Slavia Sofia – Zaglebie Lubin 30.06.2016, Europaliga

Slavia Sofia – Zaglebie Lubin / Europaliga – In diesem Duell der ersten EL-Vorrunde treffen zwei Teams aus Bulgarien und Polen aufeinander. Es handelt sich um Slavia und Zaglebie. In der letzten Saison landete Slavia auf dem vierten Tabellenplatz der Nationalmeisterschaft, während Zaglebie auf dem dritten Platz war. Diese zwei Teams waren schon seit langer Zeit bei einem europäischen Wettbewerb nicht dabei und es ist auch nicht verwunderlich, dass dies hier ihr erstes gemeinsames Duell überhaupt ist. Beginn: 30.06.2016 – 18:30 MEZ

Slavia Sofia

Diese Tatsache sollte jetzt auf beiden Seiten für mehr Motivation sorgen, vor allem bei Slavia, da die Mannschaft in der letzten Saison den vierten Meisterschaftsplatz mühevoll und nur dank einer besseren Torbilanz gegen den fünftplatzierten Lokomotiv geschafft hat. Die heutigen Gastgeber haben übrigens 20 Titel in ihren Vitrinen. Achtmal waren sie nämlich Bulgariens Titelträger und 12 Mal gewannen sie den Pokal. Vor genau 20 Jahren haben sie beide Titel gewonnen, während sie danach nachgelassen und auch etwas in Vergessenheit geraten sind. In den letzten paar Saisons kommen sie langsam wieder zurück.

Wegen dieser Tatsachen, ist man nicht so ganz sicher, was man von dieser Mannschaft erwarten soll. Das gilt auch für dieses EL-Spiel. Aber so wie die bulgarischen Vereine spielen, sollte auch Slavia jetzt gegen Zaglebie sehr offensiv und kampfbereit agieren. Der Spielerkader wurde im Laufe des Sommers nicht viel verändert und nur Verteidiger Panov sowie Innenverteidiger Pirgov haben den Verein verlassen, während Innenverteidiger Branekov und Mittelfeldspieler Vasel dazugekommen sind. Diese Spieler werden aber jetzt wahrscheinlich nicht mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Slavia: Kirev – Dechev, Velkov, Sergeev, Ferraresso – Martinov, Semerdzhiev – Stoev, Baldzhiyski, Serderov – Dimitrov

Zaglebie Lubin

Die Gäste aus Polen waren nur zwei Mal nationale Titelmeister. Einen Titel holten sie aber im Jahr 2007 und danach waren sie eine Zeitlang nicht mal unter den vier führenden Teams. Sie spielten somit auch in Europa nicht mit und jetzt stehen sie vor einer neuen Erfahrung. Es ist auch eine ganz neue Generation an Spielern in dieser Mannschaft, die vom jungen Trainer Stokowieco angeführt wird. Im Rahmen des regulären Meisterschaftsteils befand sich Zaglebie auf dem vierten Tabellenplatz und in den Playoff-Spielen auf der dritten Position.

Was den polnischen Pokalwettbewerb angeht, sind die heutigen Gäste im Viertelfinale ausgeschieden. Sie können also mit der vergangenen Saison zufrieden sein, besonders da sie endlich wieder die EL-Teilnahme geschafft haben. Jetzt müssen sie aber ohne ihren besten Spieler Starzynski auskommen müssen, da seine Ausleihfrist abgelaufen ist und er zum belgischen Lokeren zurückkehren muss. Auch Stürmer Luis Carlos hat die Mannschaft verlassen und für die erwähnten Positionen hat der Verein noch keinen adäquaten Ersatz gefunden. Gekommen sind zwei Defensivspieler und zwar Verteidiger Dziwniel und Innenverteidiger Madera. Sie dürfen aber erst das Rückspiel mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Zaglebie: Polacek – Todorovski, Dabrowski, Jach, Cotra – L.Piatek, Kubicki – Janoszka, Rakowski, Wozniak – Papadopoulos

Slavia Sofia – Zaglebie Lubin TIPP

Beide Teams sind nach langer Abwesenheit wieder in Europa mit dabei und deswegen erwarten wir, dass jetzt beide Trainer vorsichtig agieren, um vor allem unbesiegt zu bleiben. Es ist also ein torarmes Spiel zu erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€