Levski Sofia – NK Maribor 21.07.2016, Europaliga

Levski Sofia – NK Maribor / Europaliga – Außer der Champions League werden am Donnerstagabend auch alle Teilnehmer der Europaliga bekannt und zwar nachdem alle verbliebenen Rückspiele der zweiten Vorrunde gespielt werden. In einem dieser drei Duelle, die wir analysieren werden, treffen das bulgarische Spitzenteam Levski aus Sofia und das slowenische Maribor aufeinander, das vor Kurzem auch in der Gruppenphase der Champions League aufgetreten ist. Das letztwöchige gemeinsame Duell dieser zwei Teams in Maribor endete torlos. Beginn: 21.07.2016 – 19:00 MEZ

Levski Sofia

Natürlich ist mit diesem Ergebnis Levski viel mehr zufrieden und zwar vor allem, weil sie in diesem schwierigen Auswärtsduell nicht geschlagen wurden und behielten darüber hinaus auch ihr Netz sauber. Andererseits müssen sie jetzt im Rückspiel viel vorsichtiger sein, denn nach jedem kassierten Gegentor, müssten sie ein Tor mehr erzielen um weiterzukommen. Demnach wird es sehr interessant zu sehen, für welche Taktik sich der erfahrene Trainer Petkovic diesmal entscheiden wird, der gerade vor dem Hinspiel gegen Maribor auf die Trainerbank dieses erfolgreichsten bulgarischen Teams geholt wurde.

Dass er das Spiel ihrer Gegner gut analysiert hat, bestätigt am besten die Tatsache, dass keine große Gefahr vor dem Tor von Jorgacevic herrschte, während sich auch die Angriffe von Levski auf schnellen Konterangriffen basiert haben. Da sie jetzt auch eine große Unterstützung auf den Tribünen haben werden, könnte man viel konkretere Angriffe des bulgarischen Vizemeisters erwarten, vor allem, weil sie etwas erholter als ihre Gegner sind, die am letzten Wochenende auch Verpflichtungen in der Meisterschaft hatten. Was die Aufstellung angeht, könnte Petkovic die gleiche Startelf wie in Maribor auflaufen lassen, vor allem, weil verletzungsbedingt auch weiterhin nur Innenverteidiger Luchin und Ivanov außer Gefecht sind.

Voraussichtliche Aufstellung Levski: Jorgacevic – S. Aleksandrov, A. Aleksandrov, Pirgov, Minev – Prochazka, Kostadinov, de Nooijer –Narh, Hristov, Anete

NK Maribor

Im Unterschied zu Levski, das vor sieben Tagen gute Leistung erbracht hat, hat man von Maribor in diesem Hinspiel wirklich mehr erwartet, vor allem, weil sie viel größere europäische Erfahrung als ihre Gegner haben. Darüber hinaus erbrachten sie in den letzten Jahren gerade in Heimduellen tolle Leistung, und da sie diesmal nicht mal einen Treffer erzielen konnten, müssen sie jetzt im Rückspiel in Sofia etwas riskanter auflaufen, vor allem, weil jetzt jeder ihrer Treffer einen zusätzlichen Wert haben wird.

Genau deswegen sind wir der Meinung, dass Trainer Milanic diesmal anstelle von Vrhovec den viel erfahreneren und offensiveren Vrsic auflaufen lassen wird, während der immer bessere Stürmer Bajde auch auf seine Chance auf der Ersatzbank warten wird. Die slowenischen Vizemeister haben die neue Meisterschaftssaison mit einem sicheren 1:0-Sieg gegen Kopar eröffnet, wobei Milanic sogar fünf Spieler, die vor sieben Tagen gegen Levski aufgelaufen sind, auf der Ersatzbank sitzen gelassen hat, so dass sie jetzt für dieses wichtige Duell der Europaliga im Ganzen bereit sein werden. Diesmal sind nur die Auftritte der verletzten Defensivspieler Palcic und Rajcevic fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung Maribor: Handanovic – Mertelj, Sme, Suler, Janza – Hotic, Kabha – Sallalich, Tavares, Vrsic – Novakovic

Levski Sofia – NK Maribor TIPP

Da wir im Hinspiel dieser zwei Teams auf wenige Tore getippt haben, tippen wir jetzt in Sofia auf eine etwas andere Situation. Vor allem, weil mit jedem erzielten Treffer der Gäste, die Gastgeber für das Weiterkommen in die nächste Runde einen Treffer mehr erzielen müssten.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei Ladbrokes (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€