Panathinaikos – Tottenham, 04.10.12 – Europaliga

Am Donnerstag steht die zweite EL-Runde auf dem Programm, in der wir wieder ein paar interessante und attraktive Duelle haben. Eines dieser Duelle ist sicherlich das Duell in Athen, wo im Rahmen der Gruppe J der griechische Panathinaikos und der englische Tottenham aufeinandertreffen. In der ersten Runde haben beide Mannschaften gepatzt. Die Spurs haben zuhause gegen Lazio unentschieden gespielt, während Panathinaikos beim slowenischen NK Maribor bezwungen wurde. Dies hier ist ihr erstes direktes Aufeinandertreffen. Beginn: 04.10.2012 – 19:00

Ansonsten sind die Griechen bekannt dafür, dass sie die internationalen Duelle immer besonders motiviert antreten, vor allem wenn es sich um einen renommierten Gegner handelt. Somit sollte es auch dieses Mal nicht anders sein. Die Griechen haben in der ersten EL-Runde sehr schlecht gespielt und sind jetzt ihren Fans eine gute Partie schuldig. Sie wurden nämlich bei Maribor 0:3 deklassiert und zwar mit einer roten Karte des linken Verteidigers Spyropoulos. Sie haben übrigens ihr europäisches Abenteuer in der Champions League angefangen, wo sie zuerst in der dritten Vorrunde die Arbeit gegen den schottischen Motherwell routinemäßig absolviert haben. Danach haben sie in den CL-Qualifikationsspielen gegen Malaga sehr schlecht gespielt. Malaga hat dann am Ende den Einzug in die CL-Gruppenphase geschafft und die Griechen wurden automatisch in die Europaliga befördert. Wie schwer ihnen das gefallen ist, zeigt am besten die Tatsache, dass sie in den darauffolgenden fünf Spielen, vier in der griechischen Meisterschaft (wo sie sich übrigens auf dem 12. Tabellenplatz befinden) und das schon erwähnte gegen Maribor, kein einziges Mal gewinnen konnten. Somit kann man sagen, dass ihr Selbstbewusstsein jetzt ziemlich angeschlagen. Trainer Ferreira hofft aber immer noch, dass seine Schützlinge wieder in Fahrt kommen werden, vor allem weil sie die Unterstützung der Fans haben werden. Er kündigt somit ein großes Spiel gegen die favorisierten Engländer an. Außer dem suspendierten Verteidiger Spyropoulos ist nur noch der verletzte Mittelfeldspieler Leto nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Karnezis – Seitaridis, Pinto, Boumsong, Vyntra – Zeca, Vitolo – Sissoko, Christodoulopoulos, Owusu-Abeyie – Petropoulos

Was die heutigen Gäste angeht, haben sie von allen 48 Teilnehmern der EL-Gruppenphase das größte Budget. Dementsprechend wird von ihnen erwartet, dass sie so weit wie möglich und vielleicht sogar bis zum Finale kommen. Das wird natürlich eine sehr schwere Aufgabe sein, vor allem weil auch in der Nationalmeisterschaft große Herausforderungen auf sie warten, wie der CL-Tabellenplatz, den sie letztes Jahr sehr unglücklich verpasst haben. Genau deswegen wird oft die Frage gestellt, was ihnen dieser Wettbewerb überhaupt bedeutet und ob sie genau wie im letzten Jahr die meisten Spiele mit einer ausgewechselten Aufstellung spielen werden, um die Schlüsselspieler doch für die viel wichtigeren Spiele in Premier League zu schonen. In der ersten Runde hat aber Trainer Villas-Boas eine sehr starkbesetzte Aufstellung rausgeschickt, aber Tottenham konnte die starke Abwehr der Gäste trotzdem nicht knacken und musste sich am Ende mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Was die Meisterschaft angeht, haben die heutigen Gäste einen sehr schlechten Saisonauftakt hinter sich, da sie in den ersten drei Runden nur zwei Punkte geholt haben. Danach folgten aber drei Siege in Folge, von denen der Sieg vom letzten Wochenende beim großen ManU sicherlich der größte Erfolg ist. In dieser Zeit haben sie in die dritte Runde des englischen League Cups geschafft und zwar nach dem 3:0-Auswärtssieg gegen den Niedrigligisten Carlisle. Nicht dabei sind nur die verletzten Verteidiger Assou-Ekotto, Innenverteidiger Kaboul und Mittelfeldspieler Parker, während der Auftritt des nicht zu Ende erholten Adebayor fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Lloris – Walker, Naughton, Caulker, Vertonghen – Huddlestone, Dembele – Sigurdsson, Dempsey, Bale – Defoe

Die Griechen spielen zwar seit Jahren den typischen griechischen Defensivfußball, aber dieses Mal empfangen sie eine ganz andere Mannschaft, die nämlich ein großes Angriffspotenzial hat. Deswegen sollte das Spiel unserer Meinung nach ein offenes Spiel werden, in dem wir viele Tore erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,01 bei 10bet (alles bis 1,91 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1388950″ title=”Statistiken Panathinaikos – Tottenham”]