angeschaut hat, dann konnte man sehen, dass Lazio schon sehr gut gespielt hat, somit die Chancen der Römer gar nicht mal so klein sind. Wir sollten noch erwähnen, dass die heutigen Gastgeber ohne Zuschauer spielen müssen, was gar nicht mal unwichtig ist. Beginn: 11.04.2013 – 21:05

Die Römer spielen gar nicht schlecht in letzter Zeit, aber gleichzeitig muss man auch zugeben, dass sie sehr viel Pech hatten. In Istanbul waren sie ähnlich stark wie Fenerbahce, aber sie kassierten eine rote Karte und erst danach übernahmen die Türken die Initiative. Obwohl die Römer mit einem Spieler weniger gespielt haben, haben sie sich sehr gut gewehrt und dazu noch viele gute Konterangriffe gehabt. Erst zehn Minuten vor dem Spielende bekam Fener einen Strafstoß zugesprochen und ging in die Führung. Das zweite Tor fiel irgendwann in der Nachspielzeit und man muss einfach zugeben, dass die Römer vom schottischen Schiedsrichter sehr stark benachteiligt wurden. Am diesem Montag spielten sie noch das große Stadtderby gegen AS Rom, waren wieder sehr gut und gingen wieder in die Führung, aber dann bekamen sie wieder eine rote Karte, somit das Spiel doch noch unentschieden ausging. Ihr Trainer Petkovic hat wie immer einige Veränderungen in der Startaufstellung vorgenommen, aber dies sind wir von ihm gewohnt, weil er immer international anders als national spielen lässt. Für diese Partie gegen Fener fehlen die gesperrten Onazi und Mauri, während Konko, Pereirinha, Andre Dias und Brocchi verletzt sind. Dafür ist der deutsche Angreifer Klose wieder dabei, was nicht unwichtig ist, weil Lazio sehr offensiv spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Lazio: Marchetti – A.Gonzalez, Ciani, Cana, Radu – Ledesma, Candreva, Hernanes, Lulić – Klose, Kozak

Die Gäste aus Istanbul sind sicherlich mit dem Ergebnis des Hinspiels hochzufrieden. Das Hinspielergebnis ist an sich viel besser ausgefallen als sie tatsächlich gespielt haben. Ihrem Trainer Kocaman ist es bewusst, dass der Gegner aus Rom sehr stark ist und dass er einiges ändern muss, wenn er den Gastauftritt in Rom schadlos überstehen will. Am vergangenen Wochenende bei Orduspor hat er keinem Schlüsselspieler eine Pause gegönnt, weil er Punkte für den Titelkampf braucht. Der Held des 2:0-Auswärtssieges war Mittelfeldspieler Ucan, der ansonsten eher die Reservistenrolle hat, aber diesmal bekam er die Chance und erzielte die beiden Tore. Heute ist das größte Handicap der Türken der Ausfall des besten Torschützen Moussa Sow, somit im Angriff nur Webo spielen wird. Das bedeutet, dass sie sehr geschlossen und vor allem defensivorientiert spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Fener: Demirel – Gonul, Yobo, Irtegun, Ziegler – Raul Meireles, Topal – Kuijt, Caner Erkin, Cristian – Webo

Die Römer haben hier eigentlich nichts zu verlieren. Sie haben im Hinspiel gut gespielt und jetzt werden sie auf Alles oder Nichts gehen müssen. Die leeren Tribünen sind natürlich ein klares Handicap für Lazio, aber ihre Angriffsmaschinerie wird trotzdem öfters zum Zuge kommen, somit einem torreichen Spiel absolut nichts im Wege steht.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,10 bei betvictor (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Lazio Rom – Fenerbahce