Real Madrid – Galatasaray, 03.04.13 – Champions League

Dieses Duell beinhaltet die wenigste Spannung von allen Viertelfinalpaarungen, da in Madrid der große Real auf die angenehmste Überraschung dieser Saison Galatasaray trifft. Der türkische Meister kam aber nicht ohne einen Grund soweit, somit die Madrilenen schon vorsichtig sein sollten. Die beiden Vereine trafen zuletzt vor 12 Jahren aufeinander und es war wieder im Rahmen eines CL-Viertelfinals. Damals gewann der jeweilige Gastgeber sein Spiel, aber am Ende kamen die Madrilenen eine Runde weiter. Beginn: 03.04.2013 – 20:45

Die Schützlinge des genialen Trainers Mourinho werden sicherlich alles geben um dieses Duell sehr früh für sich zu entscheiden. Das bedeutet, dass wir im Hinspiel die totale Offensive von ihnen erwarten können, damit schon im Hinspiel alle offene Fragen bzgl. des Weiterkommens geklärt werden. Gerade deswegen hat Mourinho am vergangenen Wochenende gegen Saragossa sieben Stammspieler ausgeruht. Nur Ronaldo dürfte keine Pause bekommen, aber er war auch der einzige Torschütze beim 1:1-Remis gegen Saragossa. Das Ligaremis war jedoch gar nicht so wichtig, da sie den Titel ganz sicher an Barcelona verloren haben, somit sie bis zum Saisonende nur um den zweiten Platz mit Atletico kämpfen werden. Diese Gelassenheit ist gar nicht mal schlecht, weil sie sich viel besser auf die CL vorbereiten können. Ihr CL-Saisonziel ist klar, sie wollen nämlich den zehnten CL-Titel. Die Startaufstellung wird eigentlich gleich wie gegen ManU, als im Angriff Benzema anstatt Higuain spielen durfte.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Diego Lopez – Arbeloa, Pepe, Ramos, Coentrao – Khedira, Alonso – di Maria, Özil, Ronaldo – Benzema

Im Gegensatz zum Gastgeber aus Madrid sind die Türken in ihrer Liga ganz weit vorne und zwar mit vier Punkten Vorsprung auf den Verfolger Fenerbahce. Die letzten zwei Ligaspiele haben sie gewonnen und zwar begleitet von vier Toren ihres besten Torschützen Burak Yilmaz. Eines der zahlreichen Tore hat Neuzugang Sneijder erzielt, was fürs Selbstvertrauen des genialen Niederländers sehr wichtig war. Neben den beiden gerade erwähnten Spielern erwarten die fanatischen Galata-Fans sehr viel vom erfahrenen Angreifer Drogba, während der Rest des Teams die Defensivarbeit erledigen soll. Das heißt aber nicht, dass Galata keine gefährlichen Konterangriffe starten wird, was auch eine der stärksten Waffen von Galata ist. Gerade die torgefährlichen Konterangriffe haben den deutschen Vertreter Schalke in die Knie gezwungen. Die Startaufstellung sollte gleich wie gegen Schalke werden. Es fehlen weiterhin die verletzten Innenverteidiger Ujfalusi und Angreifer Elmander.

Voraussichtliche Aufstellung Galata: Muslera – Eboue, Kaya, Nounkeu, Riera – Altintop, Felipe Melo, Selcuk Inan – Sneijder – Burak Yilmaz, Drogba

Natürlich erwarten fast Alle einen sicheren Sieg der Madrilenen, aber wir sollten nicht aus den Augen lassen, dass die Türken sehr gut drauf sind und dazu noch sehr konterstark sind. Damit wollen wir andeuten, dass es viel sicherer erscheint, auf viele Tore zu tippen, als auf einen Handicap-Sieg der Gastgeber.

Tipp: über 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei sportingbet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Real Madrid – Galatasaray