Motherwell – Panathinaikos, 31.07.12 – Champions League

Dieses Duell ist vor allem deshalb interessant, weil diese beiden Mannschaften nicht aufeinandertreffen sollten, denn Motherwell beendete die schottische Meisterschaft erst auf dem dritten Platz, aber nach der Suspension von Glasgow Rangers haben sie die Chance bekommen, an der CL teilzunehmen. Panathinaikos musste auf der anderen Seite zugeben, dass sein Erzrivale Olympiakos besser ist und somit hat sich diese Mannschaft mit dem zweiten Platz ohne die gewonnene Trophäe zufrieden geben müssen. Daher müssen sie in der CL-Qualifikation spielen, aber man kann sagen, dass sie Glück hatten, weil dies für Motherwell Debütauftritt in der Champions League ist. Bisher sind diese beiden Teams nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 31.07.2012 – 20:45

Dieses Spiel wird für diesen kleinen schottischen Verein historisch sein, denn dies ist sein Debütauftritt in der Champions League. Darüber hinaus können sie keine große internationale Erfahrung vorweisen. Nur zwei Mal haben sie an den europäischen Wettbewerben teilgenommen und das letzte Mal im Jahr 2008 in der Europaliga, als sie bereits in der ersten Runde beide Male bezwungen wurde. Damals haben sie gegen die Borussia Dortmund gespielt und nicht viel leichter werden sie gegen den griechischen Vizemeister haben. Die Saison in Schottland hat noch nicht angefangen und daher ist es schwer zu beurteilen in was für einer Form sich diese Mannschaft befindet. Im Sommer haben sie nicht viel eingekauft, obwohl es erwartet wurde, nachdem bekannt wurde, dass sie in dieser Qualifikation spielen werden. Aber nicht nur deshalb sondern auch wegen der Tatsache, dass sie als drittplatzierte Mannschaft in letzter Saison sowieso in der Europaliga spielen würden. In letzter Saison spielten sie ständig gut und die Hinrunde haben sie auf dem zweiten Platz verbracht. Später haben sie einen Platz nach hinten gerutscht. Sie befanden sich niemals in den langen negativen Serien, aber es gab auch keine besonders langen positiven Serien. In dieser Saison sind sie ohne zwei Mittelfeldspielern Jennings und Clancy geblieben, während der Abwehrspieler Simon Ramsden von Reading verpflichtet wurde. Es gibt keine Stars in dieser Mannschaft und der beste Torschütze aus der letzten Saison ist Michael Higdon.

Voraussichtliche Aufstellung Motherwell: Randolph – Hateley, Hutchinson, Ramsden, Hammell – Humphrey, Lasley, Law, Daley – Murphy, Higdon

Für Panathinaikos sind diese Spiele nichts Ungewöhnliches mehr. In letzter Zeit waren sie jedoch nur einmal besser als der Erzrivale Olympiakos. Meistens sind sie zweitplatziert und einige Male haben sie sich sogar mit der Europaliga zufrieden geben müssen. In letzter Saison haben sie nur vier Niederlagen kassiert, eine davon zuhause, aber es reichte trotzdem nicht für den Titel aus. Sie mussten in den Playoffs für diese Qualifikation spielen. Die meisten Spieler aus letzter Saison sind im Team geblieben. Der großartige Nationalspieler Sotiris Ninis hat zu Parma gewechselt. Außerdem haben Sarriegi, Owusu-Abeyie, Simao und Kante ebenfalls das Team verlassen. Der Stürmer Fornaroli (Sampdoria),  der Rückkehrer Sissoko (Wolfsburg) sowie der Verteidiger Andre Pinto (Porto) wurden ins Team geholt. Der Stürmer Barbarouses aus Neuseeland wurde ebenfalls verpflichtet, aber er ist momentan mit seiner Nationalmannschaft bei den OS in London unterwegs. Ein Handicap für diese Mannschaft stellt die Verletzung des besten Torschützen aus letzter Saison, Sebastian Leto dar, sodass er in dieser Begegnung fehlen wird. Trainer Jesualdo Ferreira wird trotzdem eine sehr erfahrene Mannschaft zur Verfügung haben. Im Mittelfeld wird er sich auf die Veteranen Katsouranis und Karagounis verlassen. Das größte Problem könnte ihnen nach wie vor das Fehlen von einem echten Goalgetter darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Kapino – Vyntra, Boumsong, Pinto, Spyropoulos – Katsouranis, Vitolo – Karagounis, Sissoko, Christodoulopoulos – Toche

Obwohl die griechische Mannschaft in dieser Saison etwas schlechter spielt als in letzter, spricht einfach die große Erfahrung für diese Mannschaft. Pahathinaikos hat sehr viele internationale Spiele absolviert, während die CL für die Mannschaft von Motherwell etwas ganz Neues ist und es ist sehr möglich, dass ihre jungen Spieler durch einen übermäßigen Wunsch nach Erfolg versagen.

Tipp: Sieg Panathinaikos

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei 12bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1343023 ” title=”Statistiken Motherwell – Panathinaikos “]