Sparta Prag – Villarreal 14.04.2016, Europaliga

Sparta Prag – Villarreal / Europaliga – Viele haben wahrscheinlich erwartet, dass der favorisierte Villarreal in Hinspiel des EL-Viertelfinales den Einzug in die nächste Runde bereits nach den regulären 90 Spielminuten bestätigen wird, aber die Spieler von Sparta haben wieder mal gezeigt, wie unangenehm sie sind und treten somit dieses heutige Rückspiel in Prag mit nur einem Tor Rückstand an. In der Zwischenzeit haben beide Teams im Rahmen der Meisterschaft Heimsiege geholt und sind jetzt kurz vor diesem gemeinsamen Duell noch selbstbewusster. Beginn: 14.04.2016 – 21:05 MEZ

Sparta Prag

Trainer Scasny kann aber dieses Mal mit drei Abwehrspielern nicht rechnen. Holek hat sich nämlich verletzt und Brabec sowie Costa können kartenbedingt nicht mitspielen. Die Abwehr von Sparta wird also ziemliche Veränderungen erleben und es ist deswegen zu erwarten, dass sich Scasny jetzt wieder für die 4-2-3-1-Startformation entscheidet. Er hat ja in letzter Zeit immer wieder die 3-4-3-formation bevorzugt.

Sparta hat übrigens am letzten Wochenende zu Hause gegen Pribram mit einer kombinierten Startelf einen 2:1-Routinesieg geholt, womit die heutigen Gastgeber ihre zweite Tabellenposition nur zusätzlich gesichert haben. Jetzt haben sie nämlich ganze sieben Punkte mehr als der drittplatzierte Mlada Boleslav. Der führende Plzen hat aber ganze neun Punkte, aber auch ein abgelegtes Spiel mehr, weswegen Sparta immer noch Hoffnung auf den Titel hegt. Jetzt konzentrieren sich die Gastgeber aber ganz auf dieses heutige EL-Duell, in dem neben den erwähnten Defensivspielern auch noch die verletzten Mittelfeldspieler Vacha und Jiracek nicht dabei sein werden.

Voraussichtliche Aufstellung Sparta: Bicik – Zahustel, Mazuch, Kovac, Frydek – Marecek, Matejovsky – Fatai, Dockal, Krejci – Julis

Villarreal

Wie bereits in der Einleitung gesagt, haben die heutigen Gäste wahrscheinlich erwartet, dass sie nach den 90 Minuten des Hinspiels den Einzug ins Halbfinale sichern werden, aber Sparta ist anscheinend ein viel schwierigere Gegner als sie es erwartet haben. Sie müssen also jetzt in Prag richtig schwitzen. Die Spieler sind aber zurzeit sicher ziemlich selbstsicher, da sie eine Serie von drei Siegen in Folge haben. Sie haben nämlich am letzten Wochenende im Rahmen der Primera zu Hause gegen Getafe 2:0 gewonnen.

Damit haben die Schützlinge von Trainer Marcelino ihre vierte Tabellenposition bestätigt. Celta hat zurzeit nämlich ganze acht Punkte weniger, während sie auch einen großen Punkterückstand auf das führende Duo aus Madrid haben. Die Spieler von Villarreal können sich jetzt demnach völlig auf dieses EL-Viertelfinalspiel konzentrieren, besonders da sie im Vergleich zum Hinspiel jetzt stärker sein werden. Verteidiger Rukavina hat nämlich in der Zwischenzeit seine Strafe abgesessen. Nicht dabei sind immer noch die verletzten Innenverteidiger Musacchio und Bonera.

Voraussichtliche Aufstellung Villarreal: Asenjo – Mario, Bailly, Ruiz, Rukavina – Suarez, Soriano, Trigueros, Castillejo – Bakambu, Soldado

Sparta Prag – Villarreal TIPP

Angesichts des Ergebnisses aus dem Hinspiel, in dem Villarreal zu Hause 2:1 gewonnen hat, haben beide Teams immer noch reale Chancen auf den Halbfinaleinzug. Deswegen erwarten wir dieses Mal ein offenes und auf beiden Seiten torreiches Spiel.

Tipp: beide Teams erzielen ein Tor

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bet365 (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€