Partizani Tirana – Slovan Bratislava 28.06.2016, Europaliga

Partizani Tirana – Slovan Bratislava / Europaliga – Da in der neuen 2016/17 Saison der UEFA Europaliga bereits in der ersten Vorrunde viele Mannschaften spielen werden, die der Fußballöffentlichkeit bekannt sind, haben wir beschlossen sogar sieben Duelle zu analysieren und die ersten zwei sind bereits am Dienstagabend auf dem Programm. Hier werden wir das Duell zwischen dem aktuellen albanischen und dem slowakischen Vizemeister analysieren. Diese zwei Mannschaften haben in ihren Geschichten viele Trophäen in den heimischen Wettbewerben gewonnen und es handelt sich hier um Partizani aus Tirana und Slovan aus Bratislava. Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Geschichte. Beginn: 28.06.2016 – 18:00 MEZ

Partizani Tirana

Was die gewonnenen Trophäen in Albanien betrifft, befindet sich Partizani auf dem hohen dritten Platz, gleich hinter den Stadtrivalen Tirana und Dinamo. Den letzten Meistertitel holten sie aber vor 23 Jahren, während sie den Pokal-Wettbewerb das letzte Mal 2004 gewonnen haben. In der vergangenen Saison hatten sie nur fünf Punkte Rückstand auf den Meister Skenderbeu und man erwartet, dass sie auch in der nächsten Saison um die Tabellenspitze kämpfen, während wir noch hinzufügen sollten, dass sie vor einem Jahr in der zweiten Vorrunde der Champions League gespielt haben, aber damals wurden sie in beiden Duelle vom norwegischen Vertreter Stromsgodset bezwungen.

Sie hoffen, dass sie in diesem Duell gegen den slowakischen Vizemeister einen viel heftigeren Widerstand leisten können, zumal sie im Vergleich zur letzten Saison kaum Änderungen im Spielerkader erleiden mussten und das bedeutet, dass sie jetzt viel eingespielter sind. Natürlich sind sie sich dessen bewusst, dass sie auf einen äußerst hochwertigen Gegner treffen werden, der auf der internationalen Bühne viel Erfahrung  gesammelt hat, aber auch der albanische Vertreter ist dafür bekannt, dass er zuhause viel besser spielt als in der Ferne, weshalb er sich im ersten Match ein positives Ergebnis erhofft.

Voraussichtliche Aufstellung Partizani: Xoxha – Krasniqi, Atanda, Kalari – Vila, Batha, Fejzullahu, Filipe, Trashi – Torassa, Sukaj

Slovan Bratislava

Die Gäste aus Bratislava beendeten die letzte Meisterschaftssaison in der Slowakei auf dem zweiten Platz, aber mi sogar 12 Punkten Rückstand auf den Meister Trencin, von dem sie auch im Finale des slowakischen Pokals bezwungen wurden. Gerade Trencin beendete in den letzten zwei Saisons die Dominanz von Slovan, der seit der Unabhängigkeit von der Slowakei sogar acht Mal den Meistertitel holte, während er auch davor acht Mal der tschechoslowakische Meister gewesen ist. Vor zwei Saisons haben sie in der Gruppenphase der Europaliga gespielt, während sie in der letzten Saison in der dritten Vorrunde vom russischen Krasnodar gestoppt wurden.

Es ist aber offensichtlich, dass sie in den letzten zwei Jahren eine leicht abfallende Formkurve aufweisen, weshalb sie sich während des Sommers zusätzlich verstärkt haben. Verpflichtet wurden nämlich fünf sehr gute Spieler, wobei in dieser ersten Begegnung mit Partizani nur Flügelstürmer Schett spielberechtigt ist. Darüber hinaus muss Trainer Papovasiliou auf zwei slowakische Nationalspieler verzichten und zwar auf den Torwart Mucha und Innenverteidiger Salata, während Mittelfeldspieler Crnkic, Milinkovic und Gonzalez den Verein wahrscheinlich bald verlassen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Slovan: Greif – Pliatsikas, Dielna, Sekulic, Podany – Simovic, de Kamps Schett, Kubik, Zrelak – Priskin

Partizani Tirana – Slovan Bratislava TIPP

Da die neue Fußballsaison erst jetzt beginnt, glauben wir, dass beide Mannschaften noch nicht richtig eingespielt sind und so wird der hochwertigere Spielerkader von Slovan und seine Erfahrung auf der internationalen Bühne keine große Rolle in diesem Match spielen, weshalb wir beschlossen haben auf ein torarmes Spiel zu tippen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€