Schalke 04 – PAOK 21.08.2013

Schalke 04 – PAOK – Dies ist das Duell der letzten CL-Qualifikationsrunde, das eigentlich nicht stattfinden sollte, weil PAOK am letzten Spieltag vom ukrainischen Metalist eliminiert wurde, aber UEFA hat diesen Verein aus dem Wettbewerb rausgeworfen, sodass die Griechen als „Lucky Loser“ die Chance bekommen haben, um den Gruppenphase-Einzug zu kämpfen. Die Knappen haben die Saison sehr schlecht eröffnet und sind sicherlich glücklich darüber, dass sie nun ein viel leichterer Gegner erwartet. Zwei sieglose Bundesligaspieltage sind der momentane Stand von Schalke, während PAOK die Saison mit einem sicheren Heimsieg eröffnete. Bisher trafen diese beiden Vereine auf der internationalen Bühne nicht aufeinander. Beginn: 21.08.2013 – 20:45 MEZ

Schalke 04

Es ist keine Katastrophe aber es könnte leicht eine werden, wenn Schalke so weitermacht wie in den ersten zwei Bundesligarunden. Dabei haben sie sogar sieben Gegentore kassiert, was unakzeptabel für eine Mannschaft ist, die vorhat, um die Tabellenspitze zu kämpfen. Es begann alles mit einem 3:3-Heimremis gegen HSV. In diesem Spiel war der Angriff auf der Höhe des Geschehens, während die Abwehr eine sehr schlechte Partie ablieferte. Dass sie noch schlechter spielen können haben sie am Samstag gegen Wolfsburg gezeigt als sie sogar vier Gegentore kassierte und dabei kein einziges Tor erzielt haben. Trainer Keller steht nun unter enormem Druck und dass das Unglück selten allein kommt bestätigte auch die Verletzung des besten Torschützen Huntelaar, der am ersten Spieltag zwei Tore erzielte. In Wolfsburg wurde er nämlich in der Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt und in den nächsten Wochen wird er auf jeden Fall fehlen. Keller ließ nach der ersten Runde Matip auf der Bank, der durch Felipe Santana, die Verstärkung aus Dortmund, ersetzt wurde, aber er lieferte eine sehr schlechte Partie ab, sodass es wieder zur Rotation kommen wird. Neustadter war ebenfalls nicht dabei, aber er wird diesmal den verletzten Hoger ersetzen, während im Angriff anstelle von Huntelaar Szalai spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Hildebrand – Uchida, Howedes, Matip, Fuchs – J.Jones, Neustadter – Farfan, Draxler, Clemens – Szalai

PAOK

PAOK hatte sich von der Champions League verabschiedet, aber dann kam die Entscheidung von UEFA, dass Metalist aus dem Wettbewerb rausgeworfen ist und dass PAOK weiterhin im Rennen ist. Dies könnte auf jeden Fall hochmotivierend auf die Griechen wirken und daher könnte PAOK nun viel gefährlicher werden. Sie sind sich nämlich der Probleme des Gegners bewusst und außerdem haben  sie am ersten Spieltag der griechischen Meisterschaft einen lockeren 3:0-Sieg gegen Xanthi geholt, was einen zusätzlichen Anreiz darstellt. Die vergangene Saison beendeten sie auf dem zweiten Tabellenplatz. Sie haben nämlich nur vier Spiele verloren und dabei 19 Gegentore kassiert. Der Spielerkader erlitt große Änderungen. Auf Leihbasis wurden zwei sehr gute Spieler verpflichtet, Stoch (Fenerbahce) und Necid (CSKA). Als größte Verstärkung für dieses Match könnte sich der neue Trainer Huub Stevens, der in der vergangenen Saison aus Schalke entlassen wurde, erweisen. Sie werden sicherlich eine defensive Spieltaktik anwenden und ihre Chance werden sie in den Konterangriffen durch den schnellen Salpingidis suchen.

Voraussichtliche Aufstellung PAOK: Jacobo – Skondras, Inigo Lopez, Vitor, Lino – Katsouranis, Tziolis – Stoch, Lucas, Lazar – Salpingidis

Schalke 04 – PAOK TIPP

Die Gastgeber sind angeschlagen und als erstes werden sie versuchen, ihr Abwehrspiel zu verbessern und das eigene Tor sauber zu halten. Ein solches Spiel passt auch den Griechen, die eine geschlossene Spieltaktik anwenden werden und dabei versuchen werden, das Spiel zu verlangsamen. In einem solchen Kräfteverhältnis sollen wir kein torreiches Spiel erwarten.

Tipp: unter 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!