Sheriff Tiraspol – Hapoel Beer Sheva 19.07.2016, Champions League

Sheriff Tiraspol – Hapoel Beer Sheva / Champions League – In dieser Woche werden die letzten Teilnehmer der dritten Vorrunde der Champions League bekannt und zwar nachdem am Dienstag und Mittwoch die restlichen Rückspiele der zweiten Qualifikationsrunde stattfinden. In einem der interessanteren Duelle treffen der moldawische Sheriff und der israelische Hapoel Beer Sheva, der in der vergangenen Woche einen 3:2-Heimsieg holte, aufeinander. Beginn: 19.07.2016 – 19:00 MEZ

Sheriff Tiraspol

Die heutigen Gastgeber sind mit dem Ausgang des Hinspiels sicherlich zufrieden, zumal sie den Großteil des Spiels mit einem Spieler weniger auskommen mussten, weil in der 22. Spielminute Verteidiger Aliti wegen zweiter Gelben Karte vom Platz verwiesen wurde. Dies wirkte sich auf die Schützlinge des Trainers Irles offenbar nicht negativ aus und bis zur Nachspielzeit war es 2:2, aber dann kassierten sie das dritte Gegentor (Elfmeter), weshalb sie im eigenen Stadion auf Sieg spielen müssen, wenn sie die dritte Qualifikationsrunde erreichen wollen.

Ansonsten ist Sheriff die erfolgreichste moldawische Mannschaft und so waren sie in den letzten 13 Jahren sogar 11 Mal der moldawische Meister, wobei sie in der vergangenen Saison zum Titel erst im Playoff gegen Dacia kamen. Auf der anderen Seite wurden sie im Pokalfinale von Zaria geschlagen. In der vergangenen Saison haben sie auch in der Europaliga gespielt, aber sie wurden vom norwegischen Vertreter Odd bereits in der ersten Vorrunde gestoppt. Während des Sommers haben Innenverteidiger Nivicov und Goles sowie Mittelfeldspieler Patras den Verein verlassen, während Innenverteidiger Skvorc, Mittelfeldspieler Brezovec, Ivanov, Kvrzic und Ricardinho ins Team geholt wurden. Neben dem gesperrten Aliti werden in diesem Spiel noch die verletzten Innenverteidiger Savic und Stürmer Santos fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Sheriff: Mitrev – Susic, Skvorc, Dupovac, Metoua – Kvrzic, Brezovec, Yahaya, Ricardinho – Subotic, Ivancic

Hapoel Beer Sheva

Die heutigen Gäste aus Israel haben im Hinspiel die Chance ausgelassen sich einen viel größeren Vorsprung vor diesem Rückspiel in Moldawien zu sichern. Mehr als 70 Minuten waren sie mit einem Spieler mehr auf dem Feld, während sie bei der 1:0-Führung der Gäste einen Elfmeter verschossen haben. Allerdings schafften sie später die Wendung und nach dem Treffer des Ersatzspielers Radi in der Nachspielzeit kamen sie sogar zum 3:2-Triumph, und so haben sie vor diesem Duell in Tiraspol ein Tor Vorsprung.

Was diese weniger bekannte Mannschaft aus Israel betrifft, sollten wir vor allem erwähnen, dass sie in der vergangenen Saison zu ihrem erst dritten Titel in der Geschichte kamen und zwar nach 41 Jahren Warten, wobei sie in den letzten Jahren regelmäßiger Teilnehmer an der Europaliga waren. In der letzten Saison wurden sie in der zweiten Vorrunde vom Schweizer Thun eliminiert. Was den Spielerkader angeht, haben sie sich während des Sommers durch den Torwart Haimov, Innenverteidiger Vitor und Mittelfeldspieler Shabtai zusätzlich verstärkt, aber vor sieben Tagen hat keiner von ihnen die Chance zum Beweisen bekommen. Auch jetzt erwarten wir, dass Trainer Bakhar mit der gleichen Besatzung aufläuft, wobei dieses Mal Innenverteidiger Zedek, der seine Sperre abgesessen hat, für William spielen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Hapoel: Goresh – Bitton, Taha, Zedek, Davidazde – Buzaglo, Hoban, Ogu, Melikson – Barda, Nwakaeme

Sheriff Tiraspol – Hapoel Beer Sheva TIPP

Da sich der israelische Meister in der vergangenen Woche nur einen minimalen Vorsprung geschert hat (3:2), obwohl er mit einem Spieler mehr auf dem Feld war, bezweifeln wir, dass er im Rückspiel den Angriffen von Sheriff standhalten wird und deshalb haben wir beschlossen dem Gastgeber einen leichten Vorteil zu geben.

Tipp: Asian Handicap 0 Sheriff

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,71 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€