champions_leagIhr erstes direktes Duell werden die „Apotheker“ und die „Fledermäuse“ in dem Moment spielen, in dem sie die Punkte für den Kampf um den zweiten Platz unbedingt brauchen. Leverkusen hat eine Niederlage, dann einen Sieg verbucht und Valencia hat zwei Remis und gegen ein Remis hätten sie auch in diesem Match wahrscheinlich nichts dagegen. Angesichts der Geschehnisse in dieser Gruppe ist der erste Platz für Chelsea reserviert und diese zwei Teams werden den Kampf um den zweiten Platz führen, während der dritte Platz eigentlich nicht gefährdet sein sollte. Beginn: 19.10.2011. – 20:45

Bayern Leverkusen schafft es irgendwie nicht eine Form zu behalten und es sind auch viele Oszillationen in ihrem Spiel. Gerade als sie zwei Siege hintereinander hatten und zwar gegen Genk in der Champions League und Wolfsburg in der Meisterschaft, haben sie am Samstag in M´gladbach unentschieden gespielt was kein schlechtes Ergebnis ist, vor allem wenn man weiß was alles in diesem Match passiert ist. Sie haben die Führung gehabt und deswegen bleibt die Trauer hinter dem dritten Sieg in Serie. Aber wenn man bedenkt dass Castro einen Platzverweis erhalten hat und sie mit 2:1 im Rückstand gewesen sind, sind die endgültigen 2:2 mehr als gut. Torwart Leno, der den ersten Torwärter Adler hervorragend ersetzt hat, hat sie immer wieder gerettet. Aber nicht nur Adler ist verletzt. In M´gladbach hat auch Innenverteidiger Toprak nicht gespielt und schon von früher sind Renato Augusto und Barnetta verletzt. Das alles sind Probleme von denen Trainer Dutt in dieser Saison verfolgt wird und dazu sind auch ein paar wichtige Spieler nicht in bester Form. Das bezieht sich besonders auf den Mittelfeldspieler Sidney Sam, der letzte Saison der Spielmacher gewesen ist. Sie kassieren sehr viele Gegentore, was bedeutet dass auch die Abwehr nicht gerade auf einem hohen Niveau ist. Für dieses Match kommt Toprak ins Team zurück, genau wie Mittelfeldspieler Rolfes, der gegen Borussia ausgeruht hat. Im Angriff müsste Schürrle spielen, der auch das entscheidende Tor für den Ausgleich in M´gladbach verbucht hat. Es  wird jedoch angekündigt dass auch Derdiyok der Angriffspartner von Kießling werden könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Balitsch, Reinartz, Toprak, Kadlec – L.Bender, Rolfes – Castro, Sam – Kießling, Schürrle (Derdiyok).{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Valencia verliert in dieser Saison sehr schwer ein Spiel, aber spielt oft unentschieden. Das wäre kurz gesagt, die Note für den bisherigen Saisonablauf. Während sie in der Meisterschaft mehr gewinnt, in der Champions League spielt sie nur unentschieden, aber der Unterschied zwischen diesen zwei Ergebnissen ist bei Valencia immer klein. Alle vier Siege in dieser Saison hat Valencia mit einem Unterschied von einem Tor erreicht und auch die einzige Niederlage ist minimal gewesen, was sehr interessant ist. Was die Niederlage betrifft, ist sie in Sevilla passiert und sie hätten es leicht vermeiden können, da sie einen Elfmeter und einen Spieler, ein paar Minuten sogar zwei Spieler mehr auf dem Spielfeld hatten. In der letzten Runde haben sie bei Mallorca 1:1 gespielt und der Gastgeber hat das Tor aus einem Strafstoß in der richterlichen Nachspielzeit erzielt. In der ersten Runde sind sie zu Hause gegen Racing mit 1:3 und zwei Minuten vor dem Ende mit 2:3 im Rückstand gewesen, haben aber doch gewonnen. Gegen Chelsea ist es der Elfmeter drei Minuten vor dem Ende gewesen, mit dem sie den einen Punkt gerettet haben, der vielleicht auch entscheidend sein könnte, angesichts des mageren 0:0 in Genk in der ersten Runde. Alles in allem ist es mit Valencia nie langweilig und fast alle Spiele sind überraschungsvoll gewesen. Wir müssen auch das Remis von 2:2 gegen Barcelona erwähnen und den Sieg gegen Atletico Madrid. Alles hängt vom Stürmer Soldado ab, der in der Meisterschaft schon fünf Tore verbucht hat und einen in der Champions League. Das was auch interessant ist, ist das Trainer Emery entschieden hat die Torwärter auszuwechseln. Somit verteidigt Guaita in der Primera Division und Diego Alves in der Champions League. So wird es auch in Leverkusen sein. Was den Rest des Teams betrifft, der verletzte Banega ist nicht da, was ein großes Handicap ist und ersetzen wird ihn der Türke Topal. Auch Mathieu wird spielen, der gegen Chelsea vielleicht der beste gewesen ist und gegen Mallorca nicht gespielt hat. Der Rest des Teams wird keine Veränderungen erdulden.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Bruno, Rami, Victor Ruiz, Jordi Alba – Albelda, Topal – Pablo Hernandez, Canales, Mathieu – Soldado.

Der Gastgeber spielt sehr wechselhaft und verbucht in dieser Saison oft unerwartete Niederlagen. Aber ab und zu spielen sie auch sehr gut. Valencia spielt von Anfang an stabil und gut. Somit erwarten wir in diesem sehr wichtigen Match ein hartes Spiel, in dem der Gastgeber aggressiver sein wird und die Gäste ihr übliches Spiel spielen werden. Deswegen sollte es nicht so viele Tore geben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,88 bei canbet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010