Malaga – FC Porto, 13.03.13 – Champions League

An diesem Mittwoch werden wir wissen, wer die letzten zwei CL-Viertelfinalteilnehmer sind. In unserer ersten Analyse treffen die spanische Malaga und der portugiesische Porto aufeinander. Im Hinspiel in Porto gab es einen 1:0-Heimsieg, der im Rückspiel beiden Vereinen gute Chancen fürs Weiterkommen eröffnet. Beginn: 13.03.2013 – 20:45

Die Spanier haben jedoch den Heimvorteil, der bei ihnen nicht unwichtig ist, wenn man berücksichtigt, dass sie alle drei Heimspiele in der Gruppenphase gewonnen haben. Sie sollten aber aufpassen, dass sie kein Gegentor kriegen, weil sie dann drei Tore bräuchten um weiterzukommen. Die Wichtigkeit dieses Spiels ist offensichtlich, da sie in den letzten drei Ligarunden mit der angezogenen Handbremse gespielt haben. Damit wollte ihr Trainer Pellegrini die Schlüsselspieler schonen, aber das hat ihn gleichzeitig vieler Punkte in der Primera gekostet. Heute wird Pellegrini die stärkste Startaufstellung auf den Platz schicken, bei der nur der verletzte Verteidiger Elisea fehlt.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Gamez, Weligton, Demichelis, Antunes – Camacho, Toulalan – Joaquin, Isco, Julio Baptista – Saviola

Was die Portugiesen angeht, haben wir schon erwähnt, dass sie das Hinspiel knapp gewonnen haben. Jetzt kann ihr Trainer Pereira seine liebste Spieltaktik anwenden und zwar die defensive Spielweise, bei der die Torchancen nur über die Konterangriffe gesucht werden. Für dieses Vorhaben hat er die schnellfüßigen Flügelangreifer Varela und Rodriguez, die mittlerweile genesen sind. Andererseits sind seine Schützlinge bei den Standards auch gefährlich, da der dritte Angreifer Martinez sehr kopfballstark ist. In der Liga haben sie genauso wie Malaga auch ein paar Schlüsselspieler ausgeruht, aber das hat sie kaum Punkte gekostet, somit sie weiterhin auf dem zweiten Platz in Portugal sind. Heute sind aufgrund der leichteren Verletzungen die Einsätze des Mittelfeldspielers Defour und Verteidigers Mangale fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Helton – Danilo, Otamendi, Maicon, Alex Sandro – Fernando, João Moutinho, Lucho Gonzalez – Varela, Martinez, Rodriguez

Hier braucht der Gastgeber unbedingt ein Tor, aber gleichzeitig ist den Spaniern klar, dass sie sehr vorsichtig spielen müssen, um bloß kein Gegentor zu kassieren. Andererseits wird Porto nur bunkern und abwarten. Wenn man die beiden Aspekte zusammenzählt, dann ist es klar, dass es in diesem CL-Duell nicht so viele Tore geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,79 bei betsafe (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Malaga – FC Porto