Red Bull Salzburg – Malmö 29.07.2015, Champions League

Red Bull Salzburg – Malmö / Champions League – Am Mittwoch stehen weitere sechs Spiele der dritten CL-Vorrunde auf dem Programm. Wir werden drei von ihnen analysieren, angefangen mit dem Duell zwischen Salzburg und Malmö. Beide Teams sind im Rahmen der jeweiligen Nationalmeisterschaften schon seit Jahren dominant. In der letzten Saison trafen sie auch im Rahmen der CL-Playoffs aufeinander. Dabei hat Malmö eine 1:2-Auswärtsniederlage kassiert und einen 3:0-Heimsieg geholt und ist weitergezogen. Beginn: 29.07.2015 – 19:00 MEZ

Red Bull Salzburg

Es ist jetzt die ideale Gelegenheit für die Spieler aus Salzburg, sich bei diesem Rivalen zu revanchieren, wobei sie aber beide Spiele sehr gut spielen müssen und nicht nur zu Hause. In der letzten Saison haben sie übrigens die Meisterschaft und den Pokalwettbewerb gewonnen. Trotzdem haben die Vereinsführenden Trainer Hutter entlassen und anstatt ihm Zeidler geholt. Er hat in den letzten drei Jahren den österreichischen Zweitligisten Liefering angeführt. Gleich nach seiner Ankunft hat er mit der Mannschaftsrekonstruktion angefangen, besonders nachdem Torwart Gulacsi, Verteidiger Ankersen, Mittelfeldspieler Ramalho und Ilsanker sowie Stürmer Bruno und Sabitzer den Verein verlassen haben.

Nach Salzburg sind anderseits Torwart Stankovic, Verteidiger Lainer, Innenverteidiger Paulo Miranda und Upamecano, Mittelfeldspieler Yabo und Okugawa sowie Stürmer Damari, Prevljak und Oberlin dazugekommen, während die Ausleihfrist der Stürmer Nielsen und Reyna wieder abgelaufen ist und sie auch wieder zurück nach Salzburg gekommen sind. Trotz all dieser Veränderungen haben die heutigen Gastgeber die neue Saison nicht besonders gut gestartet. Sie haben nämlich am letzten Wochenende auswärts bei Mattersbug das Meisterschaftsspiel 1:2 verloren. Im Vergleich zu diesem Spiel sollte es jetzt ein paar Veränderungen der Startelf geben. Die verletzten Verteidiger Schwegler, Mittelfeldspieler Yabo und Leitgeb sowie Stürmer Lazaro und Damari sind nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Salzburg: Stankovic – Lainer, Paulo Miranda, Hinteregger, Ulmer – Reyna, Keita, Berisha, Minamino – Duricin, Soriano

Malmö

Malmö schafft es einfach nicht, sich richtig einzuspielen und befindet sich deswegen nach 17 Meisterschaftsrunden auf dem fünften Tabellenplatz. Dabei hat die Mannschaft auch fünf Punkte weniger als der führende Göteborg. Am letzten Wochenende konnten die heutigen Gäste endlich die Serie von drei Remis und einer Niederlage beenden, da sie zu Hause gegen Sundvall 3:0 gewonnen haben. Davor hatten sie aber zwei sehr anstrengende CL-Spiele. Dabei haben sie zuerst zu Hause gegen Zalgiris 0:0 gespielt und dann auswärts 1:0 gewonnen.

Den Verein haben im Laufe der Transferzeit drei Stammspieler verlassen, und zwar Torwart Olsen sowie Innenverteidiger Helander und Johansson. Deswegen wurden in der Zwischenzeit Verstärkungen geholt, und zwar der erfahrene Torwart Wiland, Innenverteidiger Arnason und Carvalho, Verteidiger Rodic sowie Stürmer Durdic. In diesem heutigen Duell gegen Salzburg werden die verletzten Torwart Azinovic, Verteidiger Konate sowie Mittelfeldspieler Kroon und Molins nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Malmö: Wiland – Tinnerholm, Arnason, Bengtsson, Yotun – Eikrem, Rakip, Lewicki, Sana – Berget, Rosenberg

Red Bull Salzburg – Malmö TIPP

Obwohl Malmö letztes Jahr im Rahmen der CL-Playoffs Salzburg eliminieren konnte, sollte man doch berücksichtigen, dass auch damals ihr Duell in Österreich mit einem 2:1-Heimsieg geendet hat. Deswegen erwarten wir auch jetzt ein ähnliches Ergebnis.

Tipp: Asian Handicap -1 Salzburg

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€