In diesem Duell haben wir vor uns keine besonders attraktiven Gegner, aber sie sind beide ähnlich stark und deswegen könnte dieses Rückspiel sehr interessant werden. Auch das Hinspielergebnis kündigt so etwas an, da Tromsö das laufstarke Hinspiel 3:2 gewonnen hat. Beide Teams spielen schon länger auf dem internationalen Parkett, da sie zwei Vorrunden gespielt haben, während in Norwegen die Meisterschaft schon sehr lange läuft. In Serbien dagegen hat die Meisterschaft erst angefangen. Partizan hat zuerst eine CL-Vorrunde gespielt, in der er eliminiert wurde und Tromsö hat in der Europaliga schon einen großen Favoriten eliminiert. Am letzten Wochenende haben beide Teams jeweils 1:0 gewonnen, wobei Tromsö auswärts und Partizan zuhause gespielt hat. Beginn: 30.08.2012 – 20:45

Wenn man die Spiele der zweiten CL-Vorrunde gegen La Valletta aus Malta nicht berücksichtigt, die Malteser kein Maßstab sind, muss man einfach sagen, dass diese Mannschaft von insgesamt sechs Spielen nur ein gutes Spiel abgelegt hat. Dieses eine Spiel ist in der ersten Meisterschaftsrunde gewesen, als Partizan Borac 7:0 bezwungen hat. Das ist passiert, nachdem die heutigen Gastgeber in den zwei Spielen der dritten CL-Vorrunde gegen AEL Zypern völlig versagt haben und zwei Mal jeweils 0:1 bezwungen wurden. Eine neue Enttäuschung folgte dann in der zweiten Ligarunde, als Donji Srijem sie bezwungen hat, der übrigens ein Aufsteiger ist. Danach hat Partizan das Hinspiel gegen Tromsö verloren. Auch beim Sonntagsligaspiel haben die heutigen Gastgeber nicht brilliert und haben Jagodina nur 1:0 bezwungen. Darüberhinaus ist die Atmosphäre um den Verein herum nicht gut und die heißblütigen Partizan-Fans sind sehr unzufrieden, was sicherlich viel Einfluss auf die Spieler haben sollte. Im Vergleich zum Hinspiel wird dieses Mal der offensive Mittelfeldspieler Stefan Babovic nicht dabei sein, der an Saragossa verkauft wurde, was ein großes Handicap ist. Noch ein paar Spieler, wie Aksentijevic und Vukci haben angekündigt, dass sie den Verein verlasssen wollen. Gekauft wurde nur Innenverteidiger Sretenovic aus Ljubljana, aber er wird in diesem Spiel nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Partizan: Stojković – Aksentijević, Miljković, Ivanov, Lazevski – S.Marković, Lovre – L.Marković, Ilić – Tomić, Ščepović

Außer dem Vorsprung von einem Tor, hat Tromsö auch eine bessere Atmosphäre um den Verein rum. Die Norweger sind in die EL-Qualifikation ohne großen Druck gegangen und hätten schon beim ersten Hindernis eliminiert werden können und zwar als sie gegen Olimpija Ljubljana zwei Mal 0:0 gespielt haben. Danach haben sie aber in der Verlängerung ein Tor erzielt und sind somit in die dritte Vorrunde gekommen. Da wartete aber Metalurg aus der Ukraine auf sie und sie sind die völligen Außenseiter gewesen, vor allem nach dem 1:1-Heimremis, dann haben sie aber in Donetsk überrascht und zwar mit einem 1:0-Sieg, was letztendlich die nächste Runde gebracht hat, in der sie endlich mal den ersten EL-Heimsieg holen konnten. Man darf aber nicht vergessen, dass sie bei beiden EL-Auswärtsspielen keinen Gegentreffer kassiert haben. Interessant ist, dass sie in der Meisterschaft eine viel bessere Leistung zuhause haben, wo sie unbesiegt sind und nur fünf Gegentore kassiert haben. Auswärts haben sie in neun Spielen acht Tore erzielt und den ersten Sieg haben sie erst in der letzten Runde bei Honefoss geholt. Damit haben sie jetzt eine Serie von fünf Siegen in Folge. Trainer Hogmo hat bei Honefoss einigen Spielern eine Ruhepause gegönnt und somit sind Innenverteidiger Koppinen, Mittelfeldspieler Kara und Andersen nicht dabei gewesen, aber in Belgrad werden die erwähnten Spieler spielen. Weiterhin ist nur Stürmer Nystrom verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Tromsö: Lekstrom – Kristiansen, Koppinen, Bjorck, Ciss – Andersen, Jenssen, Kara, Drage – Prijović, Ondrasek

Der Gastgeber steht stark unter Druck und der Druck von den Tribünen wird sich sicherlich auf das Spiel von Partizan auswirken, während die Gastmannschaft schon bewiesen hat, dass sie bei den internationalen Gastauftritten sehr gut ist. Deswegen wird der Gastgeber das Spieltempo vorgeben und wir glauben, dass sich die Norweger sehr gut wehren können und dass es in dieser Begegnung nicht so viele Tore geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1370880″ title=“Statistiken Partizan – Tromsö“]