Tipp Champions League: Ajax Amsterdam – Olympique Lyon

champions_leagDies sollte eines der aufregendsten Duelle der ersten Runde der Champions League sein, weil erwartet wird, dass gerade diese beiden Mannschaften entscheiden, wer den zweiten Platz in der Gruppe D einnehmen wird. In dieser Gruppe befinden sich noch Real Madrid und der Außenseiter Dinamo aus Zagreb. Derzeit spielen Ajax und Lyon sehr gut in den jeweiligen nationalen Ligen. Wir sollten noch erwähnen, dass sie vor neun Saisons in diesem Wettbewerb aufeinandergetroffen sind und damals waren die Amsterdamer beide Male besser. Beginn: 14.09.2011 – 20:45

Allerdings haben damals in Ajax einige große Stars gespielt, während in dieser Saison Trainer de Boer ein sehr junges und talentiertes Team zur Verfügung hat. Von den erfahrenen Spielern sind im Team nur der 37-Jährige Verteidiger Ooijer und der Neuzugang Janssen, der in diesem Sommer von Twente als Ersatz für den Kapitän de Zeeuw ins Team geholt wurde. Das hindert sie aber nicht daran, dass sie zu Beginn der Saison im gleichen Tempo wie im letzten Jahr, als sie im Saisonfinish zum Meistertitel gekommen sind, weitermachen. In der Champions League haben sie ebenfalls einen sehr bemerkenswerten Auftritt gehabt. In den ersten fünf Runden der Meisterschaft haben sie vier Siege und ein Remis verzeichnet, sodass sie zu Recht den ersten Tabellenplatz der Eredivisie belegen und zwar mit einem Punkt im Vorsprung auf die ersten Verfolger Twente und Alkmaar. Trainer de Boer freut sich sehr über das effiziente Spiel seiner Schützlinge, die in diesen fünf Spielen sogar 18 Tore erzielt haben. Jeweils auch Tore haben die 21-Jährigen Stürmer Sigthorsson und Sulejmani erzielt. Da ist noch der zwei Jahre ältere Boerrigter, der dreimal getroffen hat, genau wie der offensive Mittelfeldspieler de Jong, der zweifach Torschütze im letzten Gastsieg über Hercules. Dieses Quartett wird wieder eine große Bedrohung für den Torwart Lloris darstellen, während für die Kontrolle des Mittelfeldes und der Abwehr hauptsächlich die Spieler, die im letzten Jahr in der Erstbesatzung waren, zuständig sind. Ausfallen werden die verletzten Silva und El Hamdaoui, während der schwache Mittelfeldspieler Enoha für diese Begegnung fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Vermeer – van der Wiel, Alderweireld, Vertonghen, Anita – Eriksen, Janssen – Sulejmani, de Jong, Boerrigter – Sigthorsson{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die drittplatzierte Mannschaft der französischen Meisterschaft aus dem letzten Jahr, Olympique aus Lyon, hofft, dass sie in diesem Jahr den Thron in der heimischen Liga wieder besteigen wird, wobei sie auf der internationalen Bühne ebenfalls große Ambitionen hat. Für sie wird es sehr wichtig sein, wie sie den Wettbewerb in der Champions League eröffnen werden, weil sie gleich auf den direkten Rivalen um den zweiten Platz treffen werden und zwar in Amsterdam. Wir glauben, dass Trainer Garde mit einem vorsichtigen Spiel das eigene Tor sauber halten wird, während man im Angriff sehr viel vom Sturmduo Briand-Gomis erwarten wird. Diese beiden Spieler sind mit jeweils drei erzielten Toren die besten Torschützen in ihrer Mannschaft.  In der heimischen Liga befinden sich die Löwen von Gerland auf dem großartigen zweiten Platz und bisher sind sie die einzige ungeschlagene Mannschaft. Allerdings haben sie einen Sieg weniger auf dem Konto als Montpellier und deshalb liegen sie einen Punkt im Rückstand auf diese Mannschaft, wobei sie in ihrem direkten Duell vor zwei Runden einen 2:1-Heimsieg gefeiert haben. Mit dem identischen Ergebnis haben sie am vergangenen Wochenende den Aufsteiger Dijon in der Ferne bezwungen. In dieser Begegnung sind sie ohne ihren besten Stürmer, den erfahrenen Lopez geblieben. Er hat sich Knöchel verletzt. Schon länger sind die Mittelfeldspieler Gourcouff und Ederson abwesend, sowie der Verteidiger Cris. Deshalb sollte im Spiel gegen Ajax der junge Mittelfeldspieler Pied von der ersten Minute an auflaufen. Bisher hat er eine bescheidene Eisatzzeit gehabt. Die Abwehr ist vielleicht das schwächste Glied der Mannschaft, wenn man bedenkt, dass sie in allen fünf Runden der Ligue 1 jeweils einen Gegentreffer kassiert haben.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Réveillère, Kone, Lovren, Cissokho – Pied, Gonalons, Kallstrom, Bastos – Briand, Gomis

Gerade wegen dieser Unsicherheit der Abwehr der Gastmannschaft erwarten wie dass die verspielten Jungs aus Amsterdam mindestens eine Kugel ins gegnerische Netz schieben. Auf der anderen Seite werden die Franzosen auch mit einem Remis sehr zufrieden sein, weil sie mit diesem Remis den psychologischen Vorteil im Kampf um den zweiten Platz haben werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Ajax

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei 188bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010