Manchester City – Borussia Dortmund, 03.10.12 – Champions League

Wenn die aktuellen Meister der zwei besten Ligen der Welt aufeinandertreffen, ist es klar, dass wir ein Spitzenspiel erwarten. Wenn man dazu noch berücksichtigt, dass es sich um die stärkste CL-Gruppe handelt, sollte man definitiv ein Spektakel erwarten. Manchester City hat in der ersten Runde in Madrid verloren, während Borussia Ajax mit viel Mühe bezwingen konnte. Manchester City ist momentan in England Tabellenvierter mit genauso vielen Punkten Rückstand hinter dem Tabellenführer, während Borussia Tabellendritter ist, aber mit sechs Punkten weniger als der Tabellenerste aus München. Beide Teams haben am letzten Wochenende Siege geholt und bis jetzt sind sie noch nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 03.10.2012 – 20:45

Die Citizens schaffen es einfach nicht in den richtigen Spielrhythmus zu kommen, in dem sie die meiste Zeit in der letzten Saison gespielt haben, was ihnen am Ende den Meistertitel in England gebracht hat. Sie wurden zwar in der Meisterschaft noch nicht bezwungen, sie spielen aber zu oft unentschieden und vom Carling Cup haben sie sich schon verabschiedet. In den sechs Runden haben sie drei Siege und drei Remis geholt und dazu kommen noch die erwähnte Pokal-Elimination gegen Aston Villa und die Niederlage gegen Real Madrid in der ersten CL-Runde. Das ist ziemlich bescheiden für eine Mannschaft die, was den Spielkader angeht, stärker als im letzten Jahr ist. Die heutigen Gastgeber haben sogar eine Serie von vier Spielen ohne Sieg gehabt, die sie dann am Samstag beendet haben und zwar durch den 2:1-Auswärtssieg gegen Fulham. Nicht mal gegen Fulham haben sie gut gespielt und sind lange hinten gelegen, aber dann hat Aguero kurz vor der Halbzeitpause ausgeglichen und Stürmer Edin Dzeko hat dann, eine Minute nachdem er eingewechselt wurde, den Sieg geholt. Was die erzielten Tore angeht, hat Dzeko angesichts dessen, dass er immer als Ersatzspieler eingewechselt wird, einen fantastischen Schnitt an erzielten Toren. Er hat in Madrid getroffen und jetzt sollte er definitiv in der Startelf sein, wahrscheinlich anstatt Tevez. Trainer Mancini hat nach dem Remis gegen Arsenal Lescott ausgewechselt und für ihn Nastasic aufgestellt, während für Sinclair Barry als der defensive Mittelfeldspieler gespielt hat. Auch Mittelfeldspieler Nasri hat sich erholt, aber er wird gegen Borussia wahrscheinlich von der Ersatzbank starten, während Lescott auf die Position des Innenverteidigers zurückkommen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Manchester City: Hart – Zabaleta, Kompany, Lescott, Clichy – Javi Garcia, Yaya Toure – Silva, Milner – Aguero, Džeko

Borussia hat ebenfalls einige Probleme, aber nur auswärts. Zuhause ist die Mannschaft sicher und spielt so gut wie in den letzten zwei Saison, als sie die Bundesliga gewonnen hat. In drei Spielen haben die heutigen Gäste drei Siege geholt und zehn Tore erzielt, also mehr als drei Tore pro Spiel. Man sollte dabei auch den 1:0-Sieg gegen Ajax in der ersten CL-Runde erwähnen. Nur Werder hat es geschafft in der ersten Runde im Signal-Iduna Park ein Tor zu erzielen, also kann man, was die Heimspiele angeht, kein Manko finden. Die Auswärtsspiele sind dagegen etwas völlig anderes und da die Borussia noch keinen einzigen Auswärtssieg geholt hat, wobei die Mannschaft drei ziemlich gute Gelegenheiten dafür hatte. In Hamburg haben die Schwarz-Gelben verloren und in Nürnberg unentschieden gespielt, aber am meisten trauern sie sicherlich dem Spiel bei der Eintracht aus Frankfurt nach, wo sie eine 2:0-Führung hatten, aber das Spiel 3:3 endete. In allen Auswärtsspielen haben die Dortmunder Gegentore kassiert, insgesamt sieben Gegentore in drei Spielen und zwei Mal sogar jeweils drei Gegentore in einem Spiel. Der solide Angriff konnte das nicht kompensieren und deswegen haben sie noch keinen Auswärtssieg geholt. Am Samstag haben sie aber gegen M´gladbach ihre Macht demonstriert und einen 5:0-Heimsieg geholt. Mittelfeldspieler Gündogan ist wieder im Team und sofort hat er das Spiel stark verbessert. Auch M. Götze ist erwartungsgemäß in der Startelf gewesen und zwar nachdem er in Frankfurt als Ersatzspieler brilliert hat. Interessant ist, dass der beste Torschütze der letzten Saison Lewandowski nicht dabei gewesen ist und die Mannschaft hat trotzdem einen klaren Sieg geholt. In Manchester wird Klopp die momentan stärkste Aufstellung rausschicken.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotić, Hummels, Schmelzer – Gundogan, Kehl – Blaszczykowski, M.Gotze, Reus – Lewandowski

Die Gastgeber haben in dieser Saison Probleme mit ihrer Abwehr, während der Angriff sowieso nie in Frage gestellt wurde. Anderseits läuft es mit der Borussia ähnlich ab, da das Team auswärts viele Gegentore kassiert. Alles in allem könnte es in Manchester viele Tore geben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1388692″ title=”Statistiken Manchester City – Borussia Dortmund”]