NK Maribor – Levski Sofia 14.07.2016, Europaliga

NK Maribor – Levski Sofia / Europaliga – In diesem Duell der zweiten Vorrunde der Europaliga treffen zwei Teams aufeinander, die am Ende der letzten Saison in ihren Nationalmeisterschaften zweitplatziert waren. Es handelt sich nämlich um das slowenische Maribor und das bulgarische Spitzenteam Levski aus Sofia. Für Maribor ist das jedenfalls ein Misserfolg, denn davor waren sie fünfmal in Folge Nationalmeister, während andererseits diese zweite Tabellenposition für Levski nach drei Jahren die Rückkehr auf die europäische Bühne bedeutet. Hier sollte man noch hinzufügen, dass dies das erste gemeinsame Duell dieser zwei Teams in der Geschichte ist. Beginn: 14.07.2016 – 20:00 MEZ

NK Maribor

Wir sind definitiv nicht daran gewöhnt, Maribor schon in dieser Phase der Europaliga zu sehen, vor allem, weil sie als slowenische Meister in den letzten Jahren regelmäßig in den Vorrunden der Champions League teilgenommen haben, wobei sie es einige Male sogar in die Gruppenphase geschafft haben. Dies erreichten sie das letzte Mal vor nur zwei Jahren und damals verbuchten sie in einer sehr starken Gruppe neben drei Niederlagen auch drei Remis, während sie im letzten Jahr in der Champions League gleich in der zweiten Vorrunde eliminiert wurden und zwar von Astana aus Kasachstan. In der Europaliga spielten sie das letzte Mal vor drei Saisons und damals erreichten sie mit sieben Punkten auf dem Konto sogar die K.O.-Phase, in der sie letztendlich von der spanischen Sevilla gestoppt wurden.

Ihre Dominanz in der Meisterschaft wurde im letzten Jahr von Olimpija gestoppt, während Maribor nur mit der zweiten Tabellenposition und dem slowenischen Pokal zufrieden sein musste. Im März wurde der 84-jährige Trainer Milanic auf die Trainerbank dieses Teams geholt und verbuchte sieben Siege, vier Remis und zwei Niederlagen, was ja eine tolle Leistung ist. Was den Spielerkader angeht, blieben sie im Sommer ohne Mittelfeldspieler Filipovic und Jaknovic und Stürmer Mendy, während nur Mittelfeldspieler Pihler und Stürmer Omoregie geholt wurden, so dass jetzt gegen Levski wahrscheinlich eine erwartungsgemäße Aufstellung auflaufen wird, außer natürlich die leichter verletzten Defensivspieler Palcic und Rajcevic.

Voraussichtliche Aufstellung Maribor: Handanovic – Mertelj, Sme, Suler, Viler – Bohar, Kabha, Vrsic, Sallalich – Tavares, Novakovic

Levski Sofia

Wir haben ja schon in der Einführung erwähnt, dass dies die Rückkehr auf die europäische Bühne nach drei Jahren Pause für das beste bulgarische Team ist, da sie in der letzten Saison letztendlich zweitplatziert in der Meisterschaft waren und zwar mit großen 14 Punkten Rückstand auf Ludogorets. Andererseits hatten sie auf das fünftplatzierte Lokomotiv sogar fünf Punkte Vorsprung, so dass sie zu keinem Zeitpunkt um ihre Platzierung in die Europaliga fürchten mussten, wo sie ja sowieso große Erwartungen hegen, so dass im Sommer sogar fünf neue Spieler geholt wurden.

Die neuen Mitglieder sind somit Torhüter Cvorovic, Defensivspieler Sandberg und Pirgov, Mittelfeldspieler Deza und Stürmer Anete, während das Team Torhüter Lyubenov, Defensivspieler Karner und Tashev und Mittelfeldspieler Bedoya verlassen haben. Zugleich sollte man allerdings auch die Tatsache betonen, dass nur zwei Runden vor dem Ende der letzten Saison auch Trainer Stoev gegangen ist, so dass Levski zu diesem Zeitpunkt von seinen ehemaligen Assistenten, Bukarev und Topuzakov angeführt wird. In einigen folgenden Tagen sollte allerdings ein neuer Trainer auf die Trainerbank der heutigen Gäste geholt werden. In diesem ersten Duell gegen Maribor werden sogar zwei Innenverteidiger verletzungsbedingt ausfallen müssen und zwar Luchin und Ivanov.

Voraussichtliche Aufstellung Levski: Jorgacevic – S.Aleksandrov, Sandberg, A.Aleksandrov, Minev – Prochazka, Kostadinov – Kraev, Narh, Deza – Hristov

NK Maribor – Levski Sofia TIPP

Die heutigen Gastgeber sammelten in den letzten Jahren viel mehr europäische Erfahrung und jetzt spielen sie ja auch zuhause, aber andererseits hegt auch Levski in der neuen Saison große Ambitionen. Demnach sind wir der Meinung, dass die heutigen Gäste schon in diesem ersten Duell kämpfen und mit einem disziplinierten Abwehrverhalten versuchen werden, ein positives Ergebnis vor dem Rückspiel in Sofia zu holen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€