SL Benfica – Zenit St. Petersburg 16.09.2014

SL Benfica – Zenit St. Petersburg – In dieser Woche startet die lang ersehnte Gruppenphase der Champions League und bereits in der ersten Runde haben wir einige sehr interessante Begegnungen, darunter auch diese aus der Gruppe C, in der der portugiesische Benfica und der russische Zenit aufeinandertreffen werden. Diese beiden Teams trafen vor drei Saisons im 1/16-Finale der Champions League aufeinander und damals ging Benfica weiter, da er zuhause einen 2:0-Sieg geholt hat, während es in St. Petersburg 3:2 für Zenit gewesen ist. Beginn: 16.09.2014 – 20:45 MEZ

SL Benfica

Dementsprechend wird im Lager von Benfica ein positives Ergebnis in diesem Duell gegen den russischen Vize-Meister erwartet, zumal auch die Stimmung in der Mannschaft deutlich gestiegen ist, nachdem sie am vergangenen Wochenende einen 5:0-Auswärtssieg gegen Setubal geholt haben. Auf diese Weise sind die Schützlinge des Trainers Jesus immer noch in der Gruppe von vier führenden Mannschaften geblieben, die in der ersten vier Runden jeweils 10 Punkte ergatterten, während wir noch dazu sagen sollen, dass sie zum Beginn der Saison den portugiesischen Superpokal gewonnen haben und zwar nach dem Triumph über Rio Ave.

Doch bis zu diesem letzten Spiel gegen Setubal konnte man die unzureichende Eingespieltheit der Mannschaft beobachten, die durch die zahlreiche Änderungen während des Sommers verursacht wurde, wobei die Abwehr weiterhin auf dem hohen Niveau gespielt hat. Am vergangenen Wochenende haben sie endlich eine gute Partie im Angriff abgeliefert und zwar vor allem dank des jungen Brasilianer Talisci, der drei Tore erzielt hat und deshalb erwarten wir in diesem Duell gegen Zenit keine Änderungen in der Startformation. Ausfallen werden übrigens die verletzten Verteidiger Silvio sowie Mittelfeldspieler Fejsa und Amorim.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Pereira, Jardel, Luisao, Eliseu – Samaris – Salvio, Perez, Talisca, Gaitan – Lima

Zenit St. Petersburg

Die Gäste aus St. Petersburg befinden sich vor diesem Duell in einer Serie von 10 Siegen in Folge. In der nationalen Meisterschaft haben sie in sieben gespielten Runden volle Punktzahl erzielt und bereits jetzt haben sie sechs Punkte Vorsprung auf das Moskauer-Trio, Spartak-CSKA-Dynamo. Auf der anderen Seite wurden sie in der ersten Begegnung der dritten CL-Vorrunde von AEL aus Zypern mit 0:1 bezwungen, aber im Rückspiel holten sie einen 3:0-Sieg und schafften somit den Einzug in die Playoffs, wo sie gegen den belgischen Standard mit 1:0 auswärts und 3:0 zuhause gefeiert haben.

Da sieht man, dass Zenit auswärts viel defensiver spielt als zuhause und so ist es zu erwarten, dass der portugiesische Trainer Villas-Boas, der vor ein paar Jahren Porto geleitet hat, der bereits große Kämpfe mit Benfica ausgetragen hat, auch in diesem Duell mit einer ähnlichen Spieltaktik weitermachen wird und zwar mit dem Ziel, zumindest einen Punkt in Lissabon zu ergattern. Im Vergleich zum letzten Match gegen den Moskauer Dynamo erwarten wir jetzt Rondon in der Angriffsspitze von der ersten Minute an und zwar anstelle vom erfahrenen Arschavin, während der Rest der Mannschaft keine Änderungen erleiden soll.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Smolnikov, Garay, Lombaerts, Criscito – Faizulin, Javi Garcia, Witsel – Hulk, Danny –Rondon

SL Benfica – Zenit St. Petersburg TIPP

Da beide Mannschaften vor diesem Duell in einer tollen Stimmung sind, glauben wir, dass sie ihre niederlagelosen Serien auf jeden Fall fortsetzen wollen, weshalb wir ein sehr ungewisses und torarmes Spiel erwarten können.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei mybet (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!