Luzern – St. Johnstone 17.07.2014

Luzern – St. Johnstone – Am Donnerstag stehen die ersten Duelle der zweiten EL-Vorrunde auf dem Programm. Wir haben uns für die zwei interessantesten Duelle entschieden. Im ersten Spiel treffen somit der schweizerische Luzern und der schottische St. Johnstone aufeinander. Luzern landete letztes Jahr auf dem vierten Tabellenplatz, während St. Johnstone in der letzten Saison den Nationalpokal gewonnen und somit auch die internationalen Tabellenpositionen erreicht hat. Dies hier ist ihr erstes gemeinsames Duell überhaupt. Beginn: 17.07.2014 – 19:30 MEZ

Luzern

Wie bereits erwähnt, landete Luzern in der letzten Saison der schweizerischen Meisterschaft auf dem vierten Tabellenplatz und rechnet somit jetzt logischerweise wieder in Europa spielen zu können. Die heutigen Gastgeber sind die ganze Saison durch unter den fünf besten Mannschaften der Liga gewesen, aber dann in der Schlussphase gerieten sie in eine Krise und haben vier Niederlagen in Folge kassiert. Den vierten Platz konnten sie somit erst in der letzten Runde sichern und zwar nach dem 3:0-Heimsieg gegen Thun. Man sollte aber auch erwähnen, dass Trainer Bernegger in der Schlussphase der Meisterschaft viele Probleme mit der Abwesenheit von Spielern hatte und somit sind diese negativen Ergebnisse auch nicht verwunderlich.

Aber dann im Laufe des Sommers wurde es deutlich besser. Der Verein hat auch ein paar gute Verstärkungen dazu geholt und zwar Innenverteidiger Rogulj von Austria, Mittelfeldspieler Doubai von Sochaux sowie die Offensivspieler Jantscher von Nijmegen und Schneuwly von Thun. Luzern hat also auch in dieser Saison wieder Großes vor. Anderseits haben hauptsächlich die älteren Spieler den Verein verlassen und zwar u.a. Mittelfeldspieler Renggli sowie Mikari. Dieses Duell gegen die Schotten wird nur der verletzte Hyka verpassen.

Voraussichtliche AufstellungLuzern: Zibung – Sarr, Affolter, Rogulj, Lustenberger -Doubai, Wiss – Winter, Hochstrasser, Jantscher – Schneuwly

St. Johnstone

St. Johnstone hat die vergangene Meisterschaft in Schottland auf dem sechsten Tabellenplatz beendet. Die Mannschaft hat aber dann in der Saisonschlussphase den Nationalpokal gewonnen und wird somit in der Europaliga mitspielen. Im großen Pokalfinale haben die heutigen Gäste dank der Treffer von Innenverteidiger Anderson und Stürmer MacLean 2:0 gegen Dundee United gewonnen. Das beweist nur, dass sie sich ganz auf diesen Wettbewerb konzentriert haben und zwar war ihnen sicherlich klar, dass sie in den Meisterschafts-Playoffs die ersten drei internationalen Tabellenplätze wohl kaum erreichen können.

Die Mannschaft hat sich im Vergleich zu der letzten Saison kaum verändert. Trainer Wrigth wird in diesem Duell gegen Luzern wahrscheinlich die gleiche Startelf wie im Pokalfinale gegen Dundee United rausschicken. Man sollten noch erwähnen, dass im Laufe des Sommers der erfahrene Verteidiger Clancy, Mittelfeldspieler Dunne und Cregg sowie Stürmer Hasselbaink den Verein verlassen haben, während neue Spieler nur aus den Jugendmannschaften von St. Johnstone stammen.

Voraussichtliche AufstellungSt. Johnstone: Mannus – MacKay, Wright, Anderson, Easton – Croft, Davidson, Millar, Wotherspoon – May, MacLean

Luzern – St. Johnstone TIPP

Da weder in der Schweiz noch in Schottland die jeweilige Fußballmeisterschaft angefangen hat, können wir auch die Spielform der Teams nicht richtig einschätzen. Deswegen haben wir uns im Grunde an dem besseren Spielerkader von Luzern orientiert und erwarten somit hier einen Heimsieg.

Tipp: Sieg Luzern

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei mybet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!