Lokomotiv Moskau – Sporting Lissabon 26.11.2015, Europaliga

Lokomotiv Moskau – Sporting Lissabon / Europaliga – In dieser Gruppe sind drei gleichwertige Teams und einer von ihnen wird ausscheiden müssen. Zurzeit ist Sporting dieser Abstiegskandidat, da er sich auf dem dritten Tabellenplatz befindet. Lokomotiv ist mit vier Punkten mehr auf der ersten Position und kann jetzt viel entspannter spielen, während sich dazwischen Besiktas befindet. Im Falle eines Heimsieges und auch eines Remis wird also alles entschieden werden. Die Gäste müssen also gewinnen. In der letzten Runde hat Sporting auswärts bei Skenderbeu gepatzt und Lokomotiv hat auswärts bei Besiktas unentschieden gespielt. Im Rahmen der Nationalmeisterschaft läuft es bei Sporting besser, da er immer noch nicht verloren hat. Das Hinspiel in Lissabon endete mit einem 3:1-Sieg von Lokomotiv. Beginn: 26.11.2015 – 19:00 MEZ

Lokomotiv Moskau

Lokomotiv steht kurz davor, den Einzug ins EL-Achtelfinale zu schaffen. Die Moskauer brauchen dafür eigentlich nur noch einen Sieg bzw. ein Remis, und zwar in diesem heutigen Duell. Sie sollten das auch problemlos schaffen können, aber Lokomotiv hat in dieser Saison bereits gepatzt und sehr schlecht gespielt. Man sollte also vorsichtig sein. Die Mannschaft hat auch in beiden Duellen gegen Besiktas unentschieden gespielt, während nur ein Sieg aus diesen zwei Spielen die Sicherheit bedeutet hätte.

Im Rahmen der Meisterschaft waren die heutigen Gastgeber lange Zeit auf dem zweiten Tabellenplatz und haben gut gespielt, ließen aber dann unverständlicherweise nach und verloren zwei Spiele in Folge. Darüber hinaus sind sie aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, und zwar obwohl sie Titelverteidiger waren. Danach gab es einen Heimsieg gegen Zenit und in der letzten Runde haben sie gegen den letztplatzierten Anzhi zu Hause 0:2 verloren. Mit Lokomotiv weiß man es also nie so richtig, während jetzt Innenverteidiger Corluk kartenbedingt nicht mitspielen kann, während Niasse und N´Ding mitspielen sollten, während sie das Spiel gegen Anzhi verpasst haben.

Voraussichtliche Aufstellung Lokomotiv: Guilherme – Shishkin, Durica, Yanbaev, Denisov – Kolomeytsev, N’Dinga – Samedov, Miranchuk, Maicon – Niasse

Sporting Lissabon

Für Sporting läuft es in dieser Saison, was die Meisterschaft angeht, sehr gut und er ist auch Tabellenführer, während die größten Rivalen Porto und Benfica darunter platziert sind. Die heutigen Gäste möchten auch in erster Linie den Meistertitel holen, den sie das letzte Mal 2002 gewonnen haben. Was die Europaliga angeht, verloren sie überraschenderweise in Albanien gegen Skenderbeu 0:3. Wenn sie also weiterziehen möchten, dürfen sie nicht mehr patzen und müssen bis zum Ende wahrscheinlich beide Duelle gewinnen.

Sie haben sich von der Europaliga eventuell auch schon verabschieden, da sie am letzten Wochenende auch im Rahmen des Nationalpokals weitergezogen sind, und zwar durch den Sieg gegen den Stadtrivalen Benfica. Das war übrigens bereits der dritte diesjährige Sieg gegen diesen Rivalen. Wenn Sporting immer noch an der EL-Teilnahme interessiert ist, dann wird Trainer Jorge Jesus jetzt eine viel stärkere Startelf rausschicken als gegen Skenderbeu, und zwar sollten die gleichen Spieler auflaufen, wie im Pokalspiel gegen Benfica. Stammtorwart kann aber kartenbedingt nicht mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Sporting:  Boeck – J. Pereira, Figueiredo, Oloveira, Jefferson – A. Silva, Carvalho – Carrillo, Joao Mario, Ruiz – Slimani

Lokomotiv Moskau – Sporting Lissabon TIPP

Lokomotiv spielt unbeständig, während jetzt auch ein Remis passen würde. Sporting muss den Sieg anpeilen und wenn die Gäste nicht aufgegeben haben, wird die Heimniederlage gegen die Moskauer eine Motivation für sie sein. Die Gäste sollten auf jeden Fall offensiv agieren, weswegen wir in Moskau ein torreiches Spiel erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,11 bei 10bet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€