Rabotnicki Skopje – Buducnost Podgorica 28.06.2016, Europaliga

Rabotnicki Skopje – Buducnost Podgorica / Europaliga – Für diese zwei Teams kann man sagen, dass sie die großen Verlierer der vergangenen Saison in den nationalen Ligen waren, da sie ohne  Trophäen geblieben sind. Diese haben sie knapp verpasst, weil sowohl Rabotnicki als auch Buducnost im Pokalfinale stand, aber beide Teams wurden bezwungen. Die heimische Meisterschaft beendete Buducnost auf dem zweiten Platz mit vier Punkten Rückstand auf den Meister, während Rabotnicki den vierten Platz belegte in der mazedonischen Meisterschaft mit fast zweimal weniger Punkten im Vergleich zum Meister Vardar. Im Saisonfinish spielte Rabotnicki etwas schlechter und in den letzten drei Matches war er sieglos, während Buducnost in den letzten zwei Meisterschaftsrunden gefeiert hat, während er im Pokalfinale nach gespieltem Remis beim Elfmeterschießen verlor. Bisher trafen diese zwei Teams auf der internationalen Bühne nicht aufeinander. Beginn: 28.06.2016 – 18:00 MEZ

Rabotnicki Skopje

Rabotnicki hat in der letzten Saison keine Trophäe gewinnen können und das einzig erreichte Ziel ist die erneute Europaliga-Qualifikation. In der Meisterschaft hatten sie keine Titelchancen, weil zwei Teams viel besser und unerreichbar für Rabotnicki gewesen sind. Eventuell konnten sie sich den dritten Platz sichern, den sie aber  um einen Punkt verpassten. Diese zwei unerreichbaren Teams waren Vardar und Shkendija und sie waren die einzigen, die Rabotnicki zuhause bezwungen haben, was bedeutet, dass er viel besser zuhause spielt als in der Ferne.

Sie spielten sehr oft feste Abwehr und ihre Spiele waren meistens torarm und sehr oft haben sie remisiert. In der vergangenen Saison haben sie in der EL-Qualifikation guten Eindruck hinterlassen und es gelang ihnen in die vierte Qualifikationsrunde einzuziehen. Nachdem sie Flora und Jelgava bezwungen haben, haben sie in der dritten Vorrunde den türkischen Vertreter Trabzonspor eliminiert, was eine große Sensation war, aber knapp vor dem Einzug in die Gruppenphase wurden sie von Rubin Kazan eliminiert. In der Zwischenzeit haben Mittelfeldspieler Petrovikj und Stürmer Manevski den Verein verlassen, während Innenverteidiger Mitrev und Tomas sowie Mittelfeldspieler Naumcevksi und Duranski ins Team geholt wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Rabotnicki: Siskovski – Sijanovski, Markoski, Ilievski, Cikarski – Najdenov, Trajcevski – S.Sahiti, Elmas, Galić – Altiparmakovski

Buducnost Podgorica

Buducnost ist der berühmteste Verein aus Montenegro, aber in der letzten Saison blieb er ohne Trophäe, obwohl er im Rennen um beide Titel war. In der Meisterschaft erwies sich als entscheidend die 1:2-Niederlage gegen den Stadtrivalen Mladost und zwar nachdem sie eine Runde zuvor auswärts gegen den drittplatzierten Rudar Pljevlja verloren haben. Diese zwei Niederlagen kamen sie teuer zu stehen und so bedeuteten ihnen die Triumphe in den letzten zwei Runden so gut wie nichts. Sie spielten auch im Pokalfinale, wo sie wieder auf Rudar aus Pljevlja trafen und wieder wurden sie bezwungen, dieses Mal nach dem Elfmeterschießen.

Auch in der vergangenen Saison spielten sie in der EL-Qualifikation, aber sie wurden bereits in der ersten Vorrunde vom lettischen Vertreter Jurmala gestoppt. Gleich im Hinspiel in Podgorica wurden sie 1:3 bezwungen und das war das Ende der Hoffnung. Nachdem die aktuelle Saison zu Ende ging, blieben sie ohne Torwart Ljuljanovic, Innenverteidiger Kosnic und Pajovic, Mittelfeldspieler Mirosavljev und Ilincic sowie Stürmer M. Burzanovic. Auf der anderen Seite wurden Torhüter Marcelja und Dragojevic sowie der junge Stürmer Camaj ins Team geholt.

Voraussichtliche Aufstellung Buducnost: Dragojevic – Raicevic, Mitrovic, Vukcevic, Radunovic – I.Burzanovic, Raickovic, Seratlic, Hocko – Vusurovic, Djalovic

Rabotnicki Skopje – Buducnost Podgorica TIPP

Beide Mannschaften haben gewisse Änderungen erlitten, aber wir werden hier die letztjährigen Ergebnisse berücksichtigen. Rabotnicki hat nämlich einen guten Eindruck auf der internationalen Bühne hinterlassen und hat außerdem sehr gut im eigenen Stadion gespielt, während Buducnost gleich in der ersten Vorrunde der Europaliga ausgeschieden ist und deshalb haben wir beschlossen Rabotnicki Vorteil zu geben.

Tipp: Sieg Rabotnicki

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€