Olympiakos – Benfica 05.11.2013

Olympiakos – Benfica – In dieser Woche wird der Wettbewerb in der Champions League fortgesetzt und eines der interessantesten Duelle der vierten Runde wird im griechischen Piräus stattfinden, wo die direkten Mitkonkurrenten im Kampf um dem zweiten Platz der Gruppe C, Olympiakos und Benfica ihre Kräfte messen werden. Diese beiden Teams haben bisher jeweils vier Punkte ergattert. Das Hinspiel, das vor zwei Wochen in Lissabon stattfand, endete mit einem 1:1-Remis. Beginn: 05.11.2013 – 20:45 MEZ

Olympiakos

Natürlich spricht dieses Ergebnis viel mehr für den griechischen Meister, weil er jetzt die Chance hat, dass er sich im eigenen Stadion die Platzierung in die KO-Phase sichert, da ihm nur noch das Heimspiel gegen Anderlecht, gegen den er einen überzeugenden 3:0-Auswärtssieg holte, bevorsteht. Davor kassierten sie aber eine hohe 1:4-Niedelrage gegen PSG, sodass es klar ist, dass sie mit dem ersten Gruppenplatz nicht mehr rechnen können. Deswegen werden sie sich darauf konzentrieren, zumindest besser als Benfica zu sein.

Im Lager von Olympiakos herrscht eine gute Stimmung und zwar nachdem sie am vergangenen Wochenende im Rahmen der griechischen Meisterschaft einen 1:0-Auswärtssieg gegen Panathinikos holten, wodurch sie noch einmal die absolute Dominanz in der nationalen Liga bewiesen haben. Nach zehn gespielten Runden haben sie nämlich neun Siege und nur ein Remis auf dem Konto. Der einzige Verfolger PAOK liegt mit drei Punkten im Rückstand.  In diesem Augenblick sind aber ihre Gedanken auf dieses Spiel gegen Benfica gerichtet und deshalb ist es zu erwarten, dass Trainer Michel mit der identischen Startelf wie in Lissabon aufläuft. Ausfallen werden übrigens die verletzten Defensivspieler Avraam und Torres sowie Mittelfeldspieler Machado.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiakos: Jimenez – Leandro Salino, Manolas, Siovas, Holebas – Maniatis, Samaris – Fuster, Dominguez, Weiss – Mitroglou

Benfica

Im Gegensatz zu den Griechen hat der portugiesische Vizemeister vor zwei Wochen die große Chance verpasst, Olympiakos im eigenen Stadion zu bezwingen, weshalb er nun zumindest ungeschlagen bleiben muss, wenn er in die KO-Phase kommen will. Natürlich erwarten wir deshalb im Vergleich zum ersten Match eine etwas defensivere Spielweise des Trainers Jesus  und das bedeutet, dass in der Angriffsspitze nur Cardozo agieren wird, während Lima und Markovic mehr auf den Flügelseiten agieren sollen.

In der nationalen Liga weist Benfica eine aufsteigende Formkurve auf. Sie befinden sich nämlich in einer Serie von drei Siegen in Folge, sodass sie nur noch drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Porto haben. Natürlich ist ihr Selbstbewusstsein vor diesem Auswärtsspiel in Piräus, wo sie ein äußerst schwieriges Spiel erwartet, zusätzlich gestiegen. In der Startelf erwarten wir keine größeren Änderungen im Vergleich zum letzten Spiel gegen die Griechen. Ausfallen werden nur die verletzten Mittelfeldspieler Fejsa und Salvio.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Pereira, Garay, Luisao, Siqueira – Perez, Matić, Gaitan – Lima, Marković – Cardozo

Olympiakos – Benfica TIPP

Da es sich um einen direkten Kampf um den zweiten Gruppenplatz handelt, bezweifeln wir, dass eine der Mannschaften offensiver spielen wird als im Hinspiel in Lissabon, sodass wir in Piräus ein hartgekämpftes und torarmes Spiel erwarten können.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei betvictor (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!