Mainz 05 – Asteras Tripolis 31.07.2014

Mainz 05 – Asteras Tripolis – Das Duell zweier Vereine, die aus Deutschland und Griechenland kommen, zieht viel Aufmerksamkeit auf sich, aber man kann trotzdem nicht sagen, dass die beiden Vereine keine namhaften Namen haben. Die Mainzer hat die letzte Saison den siebten Tabellenplatz in der Bundesliga geholt, während Asteras den regulären Teil der griechischen Saison auf dem fünften Platz beendet hat, aber Asteras holte sich nach den Playoffs die EL-Teilnahme. Für die Mainzer ist dies die zweite Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb, während Asteras zum zweiten Mal in Folge bei der EL dabei ist. Einen weiteren Unterschied gibt es noch und zwar die Tatsache, dass dies das erste Pflichtspiel der Mainzer in dieser Saison ist und für Asteras schon das dritte Pflichtspiel, da die Griechen die zweite EL-Vorrunde spielen mussten. Ansonsten ist diese Partie das erste direkte Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Beginn: 31.07.2014 – 20:30 MEZ

Mainz 05

Die Mainzer haben eine gute Bundesligasaison hinter sich gebracht. Vor allem wenn man bedenkt, wie wenig Geld dieser Verein hat, dann wird es klar, dass der siebte Tabellenplatz eine sehr gute Saisonleistung ist. Die EL-Teilnahme ist nur das zusätzliche Schmankerl für die Mainzer. Vor ein paar Jahren waren sie schon mal international tätig, aber sie zeigten sich nicht gut, was sie diesmal ändern wollen. Sie wollen nämlich in die Gruppenphase einziehen.

In der Sommerpause haben sie einige Kaderveränderungen vorgenommen, aber insgesamt muss man sagen, dass sie stärker sein sollten. Der wichtigste Neuzugang ist Benfica-Mittelfeldspieler Djuricic, der den Weggang von Choupo-Moting kompensieren soll. Auch der in die Jahre gekommene Wetklo ist weg, aber es wurde der griechische Torwart Kapino geholt, wobei Karius immer noch gesetzt sein sollte. In der Außerverteidigung ist der Veteran Pospech gegangen, aber auch für diese Stelle wurden adäquate Ersatzspieler geholt und zwar Jara und Brosinski. Nur der Weggang des sehr erfahrenen Innenverteidigers Svensson ist sehr schmerzhaft, weil für ihn noch kein entsprechender Ersatz geholt wurde. Eine weitere Unbekannte gibt es noch und zwar den Trainer. Ihr langjähriger Trainer Tuchel hat sich nämlich beurlauben lassen, bzw. seinen Vertrag ruhen lassen. Für ihn wurde Kasper Hjulmand, der den Meisten unbekannt sein sollte, aber wenn man sich seine Trainerstationen und Erfolge anschaut, dann wird es ganz schnell klar, dass er vielleicht der richtige Trainer für Mainz sein könnte. Wir sind jedenfalls in keinster Weise skeptisch über seine Fähigkeiten.

Voraussichtliche AufstellungMainz 05: Karius – Brosinski, Noveski, Bell, Junior Diaz – Geis, Baumgärtlinger – N. Müller, Koo, Djuricic – Okazaki

Asteras Tripolis

Die Gäste aus Tripolis spielen zum zweiten Mal in Folge in der EL und dies ist schon mal ein großer Erfolg für den kleinen Verein. In der letzten Saison bekamen sie es mit dem österreichischen Rapid Wien zu tun und sie gingen in beiden Spielen unter. In der aktuellen Saison sind sie ein wenig früher gestartet, also in einer früheren Vorrunde, sodass sie erst mal einen leichteren Gegner bekommen haben. In der letzten EL-Vorrunde bekamen sie es mit dem finnischen Rovaniemi zu tun. Auf den ersten Blick sah es so aus, als ob sie diese Aufgabe mit Leichtigkeit lösen würden, aber es kam völlig anders. Zuerst haben sie im Hinspiel nur 1:1 gespielt und anschließend im Rückspiel gingen sie zwar 2:0 in Führung, aber die Finnen glichen sogar aus. Erst kurz vor dem Ende des Spiels kamen die beiden entscheidenden Treffer zum letztendlichen 4:2.

In der Sommerpause haben sie sehr viel Transfers getätigt. Einige wichtige Schlüsselspieler haben den Verein verlassen und unter den Neuen haben sich bisher der linke Außenspieler Pantelladis, Mittelfeldspieler Rolle und Angreifer Bakasetas in die Startelf aufgedrängt. Wenn man nach den beiden EL-Spielen urteilt, dann sollten sie in Mainz untergehen.

Voraussichtliche AufstellungAsteras Tripolis: Bantis – Lluy, Goian, Sankare, Pantelladis – Usero, Kourbelis – Maza, Rolle, de Blasis – Barrales

Mainz 05 – Asteras Tripolis TIPP

Die Mainzer spielen seit Jahren viel besser im eigenen Stadion als in der Fremde und das gilt vor allem für ihre Offensive. Andererseits haben die Griechen sehr viel in ihrem Spielerkader geändert, was die Mainzer-Angreifer ausnutzen werden. Gleichzeitig sind die Gäste in der Lage mindestens ein Tor zu erzielen, da ihre Offensive schon gut drauf ist. All dies kündigt uns ein munteres Spielchen mit einigen Toren an.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!