Newcastle – SL Benfica, 11.04.13 – Europaliga

Am Donnerstag sind alle vier Rückspiele der Europaliga auf dem Programm. Diese Analyse widmet sich dem Duell zwischen dem englischen Newcastle und dem portugiesischen Benfica. Im Hinspiel gab es in Lissabon einen spannenden 3:1-Heimsieg der heutigen Gäste. Beginn: 11.04.2013 – 21:05

Die Heimpartie gegen Benfica ist für die Engländer keine leichte Aufgabe, weil sie einen Rückstand von zwei Toren aufholen müssen. Das bedeutet, dass sie sehr offensiv spielen müssen. An sich sind sie in der Lage so ein Spiel abzulegen, weil sie mit dem Gegner mithalten können, was man im Hinspiel sehen konnte, als sie nach nur 15 Spielminuten in die Führung gingen. Anschließend hatten sie sogar einen Pfostenschuss, der leider nicht reinging. Wie das Leben so ist, wenn ein Kontrahent seine Chancen nicht nutzt, erzielt der Gegner die Tore und genauso kam es auch. Zuerst glichen die Portugiesen aus und in der zweiten Halbzeit legten sie sogar zwei weitere Tore nach. Dies war die erste EL-Auswärtsniederlage von Newcastle, aber sie ist keine Schande, weil Benfica einer der unangenehmsten Gastgeber Europas ist. Wir sollten noch berücksichtigen, dass Newcastle viel mehr Mühe und Zeit in die Premier League investiert, da der Klassenerhalt noch nicht sicher ist. Am letzten Wochenende bezwangen sie Fulham und mit diesem Sieg haben sie sich um fünf Punkte von der Abstiegszone entfernt, was wirklich nicht viel Vorsprung ist. Heute misst ihr Trainer Pardew die verletzten Defensivspieler Coloccini, Ryan Taylor, Santon und Haidari und Mittelfeldspieler Ben Arfa und Vuckic, während Debuchy und Gouffran nicht spielberechtigt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Newcastle: Krul – Simpson, Taylor, Yanga-Mbiwa, Anita – Perch, Cabaye – Gutierrez, Sissoko, Marveaux – Papis Cisse

Die Portugiesen haben ihre Favoritenrolle bestätigt und kommen jetzt mit einem großen Vorsprung nach Newcastle. Vor dem Hinspiel hatten die Schützlinge des Trainers Jesus eine niederlagenlose Serie von 13 Spielen in Folge, von denen sie 12 Spiele gewonnen haben. In der portugiesischen Meisterschaft sind sie der Tabellenführer und haben vier Punkte Vorsprung auf den Verfolger FC Porto. Wir sollten noch erwähnen, dass ihr Angriff in den letzten sechs Spielen unglaubliche 23 Tore erzielt hat, somit man schon sagen darf, dass sie zurzeit sehr torgefährlich sind. Jesus hat außerdem gar keine Sorgen mit dem Spielerkader, weil er keine Spielerausfälle hat, somit er die stärkste Startaufstellung auf den Platz schicken kann.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Maxi Pereira, Garay, Luisao, Melgarejo – Salvio, Matić, Perez, Gaitan – Lima, Cardozo

Wenn man bedenkt, dass die Engländer das Hinspiel 1:3 verloren haben, dann ist es klar, dass sie sehr offensiv spielen müssen. Dies wird den Gästen aus Lissabon noch mehr Freiräume als im Hinspiel eröffnen, somit die fantastischen Benfica-Angreifer auch zum Zuge kommen sollten. Wenn man die beiden Aspekte zusammenzählt, dann ist es offensichtlich, dass die Partie sehr torreich wird.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Newcastle – SL Benfica